Dienstag, Mai 28, 2024

Fotoschau der ZwAR-Gruppe belebt Partnerschaft mit Poggibonsi

Anzeige

Werne. Wie, „Poggibonsi“? Wie, „Werne“? Licht in diese Fragezeichen wollen die Hobbyfotografen aus den beiden Partnerstädten mit ihrer gemeinsamen Fotoausstellung bringen, die am Dienstag (23.04.2024) im Werner Stadtmuseum eröffnet worden ist.

Im italienischen Poggibonsi ist die Ausstellung mit den gleichen Fotografien bereits seit rund zwei Wochen zu sehen. Dort zeigten sich, so die italienischen Organisatoren, viele Besucher überrascht, als sie erfuhren, dass die Kleinstadt in der Toskana mit Werne eine Partnerstadt im deutschen Münsterland hat.

- Advertisement -

Sowohl der Leiter des Stadtmuseums, Flemming Feß, als auch Bürgermeister-Stellvertreterin Marita Funhoff unterstrichen in ihren Redebeiträgen die Bedeutung der Fotoausstellung für das gesellschaftliche Leben in Werne. Funhoff erinnerte an die Zeit der Stagnation in den Beziehungen der beiden Partnerstädte. So ist aus ihrer Sicht zu erklären, dass die Partnerschaft gegenüber den vier anderen Städtepartnerschaften Wernes in den Hintergrund geraten sei. Die Idee einer gemeinsamen Ausstellung der beiden Fotoclubs bezeichnete die Kommunalpolitikerin als „großartig“ und verband diese Feststellung mit der Erwartung einer Intensivierung der Beziehungen.

Flemming Feß sprach von einer „wichtigen Ausstellung“, die den Anspruch des Museums „als Ort für alle Bürger der Stadt“ unterstreiche. Den Organisatoren bescheinigte der Museumsleiter, „ein tolles Beispiel für bürgerschaftliches Engagement“ zu zeigen. Die ausgestellten Bilder skizzieren seiner Meinung nach den kulturellen Kontrast des Lebens in der Toskana und im Münsterland.

Dr. Heiner Tröster von der Werner ZwAR-Fotogruppe erinnerte an die rund einjährige Vorbereitungszeit für die Fotoschau. Dank eines in Köln aufgewachsenen Mitglieds der italienischen Fotofreunde und Dank des elektronischen Übersetzungsdienstes hätten die Sprachprobleme problemlos überwunden werden können. Als Ziel der Ausstellung bezeichnete Tröster nicht nur die Präsentation der Fotogruppe, sondern auch die Rolle als Anstoßgeber für die weitere Aktionen im Rahmen der Städtepartnerschaft. Für den kommenden Sommer planen die Ausstellungsmacher bereits eine Fahrt in die Partnerstadt.

Die Bilder der Ausstellung im Obergeschoss des Museums zeigen eine deutliche Gemeinsamkeit zwischen den Partnerstädten: Es wird viel und gerne gefeiert. Allerdings führen die unterschiedlichen kulturellen Entwicklungsstränge und das wärmere Wetter in der Toskana zu anderen Formen des Feierns. Hier wie dort spielt beispielsweise der Tag der Einschulung eine große Rolle. Sportliche Events, Volksfeste Benefiz- und Traditionsveranstaltungen gehören in Werne und in Poggibonsi zum Jahresablauf. Texttafeln informieren über den Anlass des jeweiligen Fotos und liefern weitere Hintergrundinformationen zum Leben in den Partnerstädten.

Die Ausstellung ist bis zum 14. Juli während der üblichen Öffnungszeiten des Stadtmuseums zugänglich.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Werner Klimanetzwerk macht mit beim EU-Klimastreik in Dortmund

Werne. Den Klimastreik von Fridays für Future am kommenden Freitag, 31. Mai 2024, in Dortmund haben verschiedene Gruppen, Initiativen und Vereine aus Werne zum...

Kontrolle in Unna: 26-Jähriger aus Werne mit Drogen erwischt

Unna/Werne. Ein 26-jähriger Mann aus Werne ist Sonntagmorgen (26.05.2024) gegen 02.25 Uhr in Unna bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen. Darüber berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Mit seinem...

Polizei erwischt zwei Autodiebe auf frischer Tat in Werne

Werne. Ein Zeuge bemerkte am frühen Samstagmorgen (25.05.2024) zwei Tatverdächtige, die sich an einem Pkw in der Paul-Gerhardt-Straße in Werne zu schaffen machten. Gegen 4.10...

Kurz notiert: Zoo-Besuch – Fotoreise – Gottesdienst – Kaffeekränzchen

Werne. Mit vielen neuen Eindrücken wurden die fast 40 Kinder und Jugendlichen der TV Werne Wasserfreunde am Samstag Nachmittag auf dem Solebad-Parkplatz von ihren...