Mittwoch, April 24, 2024

TV-Hockeyteam verspielt letzte Chance auf die Meisterschaft

Anzeige

Werne. Im Spitzenspiel der 2. Hallenhockey-Verbandsliga platzte für den TV Werne 03 die letzte Hoffnungsblase auf die Meisterschaft. Die Gastgeber verloren vor guter Kulisse in der Linderthalle gegen die Dortmunder HG mit 4:7 (3:3).

„Wir haben wieder einmal eine Partie in der zweiten Halbzeit verloren – und das nicht wegen fehlender Kondition“, machte TV-Kapitän Alexander Osterkemper Konzentrationsprobleme in seinem Team aus. Wie schon beim überraschenden 3:10 (1:3) in Bielefeld vor zwei Wochen und vor dem Jahreswechsel bei Eintracht Dortmund (4:5 nach 3:1-Pausenführung) baute die junge Mannschaft nach dem Seitenwechsel ab.

- Advertisement -

Dabei erwischte Werne einen tollen Start und ging mit 1:0 in Führung. In der Defensive stand man stabil, so dass die Dortmunder HG kaum eine Lücke fand. Erst eine Strafecke brachte den zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften Ausgleich. Im zweiten Viertel legten die Gäste vor, Martin van de Loo und Alexander Osterkemper konterten nach zwei schnellen Angriffen zum 3:2. Mit der dritten verwandelten Strafecke rettete sich Dortmund in die Pause (3:3).

DHG-Stürmer Jan-Niklas Senft (links) avancierte mit Toren und Assists zum Matchwinner seiner Mannschaft in Werne. Patrick Schmalstieg und Henrik Rosendahl können ihn auch in dieser Szene nicht die Kugel abjagen. Foto: Wagner

Die zweite Halbzeit gehörte dann aber dem Tabellenführer. Angetrieben von Jan-Niklas Senft, den Werne nun nicht mehr in den Griff bekam, entschied die DHG das dritte Viertel mit 2:0 für sich. Im letzten Abschnitt legte Senft nach – 3:6. Nach dem siebten Treffer der Dortmunder, erneut durch eine „kurze Ecke“, war die Partie entschieden. Der TV Werne kämpfte weiter aufopferungsvoll und riskierte in Überzahl, nachdem Senft für fünf Minuten vom Parkett musste, alles. Doch die Aktionen wurden zu kompliziert ausgeführt. Immerhin gelang Nilus Herrberg mit einem Schlenzer in den linken Torwinkel noch der verdiente 4:7-Endstand.

Mit einem Heimsieg hätte der TV Werne auf einen Zähler an die Dortmunder HG heranrücken können. Nun aber ist der DHG die Rückkehr in die 1. Verbandsliga kaum noch zu nehmen, ein Sieg aus den verbleibenden zwei Begegnungen fehlt. Der TV findet sich nach verheißungsvollem Saisonstart nun auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sparkasse passt Filialnetz an – Kundenberatung unter einem Dach

Werne. Die Hauptstelle der Sparkasse an der Lippe am Markt ist künftig die zentrale und einzige Anlauflaufstelle für die Kundinnen und Kunden des Kreditinstituts...

Stempelaktion zum Genussfrühling: E-Bike und SoleCard Platin verlost

Werne. Vier von sechs Hauptpreisen der Werner Thaler-Aktion 2023 gingen Anfang des Jahres an die glücklichen Gewinnern. Ein E-Bike sowie eine SoleCard Platin kamen...

Benefizkonzert im JuWeL: „Unnormal kein Bock auf Nazis“

Werne. Das Werner Bündnis gegen Rechts führt seine Konzertreihe „Unnormal kein Bock auf Nazis“ im Jugendzentrum JuWeL fort. Am Samstag, 27. April, werden zum...