Samstag, April 20, 2024

LippeBaskets bieten dem Favoriten einen großen Kampf

Anzeige

Werne. Vor einem begeisterten Publikum in der Ballspielhalle hielten die LippeBaskets das Duell mit dem hohen Favoriten UBC Münster lange offen, mussten sich nach großem Kampf aber doch mit 65:72 (17:19, 18:18, 8:14, 22:21) geschlagen geben.

„Ich bin sehr zufrieden mit den Jungs, wie sie als Mannschaft gekämpft haben. Wenn man Münster bei 72 Punkten hält, hat man nicht viel falsch gemacht“, meinte LBW-Coach Christoph Henke nach dem Spiel. In den entscheidenden Situationen hätten es die Gäste aber besser herausgespielt.

- Advertisement -

Mit viel Leidenschaft hielt Werne die Partie im ersten Viertel offen, lag nur mit einem Korb hinten (17:19). Im zweiten Durchgang traf Janne Bromisch zum zwischenzeitlichen Ausgleich (32:32). Münster hatte aber die passende Antwort parat und verteidigte die knappe Führung zur Pause.

Im dritten Abschnitt machte der UBC dann ernst, hatte einfach eine bessere Wurfquote als die LippeBaskets. Rupprecht brachte die Gastgeber noch einmal zum 41:42 dicht heran, danach gelang ihnen nur noch ein Korb, während Münster neun Punkte erzielte.

Die Zuschauer peitschten die LippeBaskets im vierten Viertel noch einmal nach vorne, es reichte am Ende aber nicht für die Überraschung. Der Favorit setzte sich letztlich verdient durch. Foto: Wagner

Das letzte Viertel gehörte dann den heimischen Korbjägern. Louis Barkowski verkürzte dreieinhalb Minuten vor der Schlusssirene auf 59:61. Die LippeBaskets schnupperten an der Überraschung, doch Münster konterte mit einem „Dreier“. Die Gastgeber gaben nicht auf. Aber erneut punktete der UBC von der Drei-Punkte-Linie – 63:71. Das war die endgültige Entscheidung.

„Es war von beiden Seiten ein intensives Spiel in einer tollen Atmosphäre. Wir waren für Münster eine hohe Hürde“, freute sich Coach Christoph Henke. Anschließend ging es mit seiner Truppe zur Saisoneröffnungsparty ins „Stilvoll im Rathaus“.

Das nächste Heimspiel steht für den 2. Regionalligisten bereits am Samstag (13. November) gegen BC Soest auf dem Plan. Beginn: 20 Uhr.

LBW: Wiedey, Most, Cramer, Brinkmann, Meinert, Keuthen, Rupprecht, Noubissi, Barkowski, Dreißig, Bromisch

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

22. Werner Stadtlauf nur mit einer Neuheit – Degenhardt folgt auf Böhle

Werne. "Mit einem Pott Kaffee in der Eisdiele", so Dirk Böhles Antwort auf die Frage, wo er am 8. Juni 2024 ist, wenn der...

Sporthalle Klöcknerstraße – Parkangebot neu überdacht

Werne. Eine neue Lösung für die Parkflächen der geplanten Doppelturnhalle an der Klöcknerstraße stellte Dezernent Ralf Bülte in dieser Woche im Ausschuss für Stadtentwicklung,...

Clemens Schlüter präsentiert Hommage an Hanns Dieter Hüsch

Werne. Hanns Dieter Hüsch, der große literarische Kabarettist und "Bauchredner Gottes",wäre am 6. Mai dieses Jahres 99 Jahre alt geworden. Am kommenden Sonntag, 21....

TV Werne III krönt starke Rückrunde mit dem Kreisliga-Meistertitel

Werne. Die Volleyballerinnen des TV Werne III feiern die Meisterschaft in der Kreisliga Unna. Das talentierte Team von Kathryn Weidemann spielte eine herausragende zweite...