Montag, März 4, 2024

Schlechte Doppelbilanz kostet TTC Werne die Punkte gegen Herbern

Anzeige

Werne. Im dritten Spiel der Hinrunde musste der TTC Werne 98 eine bittere Heimniederlage gegen den SV Herbern hinnehmen, da die Gastgeber in der Barbarahalle vor allem in den Doppeln patzten.

Bezirksklasse 2: TTC Werne 98 – SV Herbern 7:9

- Advertisement -

Im ersten Doppel mussten die Brüder Axel und Martin Brocke in einem knappen Fünf-Satz-Spiel unerwartet den Sieg an Greve/Wenge abtreten. Nicht besser lief es bei Bußkamp/Heise gegen das Herberner Spitzendoppel Alder/Eidecker. Sie verloren klar in drei Sätzen. Besser machten es da Schwirten/Düger, die knapp in fünf Sätzen Vorspohl/Schlüter bezwingen konnten.

Am oberen Paarkreuz spielte Bußkamp gegen Wenge nach verlorenem ersten Satz besser auf und konnte noch einen verdienten Sieg einfahren. Genau andersrum machte es Martin Brocke gegen Alder. Der erste Satz ging klar an die Werner Nummer zwei. Dann stellte Alder sein Spiel um und konnte die drei Folgesätze für sich entscheiden.

In der Mitte zog Schwirten gegen Routinier Eidecker den Kürzeren. Besser machte es Abwehrspieler Heise gegen Vorspohl. Ab dem zweiten Satz kam er immer besser gegen den Herberner Angriffspieler ins Spiel, brachte jeden Ball zurück und gewann verdient in fünf Sätzen. Etwas überraschend gingen am unteren Paarkreuz beide Punkte klar an Herbern. Axel Brocke hatte kein Rezept gegen Schlüter, Düger war chancenlos gegen Greve.

Tim Bußkamp feierte zwei Einzelsiege für den TTC Werne. Foto: Wagner

Beim Stand von 3:6 ging es in die zweite Spielhälfte. Jetzt drehte Werne die Partie. Bußkamp konnte Alder in vier Sätzen bezwingen, Martin Brocke gewann knapp gegen Wenge, Schwirten punktete zum 6:6 gegen Vorspohl. Im Spiel der Defensivspieler Heise gegen Eidecker musste Heise seinem 5-Satz-Sieg gegen Vorspohl Tribut zollen. Gegen Eidecker fehlten zum Schluss die Körner und er verlor in vier Sätzen.

Axel Brocke zog auch gegen Greve den Kürzeren. Düger machte es besser und gewann klar gegen Schlüter zum Spielstand 7:8.

Jetzt mussten das Schlussdoppel ran. Die Brocke-Brüder lagen im ersten Satz bereits hoch zurück und konnten diesen dennoch gewinnen. Die Folgesätze blieben aber alle bei Herbern, so dass das ganze Spiel knapp mit 9:7 nach Herbern ging.

Unterm Strich steht eine bittere Niederlage. Mit den Einzelergebnissen (6:6) konnte der TTC zufrieden sein. Spielentscheidend war die schlechte Doppelbilanz (1:3).

TTC: Tim Bußkamp 2:0, Martin Brocke 1:1, Katharina Schwirten 1:1, Wolfgang Heise 1:1, Axel Brocke 0:2, Andreas Düger 1:1; M. Brocke/A. Brocke 0:2, Bußkamp/Heise 0:1, Schwirten/Düger 1:0

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Poolbillard: Zweite Mannschaft bewingt die „Erste“

Werne. Im Pool-Billard-Verein (PBV) Werne kam es zuletzt in der Verbandsliga zum internen Duell der ersten und zweiten Mannschaft. Poolbillard Verbandsliga: PBV Werne II –...

TV-Damen bringen Klassenerhalt vorzeitig unter Dach und Fach

Werne. Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne haben es geschafft. Trotz knapper 2:3-Niederlage gegen den SCU Lüdinghausen hat der TVW den Klassenerhalt ein Spiel vor...

Werner SC kämpft und siegt für kranken Trainer „Kutte“ Öztürk

Werne. Als die Mannschaft des Werner SC in Heessen den Platz betrat, fehlte Trainer Kurtulus "Kutte" Öztürk, der krank zuhause bleiben musste. Für ihn...

Mohammed Harsit erlöst SV Stockum mit zwei Distanzschüssen

Stockum. Der SV Stockum hatte auf dem Kunstrasenplatz im Dahl ein hartes Stück Arbeit zu verrichten. Am Ende jubelten aber die Grün-Weißen - vor...