Freitag, April 19, 2024

TV Werne überrascht eigenen Trainer – 31:22 gegen PSV Recklinghausen 2

Anzeige

Werne. Mit einer ganz starken Leistung setzten sich die TV Werne Handball-Damen in der Landesliga gegen die Zweitvertretung des Drittligisten durch. 31:22 (18:9) hieß es am Ende in einer einseitigen Begegnung.

„Dass wir gegen den Tabellenführer so ein Spiel abliefern, damit habe ich wirklich nicht gerechnet“, strahlte Coach Ingo Wagner, der wie immer hochmotiviert an der Seitenlinie „mitspielte“ und Anweisungen auf das Feld rief.

- Advertisement -

Nach acht Minuten lagen die Gastgeberinnen mit 2:4 zurück – und drehten danach auf. Miriam Siebels und Sonjka Plotek glichen aus, Anne Klostermann, Janina Schöpper und erneut Plotek warfen einen 7:4-Vorsprung heraus.

Recklinghausen zeigte sich beeindruckt, den Gästen gelang danach nicht mehr viel. Leichte Fehler luden Werne zu schnellen Gegenstößen ein. Nach dem 14:9 erwischte der TVW bis zur Halbzeitsirene einen fantastischen Lauf und setzte sich schon vorentscheidend auf 18:9 ab.

Sonja Plotek, mit acht Toren erfolgreichste Werferin, kann sich hier einmal nicht entscheidend durchsetzen. Foto: Wagner

„Wir waren in der ersten Halbzeit vorne sehr stark. Unsere Chancenausbeute betrug fast 100 Prozent“, war Ingo Wagner glücklich über die Leistung seiner Schützlinge.

Und das durfte er auch im zweiten Durchgang sein. Beim 22:10 durch Klostermann per Siebenmeter war der PSV endgültig geschlagen. Der TVW hielt die Gegnerinnen weiter auf Distanz, entscheidend verkürzen konnte Recklinghausen bis zum Abpfiff nicht mehr.

Groß war die Freude bei den Handball-Damen über ihre starke Leistung vor heimischer Kulisse. Foto: Wagner

„Nach dem Seitenwechsel hatten wir ein paar technische Fehler drin. Insgesamt hat es die Mannschaft aber gut gemacht, immer mal Tempowechsel eingestreut, um zu sich erholen. Ich bin hochzufrieden“, sagte der Coach, der mit Blick auf das kommende Auswärtsspiel in Gladbeck (1. Oktober, 17 Uhr) betonte: „Wir müssen volle Pulle weiterspielen und die Euphorie mitnehmen.“

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Leer stehendes Ladenlokal an der Bonenstraße wird „Bella Rosa“

Werne. "Ich habe mich sofort in Werne verliebt. Das ist eine kleine, wunderschöne, harmonische und idyllische Stadt", sagt Ewa Gojevic. Im Geschäft an der...

Werne City Mall – Action-Einzug schneller als erwartet

Werne. Früher als zunächst geplant, also voraussichtlich schon im Sommer, soll der Discounter Action seine Fläche in der Werne City Mall beziehen. Das teilte...

„Bücher waren ihr Leben“: Werne trauert um Reinhild Niehues

Werne. Die Nachricht vom plötzlichen Tod der beliebten Buchhändlerin Reinhild Niehues löst große Trauer und Betroffenheit aus. Nicht nur beim Team und den Kundinnen...

„Singen in Gemeinschaft“: Neuauflage ist im Juni geplant

Werne. Nach dem überwältigenden Erfolg im letzten Jahr lädt die Kirchengemeinde St. Christophorus auch in 2024 wieder zum „Singen in Gemeinschaft“ ein. Am Freitagabend, 28....