Freitag, Februar 23, 2024

TV-Hockey weiht Vereinsheim im Lindert ein – Auch WSC gratuliert

Anzeige

Werne. „Das ist unsere neue Heimat“, strahlte Jenny Zuelsdorf. Mit vielen Hockeyspielern des TV Werne und Ehrengästen weihte die Abteilungsleiterin die Vereinscontainer an der Südseite des Kunstrasenplatzes im Lindert ein.

Damit hat die TV-Hockeysparte nach über 40-jähriger Geschichte erstmals ein Zuhause. Raum für Trainersitzungen, Mannschaftsabende sowie eine Lagerstätte für die umfangreiche Ausrüstungen seien entstanden. Aber das hat eine Zeit gedauert. Vor zwei Jahren einigte sich der TV Werne mit der Stadt Werne über ein Weiternutzungsrecht der ehemaligen Container, in denen die Schüler/innen der Wiehagenschule einstweilig ausweichen mussten.

- Advertisement -

Mit Zustimmung des Hauptvereins und großzügiger Sponsoren wie der Sparkassenstiftung, Paletten- und Landschaftsbau Hölscher und anderen wurden die Container erst in den Lindert transportiert, erst zwei Jahre später endeten mit den Pflasterarbeiten die Arbeiten. Im Rahmen der Verleihung der Sportplakette an Bernd Heimann fand dann gleich auch die Einweihung des 90 Quadratmeter großen Vereinsheims statt.

Mit einer kleinen Feier weihten die TV Werne Hockeyabteilung und der Förderverein das Vereinsheim ein. Foto: Wagner

„Was hier entstanden ist, ist ein Riesen-Luxus“, betonte Jenny Zuelsdorf, die den Anspruch der TV-Hockeyspieler untermauerte, dauerhaft im Lindert zu bleiben. „Hier haben wir alles nahe zusammen. Das macht die Arbeit leichter“, sagte sie. Hintergrund: Mitte des vergangenen Jahres lotete der Hauptvorstand des Werner SC während der Mitgliederversammlung des Stadtsportverbandes aus, ob die Hockeyspieler raus aus dem Lindert und in den Dahl wechseln könnten. Begründet wurde der Vorstoß mit dem eigenen Platzmangel der Fußballmannschaften.

Thomas „Stan“ Overmann nahm an der Einweihungsfeier teil und ging auf Distanz zum Hauptverein. „Noch bin ich Fußball-Chef. Es geht nur gemeinsam“, sagte er im Gespräch mit WERNEplus. „Das Verhältnis zu den Fußballern ist entspannt“, bestätigte auch Jenny Zuelsdorf.

Wie viel das größte Projekt in der Geschichte des Fördervereins der TV Werne Hockey-Jugend, das hauptsächlich durch Spenden finanziert wurde, gekostet hat, ließen sich die Verantwortlichen zunächst nicht entlocken. Die ehemalige Kassenwartin des Fördervereins, Beate Meinke-Detering, bestätigte dann einen Betrag „knapp jenseits von 10.000 Euro“.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Französische Band mit Retro-Pop erstmals im flözK zu Gast

Werne. Mit "French Boutik" hat das Kulturzentrum flözK erstmals französische Band, die direkt aus Paris  nach Werne kommt, auf der Bühne. Organisator Roland Sperlich...

PBV-Zweite besiegt direkten Konkurrenten – „Vierte“ an der Spitze

Werne. Die zweite Mannschaft des Poolbillard-Vereins (PBV) Werne feierte einen Auswärtssieg gegen den direkten Konkurrenten. Auch die "Vierte" gewann. Poolbillard Verbandsliga: PBV Schwerte III –...

Frohsinn-Erfolge beim Pokalschießen – Lütkeheider Schützen tagen

Werne. Mit einem ersten und dritten Platz kehrten die Sportschützen von Frohsinn 07 Werne von den Schießsporttagen aus Heeren Werve zurück. Besonders der Sieg...

Fünf Einsätze: Sturmtief Wencke fordert auch die Feuerwehr in Werne

Werne. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zog das Sturmtief Wencke über Deutschland. Auch für die Freiwillige Feuerwehr Werne gab es einige Einsätze...