Freitag, Juni 14, 2024

Tischtennis: Werner SC holt überraschendes Remis in Lünen

Anzeige

Werne. Für die Überraschung des Spieltages sorgte die erste Mannschaft des Werner SC in der Bezirksklasse. In Lünen holte der WSC einen Punkt. Chancenlos waren Zweit- und Drittvertretung. Dagegen eilt der Nachwuchs weiter von Sieg zu Sieg.

Herren Bezirksklasse 2: TTV Preußen 47 Lünen II – Werner SC 8:8

- Advertisement -

Als krasser Außenseiter fuhren die Werner Spieler nach Lünen. Zur Überraschung aller siegten in den Auftaktdoppeln nur Bieder/Thöne, dabei lagen die Werner schon mit 7:10 zurück im fünften Satz, aber nervenstark gewannen Sie noch mit 12:10 im fünften Satz.

In den Einzelspielen siegte am oberen Paarkreuz Luca Bröcker zweimal, Andre Wodetzki holte einen Zähler.

In der Mitte waren Bieder und Overhage mit einem Sieg und und einer Niederlage gut dabei. Am unteren Paarkreuz waren die Ersatzspieler Pascal Thöne mit einem Sieg und einer Niederlage und der erst 13-jährige Til Bußmann mit zwei knappen Niederlagen gut im Soll. Das Unentschieden beim Tabellenzweiten war für die Werner Spieler ein Beweis dafür, das sich Kampf immer lohnt.

Herren 1. Kreisklasse: Werner SC II – TTC SG Selm 1:9

Die zweite große Herausforderung dieser Serie stand für die Werner Reserve am Freitagabend vor der Haustür: der Tabellenzweite mit dem überragenden Spitzenspieler Andreas Preuss aus Rumänien. Wie erwartet kassierte der WSC eine deutliche Heimpleite.

Trotzdem präsentierten sich die Gastgeber in guter Verfassung und konnten die Gäste in einigen Partien in Verlegenheit bringen. Das Paradedoppel mit Oliver Thomas Sonnen und Pascal Kalle Thöne schaffte es in harten fünf Sätzen gegen Daniel Vatheuer und Christian Liehr zu einem 5-Satz-Sieg.

Im Verlaufe der Einzel wurden besonders von Sonnen, Atan und Fränzer noch weitere Sätze gewonnen, zu einem weiteren Spielgewinn reichte es letztlich bei allem kämpferischen Einsatz nicht.

Es gilt nun für die Werner Reserve, sich in den nächsten beiden Duellen gegen den Tabellenletzten und -vorletzten aus Datteln und Rünthe in den kommenden zwei Wochen zu regenerieren und den starken siebten Tabellenplatz zu halten und den Abstand nach unten zu wahren.

Herren 2. Kreisklasse: Werner SC III – Tus Ascheberg III 1:9

Das Spiel ist schnell erzählt. Die Überlegenheit der Ascheberger hatten die Werner relativ wenig entgegenzusetzen. Erwähnenswert ist lediglich, das Ernst Kasch im Einzel gegen Dirk Schneider gewann. Kasch spielte seine ganze Routine aus und setzte seine Rückhand gezielt ein.

Bezirksliga Jungen: Werner SC – DJK VfL Billerbeck 8:2

Die erste Jugendmannschaft des Werner Sc konnte auch an diesem Wochenende wieder
zuhause gewinnen. Bis auf zwei Einzel konnte man alle Spiele für sich entscheiden und
somit gibt es für die Mannschaft die nächsten Punkte in der Tabelle. Man steht weiterhin
an der Tabellenspitze, und nächste Woche kommt es zum Spitzenspiel gegen Burgsteinfurt.

Kreisliga Jungen: Werner SC II – TTF Lünen 10:0

Auch die zweite U15-Mannschaft des Werner SC konnte ihr Heimspiel gegen die
Kontrahenten aus Lünen gewinnen. Jeder Sieg an diesem Mittag ging verdient an den
WSC, sodass man schnell mit der Höchstpunktzahl gewann. Auch die zweite
Mannschaft bleibt somit an der Tabellenspitze der Kreisliga.  

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Westfälische Titelkämpfe: TV-Leichtathleten auf vorderen Plätzen

Werne. Seit Ende letzter Woche sind die Europameisterschaften in Rom in vollem Gange, doch auch in Westfalen wurde am Wochenende Einiges in Sachen Leichtathletik...

Volleyball-Kreismeisterschaften der Grundschulen: Werne stark wie nie

Werne. Großer Erfolg für die Werner Grundschulen bei den Volleyball-Kreismeisterschaften in Lünen: Die vier Teams sicherten sich die Plätze eins bis drei sowie den...

Prince aus Ghana hinterlässt Spuren bei Hockey United Werne

Werne. Dass Hockey United seinen Namen zurecht trägt, hat der Verein in den vergangenen 90 Tagen unter Beweis gestellt. So lange war Prince Lartey...

Neuer Trainer und acht neue Spieler für den Werner SC

Werne. Nach dem Aufstieg in die Landesliga laufen beim Werner SC die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit auf Hochtouren. Schon frühzeitig stand Sven Pahnreck...