Montag, Juni 24, 2024

TV-Frauen holen mit Rumpfkader deutlichen Sieg in Mengede

Anzeige

Werne. Überraschend deutlich gewannen die Handballerinnen des TV Werne ihr Auswärtsspiel beim TV Mengede. Obwohl zahlreiche Spielerinnen krankheitsbedingt absagen mussten, fuhren die Werner Handballerinnen einen klaren Sieg ein.

Frauen-Landesliga 4: TV Mengede – TV Werne 18:30 (11:13)

- Advertisement -

„Wir haben auf allen Positionen eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt“, freute sich Trainer Ingo Wagner. „Dafür, dass wir so dezimiert antreten mussten, haben wir das überragend gemacht.“

Mit einem Siebenmetertor nach 28 Sekunden ging Werne in Führung. Im Verlauf der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Mengede blieb den Gästen aus Werne auf den Fersen und ließ den Abstand nie größer werden als vier Tore.

Nach dem Seitenwechsel blieb Werne konzentriert und effektiv. Innerhalb von zehn Minuten trafen Anne Klostermann (3), Sonja Plotek (3) und Sarah Stengl zum 20:12 und sorgten damit für eine Vorentscheidung. Das Team hatte sich die Kräfte gut eingeteilt und setzte die Gegnerinnen weiter unter Druck. Auf der ungewohnten linken Außenposition zeigte Hicran Gülten eine klasse Leistung und erzielte fünf ihrer insgesamt neun Tore vor der Pause. Auch die 100-prozentige Erfolgsquote bei den vier Siebenmetern für Werne dokumentiert die Effektivität der Mannschaft an diesem Tag.

Mit vollem Einsatz holte Sarah Stengl vier Siebenmeter und erzielte drei Treffer selbst. Archivfoto: MSW
Mit vollem Einsatz holte Sarah Stengl vier Siebenmeter und erzielte drei Treffer selbst. Archivfoto: MSW

Sarah Stengl holte sich ein Sonderlob von ihrem Trainer ab: „Sie hat 60 Minuten am Kreis gespielt, hat vier Siebenmeter herausgeholt und drei Treffer erzielt. Sie bringt alles für eine gute Kreisläuferin mit.“ Und Wagner weiter: „Die Mannschaft hat sich im Lauf der Saison gut entwickelt. Von Anfang an sind wir oben mit dabei. Wir wollen mal schauen, was in den nächsten Wochen daraus wird.“

Der Trainer freut sich auf das Spitzenspiel gegen Tabellenführer Soester SV am Samstag, 17. Dezember. „Mit einem Sieg gegen Soest können wir uns ein schönes Weihnachtsgeschenk unter den Baum legen.“ Das Spiel wird um 19 Uhr in der Lindert-Sporthalle angepfiffen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

­Kapelle St. Johannes geweiht: Ein besonderer Tag für die Gemeinde

Werne. Im September vergangenen Jahres flossen noch Tränen der Trauer, als die Gemeinde mit Weihbischof Dr. Stefan Zekorn in der Kirche St. Johannes den...

Deutsch-Pop mit Leo Garske und Schmölzl-Lesung in Buchhandlung

Werne. Mit gefühlvollem Deutsch-Pop kommt Leo Garske zusammen mit seinem Gitarristen Sebi am Mittwoch, 26. Juni 2024, um 19.30 Uhr zu Bücher Beckmann. Der...

„Wegen Umbau geöffnet“: Ev. Kirche bündelt Kräfte – auch in Werne

Hamm/Werne. Der Umbau der evangelischen Kirche in der Region geht in die nächste Phase. Die Kreissynode des Ev. Kirchenkreises Hamm, zu der auch die...