Samstag, Juni 22, 2024

Überragende Nora Krock führt TV Werne zum dritten Saisonsieg

Anzeige

Werne. Die Oberligavolleyballerinnen des TV Werne bleiben auch im dritten Spiel siegreich und ohne Satzverlust. Auswärts erwischte das Team von Bronek Bakiewicz zwar einen schwachen Start, kämpfte sich dann aber umso beeindruckender zurück.

Damen Oberliga: Telekom Post SV Bielefeld – TV Werne 0:3 (25:27, 20:25, 16:25)

- Advertisement -

Ohne Kapitänin und Stammzuspielerin Jenny Böttger startete Nora Krock das erste Mal in ihrer Volleyballlaufbahn auf der Zuspielposition und machte ein herausragendes Spiel. „Ich war natürlich sehr aufgeregt, aber die Mädels haben mir den Rücken super freigehalten und dann lief es auch besser und hat super viel Spaß gemacht“, sagte die Interimsspielmacherin.

Der TV Werne begann katastrophal und sah beim 9:21 schon wie der sichere Verlierer des ersten Satzes aus. Umso fulminanter war dann die Aufholjagd der Werner Damen. „Dank ein paar taktischen Umstellungen in unserem Aufschlagsspiel haben wir es geschafft, die Bielefelder Hauptangreiferinnen komplett aus dem Spiel zu nehmen“, erklärt Bakiewicz den beeindruckenden Umschwung.

Werne wurde außerdem immer stabiler in seiner Annahme. Das machte es Krock um einiges leichter, die Bälle zu verteilen. Punkt um Punkt kämpften sich die Werner Damen zurück und behielten dann auch zum Satzende die Nerven. Mit 27:25 ging der erste Durchgang an den TVW.  

So richtig knapp sollte es dann in der Folge nicht mehr werden. Der TV Werne behielt das Momentum auf seiner Seite und setzte sich verdient mit 3:0 durch. Genauso wie bereits in den beiden Saisonspielen zuvor. „Mit so einem starken Saisonstart haben wir nicht gerechnet. Drei Siege aus drei Spielen sind schon ein Indiz dafür, dass wir mit dem Abstieg weniger zu tun haben werden als befürchtet“, sagt Bakiewicz. „Trotzdem schauen wir natürlich von Spiel zu Spiel. Gegen die Meisterschaftskandidaten sind wir bis jetzt noch nicht angetreten.“ 

Auch wenn sich Wernes Coach mit einer Korrektur des Saisonziels nach oben noch bescheiden zurückhält, werden die nächsten Spiele mit Spannung erwartet. Bleibt der TV Werne weiterhin siegreich und bestätigt seine herausragende Frühform auch in den kommenden Spielen, dann wird sich das Team auch über eine geänderte Zielsetzung unterhalten dürfen. 

Aktuell hat Werne schon jeweils drei Punkte Vorsprung auf seine beiden Verfolger Union Lüdinghausen und USC Münster III.

TV Werne: Chiara Grewe, Julia Rieger, Mira Struwe, Bronek Bakiewicz, Leia Budde, Anna Jäger, Lisa Krüger, Theresa Rottmann, Marla Bergmann, Nora Krock 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Eigenes Ladenlokal für „Alle gemeinsam, keiner einsam“

Werne. Am Freitag, 22. Juni, lud das Team von „Alle gemeinsam, keiner einsam e. V.“ Bürger und Sponsoren feierlich zur Neueröffnung am Roggenmarkt 30...

Hubracht kehrt zurück: TTC Werne mit neuem Vorstand

Werne. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in der Pizzeria Mama Leone hat sich der TTC Werne in der Vorstandsarbeit für die nächsten beiden Jahre neu...

Luitger Honé geht in den Ruhestand: 50.000 Menschen tief in die Augen geschaut

Werne. Dr. med. Luitger Honé hat in den vergangenen drei Jahrzehnten vielen Menschen tief in die Augen geschaut. Der Mediziner schätzt, mit Blick auf...

Fröhlicher Abschied von der Sekundarschule in Werne

Werne. Viele strahlende Gesichter gab es jüngst bei der Entlassfeier an der Marga-Spiegel Sekundarschule. 130 junge Erwachsene haben die Schule nun verlassen und sind...