Samstag, April 20, 2024

Es ist angerichtet für „Lenklar 2022“

Anzeige

Werne. Zwei Jahre Pause haben alle Beteiligten „hungrig“ gemacht: Nach Nennungsschluss präsentiert Lutz Gripshöver beeindruckende Zahlen für die Lenklarer Reitertage 2022.

Für die knapp 40 Prüfungen, die zwischen dem 7. und dem 18. April auf dem Hof Gripshöver an der Bundesstraße 54 ausgeritten werden, sind 4.000 Nennungen für 2.000 Pferde samt Reiterinnen und Reitern sicher.

- Advertisement -

„Wir haben alles dafür gegeben, unser höchst attraktives Prüfungsangebot wieder auf die Beine zu stellen“, sagt Gastgeber Lutz Gripshöver, der mindestens 40 Mal so viele Besucher erwartet wie Aktive – bei durchweg freiem Eintritt.

Neben dem „Großen Preis (Vier-Sterne‑S)“ warten auf die Teilnehmer noch ein S***-Springen, eine Youngster-Tour für sieben- bis achtjährige Pferde, Pony-Reiten bis M‑Niveau sowie erstmals eine M**-Dressurprüfung. Die Sichtung für die deutsche und westfälische Meisterschaft ist vorgesehen. Deutlich aufgewertet ist das Drei-Sterne-S-Springen am Karsamstag (16. April), für das 25.000 statt sonst 10.000 Euro Preisgeld ausgelobt werden.

„Wir hätten deutlich mehr Startplätze vergeben können. Mehr Turniertage würden aber auch mehr Arbeit für unsere ehrenamtlichen Helfer/innen bedeuten. Wir haben eine Grenze erreicht und bleiben bei elf Turniertagen“, berichtet Gripshöver vom großen Interesse an den Lenklarer Reitertagen. Nur der Karfreitag bleibe traditionell prüfungsfrei.

Für den Großen Preis, der zum zweiten Mal in der Geschichte des Turniers als Springen der schweren Klasse mit vier Sternen ausgeritten wird und bei dem 40.000 Euro Preisgeld winken, sind 43 Nennungen eingegangen. „Es treten viele Top-Leute an, wie Toni und Felix Haßmann, Markus Renzel oder Marco Kutscher, der 2019 siegreich war“, sagt Lutz Gripshöver.

Der Lokalmatador selbst wird nicht beim Höhepunkt am Ostermontag (18. April) im Parcours zu sehen sein. „Ein Vier-Sterne-S kommt für mich noch zu früh. Ich war lange auf keinem Turnier mehr“, so der 49-Jährige weiter. Zuletzt erreichte er 2020 den dritten Platz im Großen Preis von Arnsberg-Voßwinkel (Prüfung Klasse S***) mit Bordeaux. Der ehemalige Nationenpreisreiter werde sein Pferd Bellini Royal in anderen Prüfungen satteln.

Weitere Reiterinnen und Reiter aus dem RV St. Georg Werne werden für Lokalkolorit sorgen: Stephan Naber und Philipp Winkelhaus, der die Pferde Gripshövers sehr erfolgreich reitet, führen die heimische Equipe an.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sportabzeichen-Auftakt steht bevor – Verleihung der Familienurkunden

Werne. Der Stadtsportverband Werne 1953 e.V. lädt zur Eröffnung der Sportabzeichensaison 2024 am Mittwoch (24.04.2024) um 17.30 Uhr auf die Sportanlage im Dahl, Grote...

Sonnenernte auch vom nicht-privilegierten Acker

Werne. Der Bau eines Solarparks (Freiflächen-Photovoltaik) plus Batteriespeicherung im Bereich der A1 in Werne-Horst soll einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Anteil Erneuerbarer Energien...

Reitertage trotzen dem Wetter – Sonntag das große S****-Springen

Werne. Die Lenklarer Reitertage laufen seit einer Woche. Trotz der teilweisen Sperrung der B54 ist die Anlage am Martinsweg 4 für Reiterinnen und Reiter...

Lesetipp der Woche: Geschichte über Trauer und den Trost der Erinnerung

Werne. Es ist Samstag. Zeit für den wöchentlichen Lesetipp von Bücher Beckmann, präsentiert von WERNEplus: Das Geschenk des Elefanten - in lieber Erinnerung an...