Montag, Juni 17, 2024

Förderung des Denkmalschutzes bleibt oberstes Ziel der Altstadtfreunde

Anzeige

Werne. Für drei weitere Jahre bleibt Karl-Heinz Schwarze Vorsitzender des Vereins „Freunde des historischen Stadtkerns Werne e.V.“ Seit der Gründung im Jahr 2015 ist der 87-Jährige in dieser Funktion tätig.

Auf der nur spärlich besuchten Mitgliederversammlung in den Räumen des Verkehrsvereins wurde Schwarze ohne Gegenstimme wiedergewählt. Auch Kassierer Werner Ueckert und Heidelore Fertig-Möller als Schriftführerin wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neuer Zweiter Vorsitzender ist Jörg Stengl, der für Hilmar Kilinski nachrückt und gleichzeitig weiter als Pressereferent des Vereins fungiert. Kilinski war aus persönlichen Gründen Anfang des Jahres zurückgetreten.

- Advertisement -

Nach Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit berichtete Schwarze ausführlich über die Aktivitäten des Vereins in den vergangenen Monaten. Einer der Höhepunkte war der Vortrag des Historikers Jan Ermel. Der Referent der DenkmalAkademie Bonn erläuterte anhand von Bildbeispielen grundlegende Begriffe und Aufgaben der Denkmalpflege und wies auch auf heikle Punkte hin wie das Verhältnis von Restaurierung und Rekonstruierung ein. 

Auf großes Interesse stießen die weiteren Vorträge von Karl-Heinz Schwarze und Dr. Anke Schwarze, die Führung durch die Werner Altstadt zum Thema Fachwerk sowie die Fahrt zum Kloster nach Oesede im Oktober 2023. Zum Tag des offenen Denkmals lud der Vereinsvorsitzende zu einer Führung in die Stiftskirche Cappenberg ein.

Die Bevölkerung für die Anliegen von Denkmalschutz und -pflege zu sensibilisieren, darin sieht der Verein seine Aufgabe. Dazu gehören neben Vorträgen, Führungen und Fahrten auch Veröffentlichungen in der Presse. In seinem 2023 erschienenen Buch „Ein verflogener Traum“ fasst Schwarze Pläne für das Museumsprojekt in der Elberfeldschen Stuhlmacherei zusammen und nennt die Ursachen und Gründe für das Scheitern der anspruchsvollen Idee von dem dezentralen Museum in Werne, in dem die Lebens- und Arbeitsverhältnisse vergangener Zeiten erlebbar werden sollten.

Vorgesehen für 2024 sind weitere Veranstaltungen, die der Förderung des Denkmalschutzes dienen, wie es in der Vereinssatzung verankert ist. Geplant sind Fahrten und Vorträge. Eine wichtige Funktion bei der Information über den Denkmalschutz in Werne übernimmt die Homepage der Altstadtfreunde. Unter www.altstadtfreunde-werne.de sind bereits über 30 Denkmäler in Werne ausführlich beschrieben. Die Liste wird regelmäßig weiter vervollständigt. Die Mitgliederversammlung beschloss den finanziellen Rahmen, um den Internetauftritt langfristig zu sichern.   

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Für jeden etwas dabei“: RSC Werne lädt zur Radtouristik 2024 ein

Werne. Ende Juni sollten sich alle Radbegeisterten einen Termin merken und freihalten: Am Samstag (22.06.2024) findet die Touristikfahrt 2024 des RSC Werne statt. Neu...

Unterwegs sein: Kleine Wunder auf dem Jakobsweg

Werne. Kleine Wunder der Begegnungen erlebten neun Frauen und Männer, die ihre Rucksäcke packten und vom 8. bis 11. Juni auf dem Westfälischen Jakobsweg...

U14-Hockey-Jungen des TVW feiern zwei weitere Siege – United achtbar

Werne. Die Siege zwei und drei in der laufenden Meisterschafts-Vorrunde auf Westfalen-Ebene sammelten die U14-Jungen des TV Werne am Samstag beim Heimspieltag im Lindert....