Dienstag, Juli 16, 2024

Turnhalle vor Sanierung: Ausweich-Quartier für TV Werne steht fest

Anzeige

Werne. In der Turnhalle an der Horster Straße (ehemalige Wiehagenschule) beginnt im Januar 2023 eine umfassende Sanierung mit Mitteln aus einem NRW-Fördertopf. Für den dort beheimateten TV Werne hat die Stadt Werne nun einen Ersatz gefunden, wie Norbert Hölscher im Schul- und Sportausschuss am Dienstag (15.11.2022) mitteilte.

In den Räumlichkeiten der früheren Tanzschule Bleckmann an der Capeller Straße sollen die Gruppen des Turnvereins vorübergehend ihrem Sport nachgehen. Bekanntlich hat Tanzlehrer Julio Cesar Salmeron Bozo seine Schule aufgrund der hohen Energiepreise geschlossen und ist auf der Suche nach einem neuen Standort.

- Advertisement -

„Die Suche nach einem Ausweichquartier gestaltete sich schwierig, weil wir die Zeiten nicht auf mehrere Hallen verteilen konnten. Jede Sportart belegt aktuell immer für einen ganzen Tag die Halle. Außerdem kann man eine Judomatte nicht wandern lassen“, schilderte Norbert Hölscher die Problematik. Neben den Judoka ist u.a. auch die Taekwondo-Abteilung und der Turnkindergarten noch in der Turnhalle an der Horster Straße untergebracht.

In der ehemaligen Tanzschule wolle man nun zwei Räume anmieten – zumindest bis nach den Sommerferien. So lange sollen die Sanierungsarbeiten in der Turnhalle andauern.

Einen Vorort-Termin mit den Verantwortlichen des TV Werne kündigte Hölscher ferner für den heutigen Mittwoch (16.11.2022). „Wir sind frohen Mutes, dass der Umzug in der ersten Januar-Woche vonstatten gehen kann. Aber wir müssen uns noch mit dem Turnverein abstimmen“, so der Sportamt-Mitarbeiter abschließend.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Worte im Fluss: Workshop für junge Literatur- und Lyrik-Enthusiasten

Werne. Wie gelingt es Autoren, uns in ihren Bann zu ziehen? Diese Frage mag auf den ersten Blick undurchsichtig erscheinen, doch es gibt einen...

Dr. Annika Roth leitet Fachbereich Gesundheit des Kreises Unna

Kreis Unna. Der Fachbereich Gesundheit (FB 53) des Kreises Unna hat eine neue Leitung: Dr. Annika Roth hat die Position seit dem 1. Juli...

Klaus Wortmann immer noch aktiv: „Animieren im Bad hält jung“

Werne. Vor zwölf Jahren ist Klaus Wortmann vom Beckenrand in den Vorruhestand gewechselt. Dreieinhalb Jahrzehnte war Wortmann zuvor als Schwimmmeister im Solebad Werne tätig....

LWL-Kulturstiftung: Gelder für Projekte jetzt beantragen

Münster. Verantwortliche für Kulturprojekte in und aus Westfalen-Lippe können für ihre Vorhaben, die ab 2025 beginnen, Gelder bei der Kulturstiftung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL)...