Dienstag, Mai 28, 2024

Besonderer Hingucker für mehr Sicherheit im Verkehr

Anzeige

Werne. Insgesamt hat es im Jahr 2023 rund 640.000 Verkehrsunfälle auf nordrhein-westfälischen Straßen gegeben. Bei einer Aktion auf dem nordwestlichen Hügel im Kamener Kreuz hat die Polizei Buchstaben aufgestellt, die den #LEBEN bilden, und das Motto der Strategie der Polizei NRW für mehr Sicherheit auf den Straßen unterstreichen.

Ein Hauch von Hollywood im Schatten des gelben Hubschraubers, war am Dienstag, 23. April, auch aus der Ferne zu sehen. Die rund einen Meter großen Buchstaben sind zwar nicht erstmals in der Öffentlichkeit präsentiert worden, dieses Mal aber an prominenter Stelle. Nach Schätzungen rollen täglich rund 200.000 Autos über das berühmte Kleeblatt-Kreuz.

- Advertisement -

Im Gegensatz zum weißen Schriftzug in den Hollywood Hills bei Los Angeles, war die Aufstellung, die von den Beamten persönlich durchgeführt wurde, nur von kurzer Dauer. Nach rund drei Stunden und einer Reihe an Presseterminen schleppten die Beteiligten die aus Holz gefertigten Buchstaben wieder vom Hügel. Der ‚Hashtag‘ LEBEN hat keine touristische Bedeutung, sondern mit der Reduzierung schwerer Verkehrsunfälle einen ernsten Hintergrund.

„Es ist uns wichtig, an markanten Stellen im Verkehr auf die Gefahren aufmerksam zu machen, damit sich die Menschen an Geschwindigkeitsbegrenzungen halten, denn jeder Verkehrstote ist einer zu viel“, so Landrat Mario Löhr nach der Positionierung der Buchstaben. „Wir wollen dazu beitragen, die Zahl der Verkehrstoten und Schwerstverletzten zu senken“, sagte Thomas Röwekamp vom Verkehrsdienst bei der Kreispolizeibehörde.

Die Buchstaben, die Verkehrsteilnehmer motivieren sollen, im Verkehr verantwortlich zu handeln und damit Leben schützen, wurden von den Beamten – hier Polizei-Pressesprecher Bernd Pentrop – zum Termin transportiert. Foto: Volkmer

Die großen Buchstaben, die Verkehrsteilnehmer motivieren sollen, im Verkehr verantwortlich handeln und damit Leben schützen, stellen eine Besonderheit dar. „Es gibt im Bereich Paderborn noch einen zweiten Satz, der Behörden auf Anfrage zur Verfügung gestellt wird, dabei sind die Buchstaben aber aus Pappe“, erklärte Polizei-Pressesprecher Bernd Pentrop. Und weiter: „Da uns das Thema wirklich wichtig ist, haben wir, nachdem ein Schreiner uns das Holz zugeschnitten hat, alles selbst zusammengebaut und angestrichen“.  

Zum Einsatz kommen die Buchstaben in der Zukunft auch an anderen Unfallschwerpunkten, beispielsweise in der Nähe von Schulen oder aber bei Radarmessungen. Erstmals zu sehen waren die Holzbauwerke, die bis zu 40 Kilogramm wiegen, Mitte März bei einer Wiegeaktion der Polizei für Wohnwagen und Wohnmobile in Unna, damals allerdings noch ohne den wetterfesten Anstrich. Finanziert wurde die Herstellung vom Kreis Unna.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Werner Klimanetzwerk macht mit beim EU-Klimastreik in Dortmund

Werne. Den Klimastreik von Fridays für Future am kommenden Freitag, 31. Mai 2024, in Dortmund haben verschiedene Gruppen, Initiativen und Vereine aus Werne zum...

Kontrolle in Unna: 26-Jähriger aus Werne mit Drogen erwischt

Unna/Werne. Ein 26-jähriger Mann aus Werne ist Sonntagmorgen (26.05.2024) gegen 02.25 Uhr in Unna bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen. Darüber berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Mit seinem...

Polizei erwischt zwei Autodiebe auf frischer Tat in Werne

Werne. Ein Zeuge bemerkte am frühen Samstagmorgen (25.05.2024) zwei Tatverdächtige, die sich an einem Pkw in der Paul-Gerhardt-Straße in Werne zu schaffen machten. Gegen 4.10...

Kurz notiert: Zoo-Besuch – Fotoreise – Gottesdienst – Kaffeekränzchen

Werne. Mit vielen neuen Eindrücken wurden die fast 40 Kinder und Jugendlichen der TV Werne Wasserfreunde am Samstag Nachmittag auf dem Solebad-Parkplatz von ihren...