Donnerstag, April 25, 2024

Radsport: Fabian Peplau fährt in Breidenbach auf das Podium

Anzeige

Werne. Radrennfahrer Fabian Peplau aus Werne ist in Breidenbach als Zweiter auf das Podest gefahren.

Zusätzlich zu den U19-Bundesliga-Rennen (davon gibt es in 2022 elf Rennen) stehen für die Radsportler des “U19-Embrace the World Teams” (EtW), die vom RSC Werne betreut werden, noch weitere Rennen an, auf denen man Erfahrungen für die Bundesliga sowie Punkte für die Rad-Net-Ergebnis-Liste in der U19 sammeln kann. Die Veranstaltung in Breidenbach gehörte dazu.

- Advertisement -

Zusammen mit den Rennklassen der Senioren 3 und 4 starteten Fabian Peplau und seine Teamkollegen in der U19 auf die zwei Kilometer lange Strecke beim RSG Buchenau in Breidenbach. Es ging durch ein Industriegebiet, das von engen Kurven und einem langen Anstieg gekennzeichnet war. Direkt nach dem Start war es das Ziel des EtW-Teams, das Tempo so hoch wie möglich zu halten und das Feld zu selektieren.

Nach einigen Fehlersuchen gelang es, eine fünfköpfige Spitzengruppe auf die Beine zu stellen. Zusammen mit Kenai Sterenborg, ebenfalls Teammitglied von EtW, einem weiteren U19er und zwei Senioren gelang es Peplau sogar, alle anderen Fahrer zu überrunden. Sterenborg fiel im Laufe des Rennens aufgrund eines Defekts zurück. Kurz vor Schluss versuchte Fabian, sich noch einmal abzusetzen und wurde schlussendlich im Sprint Zweiter.

Und Fabian Peplau konnte einen weiteren Erfolg verbuchen: Beim 2. Bundesliga-Rennen auf dem Sachsenring am Ostersamstag fuhr er im großen Starterfeld von mehr als 120 Teilnehmenden auf einen hervorragenden 25. Platz. Dafür musste er auf dem Sachsenring – auf dem sich sonst Motorräder und Tourenwagen batteln – den Kurs 29 mal umrunden, um nach gut 100 Kilometern ins Ziel zu fahren.

Bei Bundesliga-Rennen sind die Startfelder mit deutlich mehr als 100 Startern bedeutend größer als bei sonstigen Rennen der U19-Klasse, da natürlich aus allen Bundesländern die entsprechenden Fahrer ihr Können zeigen und sich miteinander messen wollen. In diesem Feld auf den 25. Platz zu fahren, zeigt die tolle Form, in der sich Fabian gerade befindet, lautete das Fazit der Verantwortlichen beim RSC Werne, Patrick Naber und Fred Kremer, die das gesamte EtW-Team als Trainer und Sportliche Leiter unterstützen.

Beim Heimrennen in Werne-Langern, dem Poco-Cup am 8. Mai 2022, kann Peplau seine gute Form dann erneut unter Beweis stellen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sportabzeichen-Start fällt ins Wasser – Familienurkunden überreicht

Werne. Ein Hagelschauer vermieste am Mittwoch (24.04.2024) allen Sportbegeisterten den Auftakt in die neue Sportabzeichen-Saison im Sportzentrum Dahl. Fröhliche Gesichter gab es dennoch, schließlich...

Fotoschau der ZwAR-Gruppe belebt Partnerschaft mit Poggibonsi

Werne. Wie, „Poggibonsi“? Wie, „Werne“? Licht in diese Fragezeichen wollen die Hobbyfotografen aus den beiden Partnerstädten mit ihrer gemeinsamen Fotoausstellung bringen, die am Dienstag...

Volleyball: U12 des Werner SC erreicht Westdeutsche Meisterschaft

Werne. Nachdem die U12 des Werner SC als Vize-Bezirksmeister die direkte Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften denkbar knapp verpasst hatte, haben die Jungs nun...

Neuer Fußball-Chef beim WSC ist in Werne kein Unbekannter

Werne. Nach der offiziellen Verabschiedung von Thomas „Stan“ Overmann beim Werner SC laufen beim neuen Vorsitzenden der Fußballabteilung längst die Vorbereitungen für die nächste...