Donnerstag, Juni 13, 2024

Klarer Sieg zum Start in die Meisterschaftsrunde

Anzeige

Werne. Nach Beendigung der Findungsrunde traf die C2-Jugend des Werner SC im ersten Meisterschaftsspiel auf die JSG Hohenholte/Havixbeck. Das Team der Trainer Thomas Sitarek und Enno Bruns gewann dieses Heimspiel dank kämpferischer und läuferischer Überlegenheit verdient mit 7:1 (3:0).

In den ersten Minuten sahen die Zuschauer im Lindert ein ausgeglichenes Spiel gegen körperlich überlegene Gegner. In der 11. Minute setzte sich Aaron Mathew über außen durch. Seine Flanke lenkte ein Abwehrspieler der JSG ins eigene Tor. Neun Minuten später patzte der unsichere Gästetorhüter bei einem harmlosen Schuss. Justus Wiewel drückte den Ball im Nachsetzen zum 2:0 über die Linie. Anschließend verlief die Partie ausgeglichen. Das 3:0 erzielte Leon Förster mit einem leicht abgefälschten Weitschuss.

- Advertisement -

Die zweite Halbzeit begann mit einem sehenswerten Solo von Aaron Mathew, der auf rechts von der Grundlinie in den Rückraum spielte, wo der heranstürmende Justus Wiewel den Ball volley zum 4:0 verwandelte. Auch beim fünften Tor erhielten die Werner Nachwuchskicker Schützenhilfe vom Gegner. Eine scharfe Hereingabe von Lucas Goltz beförderte ein JSG-Spieler ins eigene Tor.

Einen überlegenen 7:1-Erfolg feierte Niklas Holtrup mit der C2-Jugend des WSC zum Auftakt der Meisterschaftsrunde.   Archivfoto: MSW
Einen überlegenen 7:1-Erfolg feierte Niklas Holtrup mit der C2-Jugend des WSC zum Auftakt der Meisterschaftsrunde. Archivfoto: MSW

Die wenigen Möglichkeiten der Gäste wurden von der abgeklärten Werner Abwehr mit dem starken Torhüter Lasse Bruns vereitelt. Der WSC-Schlussmann war in der 55.Minute machtlos, als ein Gästestürmer aus 10 Metern abzog. Danach hatte die JSG Hohenholte/Havixbeck gute zehn Minuten. Einen Freistoß aus 18 Metern holte Lasse Bruns reaktionsschnell aus dem Winkel.

In den letzten Minuten übernahm der WSC wieder das Kommando und erhöhte auf 6:1 durch Kerim Yildiz. Ein Solo über den ganzen Platz schloss Lasse Niehus überlegt zum 7:1 ab. „In den letzten vier Spielen haben wir nur ein Gegentor bekommen“, lobte Trainer Sitarek sein Team.

WSC: Lasse Bruns – Jonas Strunck, Jonas Eichler, Finn Barzanowski, Lasse Niehus, Mattis Reinhard, Gewan Alsayed – Leon Förster, Niklas Holtrup, Justus Wiewel, Ahmad Murad, Oliver Goers – Kerim Yildiz, Aaron Mathew, Lucas Goltz, Jan Stohlmann

Tore: 1:0 (11., Eigentor), 2:0 Wiewel (20.), 3:0 Förster (), 4:0 Wiewel (41.), 5:0 (44., Eigentor), 5:1 (55.), 6:1 Yildiz (65.), 7:1 Niehus (69.)

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Westfälische Titelkämpfe: TV-Leichtathleten auf vorderen Plätzen

Werne. Seit Ende letzter Woche sind die Europameisterschaften in Rom in vollem Gange, doch auch in Westfalen wurde am Wochenende Einiges in Sachen Leichtathletik...

Volleyball-Kreismeisterschaften der Grundschulen: Werne stark wie nie

Werne. Großer Erfolg für die Werner Grundschulen bei den Volleyball-Kreismeisterschaften in Lünen: Die vier Teams sicherten sich die Plätze eins bis drei sowie den...

Prince aus Ghana hinterlässt Spuren bei Hockey United Werne

Werne. Dass Hockey United seinen Namen zurecht trägt, hat der Verein in den vergangenen 90 Tagen unter Beweis gestellt. So lange war Prince Lartey...

Neuer Trainer und acht neue Spieler für den Werner SC

Werne. Nach dem Aufstieg in die Landesliga laufen beim Werner SC die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit auf Hochtouren. Schon frühzeitig stand Sven Pahnreck...