Mittwoch, April 17, 2024

Eintracht schießt Lohauserholz ab und übernimmt die Spitze

Anzeige

Werne. Mehr als souverän hat sich Fußball-A-Kreisligist Eintracht Werne einer lästigen Pflichtaufgabe entledigt. Verdienter Lohn ist die Tabellenführung.

TuS Lohauserholz-Daberg II – Eintracht Werne 1:9 (1:3)

- Advertisement -

Die Bilanz könnte nicht besser sein: Im sechsten Spiel feierten die Evenkämper den sechsten Sieg. Weil der VfL Mark (2:2 bei der Hammer SpVg II) patzte, ist die Eintracht nun alleiniger Tabellenführer der Kreisliga A1.

Wieder einmal konnte sich Werne auf seine Offensive verlassen. Abdullah Sahin traf mit einem Doppelschlag zum frühen 2:0 (19./33.). Kurz darauf verkürzten die Gastgeber. Doch die Eintracht zeigte sich nicht geschockt. Wieder Sahin stellte den alten Abstand wieder her. „In der ersten Halbzeit hatten wir noch zuviele Ballverluste, wollten zu schnell nach vorne spielen“, war Co-Trainer Mario Martinovic, der Chef Aykut Kocabas (Urlaub) vertrat, noch nicht ganz zufrieden.,

Der Widerstand von Lohauserholz war gebrochen. In der zweiten Halbzeit lief der Ball wie am Schnürchen bei den Gästen, die einen hochverdienten Kantersieg herausschossen. „Apo“ Sahin legte noch zwei Treffer nach und kommt nun bereits auf 14 Saisontore. Außerdem trafen Alper Lafci (3) und Mirac Kavakbasi.

„Im Moment gibt es nicht viel zu bemängeln. Die Mannschaft zeigt viel Spielfreude, schießt Tore am Fließband. Aber: Wir dürfen in diesen Spielen auch nicht stolpern und müssen unsere Hausaufgaben machen. Platz eins haben sich die Jungs jetzt redlich verdient. Das war ein gelungener Sonntag“, freute sich Mario Martinovic.

Am kommenden Sonntag (Anstoß: 15 Uhr, Sportzentrum Dahl) empfängt Eintracht Werne den Tabellensiebten BV 09 Hamm.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Showdown“ für Werner SC II: Hoffen auf Sieg und Schützenhilfe

Werne. Es kommt zum "Showdown" für die Reserve des Werner SC: Am Donnerstagabend wollen die Tischtennisspieler erst gewinnen und tagsdarauf den SV Stockum dabei...

Steintorschule soll Wohnungsbau weichen – Lösung in Sicht

Werne. Die ehemalige Steintorschule, nach dem Ende ihrer „Schulzeit“ auch lange als Jugendzentrum Rapunzel genutzt, soll einer neuen städtebaulichen Entwicklung Platz machen. Perspektivisch war...

Änderung für den Baumschutz: Baustart für Spielplatz steht bevor

Werne. Der neue Spielplatz im Schatten des Gradierwerks soll nach der Fertigstellung zu einem Vorzeige-Objekt werden. Bis dahin wird es aber noch einige Zeit...

Löschzug Langern ist Gastgeber für Treffen der Ehrenabteilungen

Werne. Bürgermeister Lothar Christ hatte die Kameraden der Ehrenabteilungen aller Löschzüge und Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Werne am vergangenen Wochenende zum jährlichen Tag der...