Freitag, Juni 14, 2024

Dreimal Gold, einmal Bronze: Erfolge für weibliche Judoka aus Werne

Anzeige

Werne. Bei einem Judoturnier für die weibliche Jugend am vergangenen Samstag (17.09.2022) in Holzwickede räumten die Mädchen des TV Werne ordentlich ab.

Der TVW ging dort mit vier Kämpferinnen an den Start. In der U13 kämpfte Mira Konert. Sie bestritt insgesamt drei Kämpfe und konnte sich nach einer knappen Niederlage im ersten Kampf in den folgenden Begegnungen durchsetzen. Am Ende wurde sie Siegerin in ihrer Gewichtsklasse.

- Advertisement -

In der U15 startete Jennifer Zoe Klein. In ihrer Gewichtsklasse gab es viele starke Kämpferinnen. Es gelang ihr jedoch, ihre Leistung von Kampf zu Kampf zu steigern, so dass sie vor allem aufgrund ihrer guten Leistungen im Boden am Ende die Bronzemedaille entgegennehmen durfte.

In der Altersgruppe der U18 ging es um die Qualifikation für die Westdeutschen Judomeisterschaften am 24. September 2022 in Herne. Hier starteten die beiden erfahrenen Judokämpferinnen Lea Konert und Jule Rüschenschmidt. Beide bekamen am Ende eine Goldmedaille überreicht und qualifizierten sich damit für die Westdeutschen Judomeisterschaften.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Westfälische Titelkämpfe: TV-Leichtathleten auf vorderen Plätzen

Werne. Seit Ende letzter Woche sind die Europameisterschaften in Rom in vollem Gange, doch auch in Westfalen wurde am Wochenende Einiges in Sachen Leichtathletik...

Volleyball-Kreismeisterschaften der Grundschulen: Werne stark wie nie

Werne. Großer Erfolg für die Werner Grundschulen bei den Volleyball-Kreismeisterschaften in Lünen: Die vier Teams sicherten sich die Plätze eins bis drei sowie den...

Prince aus Ghana hinterlässt Spuren bei Hockey United Werne

Werne. Dass Hockey United seinen Namen zurecht trägt, hat der Verein in den vergangenen 90 Tagen unter Beweis gestellt. So lange war Prince Lartey...

Neuer Trainer und acht neue Spieler für den Werner SC

Werne. Nach dem Aufstieg in die Landesliga laufen beim Werner SC die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit auf Hochtouren. Schon frühzeitig stand Sven Pahnreck...