Mittwoch, April 17, 2024

Tischtennis: Werner SC richtet in der Bezirksliga den Blick nach unten

Anzeige

Werne. Schweren Zeiten geht die erste Mannschaft des Werner SC in der Bezirksliga entgegen. Dagegen sorgt die Reserve weiter für Furore – genau wie die Nachwuchsteams.

Herren Bezirksklasse 2: Werner SC – SC 08 Union Lüdinghausen 3:9

- Advertisement -

Das Spiel war in den Doppeln noch ausgeglichen. Overhage/Tamsel konnten gegen Budde/Mauritz im fünften Satz gewinnen. Bröcker/Thöne und Müller/Bieder patzten in den Doppeln.

Die Werner, ohne die am oberen Paarkreuz spielenden Wodetzki und Holtmann, gingen zuversichtlich in die Einzelspiele. Einzig Moritz Overhage gegen Peter Klöpping und im Duell der Altmeister Renee Bieder gegen Unionlegende Ulrich Mauritz konnten für den Werner SC punkten.

Mauritz, Publikumsliebling auf Seiten der Lüdinghausenener, konnte der starken Rückhand von Renee Bieder nichts entgegensetzen und musste dem Werner Routinier gratulieren.

Fazit: Ohne den Langzeitverletzten Matthias Holtmann und Andre Wodetzki wird es schwer in der Bezirksklasse. Der Blick richtet sich nach unten.

Herren 1. Kreisklasse: Werner SC II – TTV Preussen 47 Lünen IV 6:4

Nach dem sensationellen Unentschieden gegen den Kreisliga-Absteiger aus Dolberg trumpfte die Reserve völlig unerwartet gegen Lünen mit einem Erfolg auf. Eine absolute Leisterungssteigerung der Männer um den erkrankten Kapitän Thöne versetzte den gesamten Verein in eine sehr positive Stimmung.

Beide Doppel gingen an den WSC: Während Makosch/Fränzer sehr souverän in drei Sätzen siegten, hielten Sonnen/Westhoff es etwas spannender, letztlich aber auch sicher mit 3:1.

Im ersten Einzel baute Matthias Makosch gegen Marcel Boltner die Führung auf 3:0 aus. Dominik Homann war an diesem Tage für Oliver Sonnen und später Makosch zu stark. Fränzer stellte den alten Abstand schnell wieder her (4:1). Niederlagen für Jörg Westhoff und eben Makosch führten zu einer Verknappung der Führung auf 4:3. Dann jedoch siegten Sonnen und Fränzer jeweils 3:1 gegen Boltner und Reichardt.

Mit diesem äußerst überraschenden Erfolg findet sich der WSC II plötzlich auf einem vorderen Tabellenplatz wieder.

Herren 2. Kreisklasse: Werner SC III – TTC SG Selm III 2:8

Das Spiel in den Doppeln war durch Ernst Kasch/Manfred Woehl gegen Münstermann/Heinrich noch von Zuversicht geprägt. In den Einzelspielen dann die Ernüchterung: Nur Martin Geiger steuerte einen Punkt bei. Ernst Kasch, sonst ein steter Punktegarant in der Liga, haderte etwas mit sich selbst und verlor an diesem Wochenende seine Spiele unglücklich.

Herren 3. Kreisklasse: Werner SC IV – TTC Werne III 0:10

Die junge Garde des Werner SC hatte gegen die Erfahrung des TTC Werne nicht den Hauch einer Chance. Nach den zuletzt positiven Ergebnissen, legt man im Moment am Tabellenende und muss in den kommenden Spielen versuchen wieder zu punkten.

Jungen Bezirksliga: Werner SC – SC BW Ottmarsbocholt 10:0

Der ersten Jugendmannschaft des Werner SC gelang gegen das Tabellenschlusslicht ein Pflichtsieg. Ottmarsbocholt. Sowohl in den Doppeln als auch in den Einzeln gab der heimische Nachwuchs einen Satz an die Gegner ab. Am nächsten Spieltag findet das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Greven statt.

WSC: von Frantzius/Kamphues 1:0; Bußmann/Kuchler 1:0; Til Bußmann 2:0; Jan von Frantzius 2:0; Lars Kamphues 2:0; Jakob Kuchler 2:0

Jungen Kreisliga: Werner SC II – SC Union Lüdinghausen 8:2

Auch die Reserve der Jungen entschied ihr Spiel für sich, obwohl man gegen den Tabellenersten aus Lüdinghausen antreten musste. Durch eine gebündelte Teamleistung konnte man den Großteil der Spiele gewinnen, obwohl die Hälfte der Kinder ihr erstes Meisterschaftsspiel bestritten. Die zweite Jugendmannschaft katapultiert sich nach diesem Sieg ebenfalls an die Tabellenspitze der Kreisliga.

WSC: Schürmann/Sonnen 1:0; Kamphues/Ivashkevich; 1:0; Silas Schürmann 2:0; Timo Kamphues 2:0; Anton Ivashkevich 0:2; Lino Sonnen 2:0

 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sportmix: Anpaddeln auf der Lippe – „Tag der offenen Tür“ beim WTC

Werne. Am vergangenen Samstag starteten die Kanutinnen und Kanuten des SV Stockum die Draußensaison mit der ersten gemeinsamen Fahrt auf der Lippe. Nach Kaffee...

TV-Herren siegen – Feldkemper spielt sich ins Rampenlicht

Werne. Die Handballherren des TV Werne sind gegen Tus Westfalia Kamen Ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und konnten sich nach zwei souveränen Hälften verdient durchsetzen. Handball...

Werner SC mit Schützenfest – Konkurrent VfL Kamen patzt

Werne. Vor dem Spitzenspiel beim Verfolger VfL Kamen setzte der Werner SC mit dem Kantersieg gegen das Schlusslicht ein Ausrufezeichen. Der Konkurrent um den...

Eintracht Werne gibt sich gegen die SpVg Bönen keine Blöße

Werne. Nach dem turbulenten Auswärtssieg mit unschönen Szenen beim TSC Hamm erlebte Eintracht-Trainer Aykut Kocabas diesmal einen geruhsamen Nachmittag. Sein Team siegte ungefährdet gegen...