Freitag, Juni 21, 2024

24 Millionen Euro Fördermittel flossen 2022 in den Wahlkreis

Anzeige

Werne. „Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA, angesiedelt im Bundeswirtschaftsministerium) hat im Jahr 2022 mehr als 24 Millionen Euro Fördersummen in den Städten Hamm, Lünen, Werne und Selm ausgezahlt“, rechnet SPD-Bundestagsmitglied Michael Thews (Wahlkreis Hamm – Unna II) in einer Medienmitteilung vor, welche Mittel im Vorjahr aus den Fördertöpfen in die Region geflossen sind.

„Gerade die Förderungen in den Bereichen Klimaschutz, Energie, Mobilität und Wirtschaft sind enorm wichtig für unsere Kommunen. Durch unsere Bundesförderungen unterstützen wir die Menschen und Unternehmen beim Umstieg auf klimafreundliche Alternativen und ermöglichen einen Beitrag zum Klimaschutz für alle. Durch energetische Gebäudesanierungen müssen wir weniger heizen, durch Energieberatung und Energieeffizienz sorgen wir für zusätzliche Einsparungen und entlasten unser Stromnetz. Das mindert nicht nur Abhängigkeiten von fossilen Brennstoffen, sondern sorgt auch für einen günstigeren Strompreis, erläutert Thews.

- Advertisement -

Mit der Förderung von Elektrofahrzeugen bewege man die Menschen dazu, auf den Verbrennungsmotor zu verzichten und die Klima freundlicheren Elektrofahrzeuge zu nutzen. Das senke den CO₂ -Ausstoß und man müsse weniger Öl und Benzin importieren, heißt es wqeiter 24 Millionen Euro ist eine beträchtliche Summe und ich bin sicher, dass es gut angelegtes Geld in meinem Wahlkreis ist“, so der örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Thews.

Die Förderungen im heimischen Wahlkreis im Einzelnen: Bundesförderung für effiziente Gebäude, Gebäudesanierung (BEG): 20,19 Millionen Euro (Vorjahr 8,23 Millionen) Energieberatung: 730.000 Euro (Vorjahr: 298.700 Euro) Energieeffizienz in der Wirtschaft: 2,39 Millionen Euro (Vorjahr 1,19 Millionen) Förderung für Elektrofahrzeuge: 784.000 Euro (159 Elektro- und Hybridfahrzeuge) Unternehmensberatungen: 29.000 Euro (20 Anträge).

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Beckmann’s Wohnwerke“ – Neues Quartier mit altem Kern

Werne. Auf Gewerbe folgt Wohnen, aus Alt wird Neu: Auf dem ehemaligen Gelände der Druckerei Beckmann an der Penningrode sollen „Beckmann's Wohnwerke“ entstehen. Das...

Digitale VKU-Bilanz mit musikalischem Beitrag aus Werne

Kreis Unna/Werne. 13,4 Millionen Menschen sind im vergangenen Jahr von der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) transportiert worden. Diese und andere Zahlen sind dem jetzt...

Leserbrief der BIN zum Briefwahlverfahren bei künftigen Bürgerentscheiden

Werne. Ein Leserbrief der Bürgerinitiative Industriegebiet Nordlippestraße e.V. – kurz BIN - zum Thema „zweistufiges Briefwahlverfahren ohne Wahllokale bei Bürgerentscheiden in der Stadt Werne“...

Kompletter „Mischbetrieb“ im Bürgerbüro? – Debatte im Ausschuss

Werne. "Es fällt doch niemanden spontan auf dem Wochenmarkt ein, dass er einen Personalausweis braucht. Die Anliegen für einen Besuch im Bürgerbüro fallen doch...