Sonntag, März 3, 2024

Versöhnliches Saisonende für Hockey United Werne: U8 mit Derbysieg

Anzeige

Werne. Die Hallensaison 2021/22 ist Geschichte. Stark von der Pandemie geprägt, fand die Spielzeit für den Integrationssportverein Hockey United Werne ein versöhnliches Ende.

Für die Herren standen in der 3. Verbandsliga die letzten beiden Partien auf dem Plan, auswärts in Münster und zwei Tage später zuhause gegen die Domstädter. In der Fremde präsentierte sich United am Freitagabend desolat und verlor sang- und klanglos mit 1:9 (0:4). Das Ehrentor gelang Yannik Paulus.

- Advertisement -

In der heimischen Linderthalle wollte ein stark ersatzgeschwächtes United engagierter auftreten, was teilweise auch gelang. Nur die schwache Chancenausbeute verhinderte ein besserer Ergebnis als das 3:5 (0:3). „Wir hatten doppelt soviele Möglichkeiten wie der Gegner, konnten sie aber zu selten nutzen“, haderte Trainer Michael Knox, der sich über das Comeback von Souleymane Balde freute. Julian Moschkau traf doppelt, das letzte Tor der Saison erzielte André Wagner zum Endstand.

Mit nur vier Punkten beendete der Aufsteiger die Saison als Tabellenletzter. Als Absteiger stand bereits der TuS Iserlohn 2 fest, der sein Team zurückgezogen hatte.

United: Gomes – Mohammad, Moormann, Temme, Wagner 1, Linnemann, Y. Paulus 1, M. Paulus, Balde, Moschkau 2

In Münster setzte Hockey United Werne zusammen mit dem befreundeten Gegner ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine und überall auf der Welt. Foto: United

Für ein besonders schönes Erlebnis sorgten anschließend die U8-Kinder von United, die dreimal gegen den TV Werne spielten. Der Nachwuchs kam zu einem Unentschieden, einer knappen Niederlage und schließlich zum umjubelten ersten Derbysieg – und dass, obwohl mit den Zwillingen Lennart und Phil Tomlin die treffsichersten Spieler fehlten.

Doch Johann Kirsch, Emil Schröpfer, Niko Wagner und Eli Gill aus Pakistan zeigten beim Mini-Hockey ihre Torjäger-Qualitäten. In der Abwehr ließen Lukas Zihlke und Mats Linnemann nur wenige Treffer zu. „Man hat wieder deutliche Fortschritte gesehen. Das macht Hoffnung für die nächste Saison“, meinten die United-Trainerinnen Aylin Rutayijana und Julia Fleige.

Emil Schröpfer (Mitte) jubelt mit Eli Gill über einen Treffer gegen den TV Werne. Foto: Gill

Während die Jüngsten sich schon auf Augenhöhe präsentierten, zahlte die bunt gemischte U10-Mannschaft aus Mädchen und Jungen gegen den TV Werne beim 1:13 über dreimal 15 Minuten (die normale Spielzeit ist zweimal 10 Minuten) noch Lehrgeld. Die Trainerinnen boten alle Kinder gleichmäßig auf. Darunter litt der Spielfluss.

Chancenlos blieb das U10-Team von Hockey United (links mit Judy Hamdo) gegen den erfahrenen TV Werne 03. Foto: Gill

Weil der Kunstrasenplatz im Dahl wohl erst im August fertig gestellt ist, muss für Hockey United Werne die Feldsaison ab April erneut ausfallen. Die Anlage im Lindert ist bekanntlich bereits voll ausgelastet. „Das ist für die Kinder natürlich nicht schön und ein großer sportlicher Nachteil. Die Situation lässt sich aber leider nicht ändern“, so United-Vorsitzender André Wagner

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Werner SC kämpft und siegt für kranken Trainer „Kutte“ Öztürk

Werne. Als die Mannschaft des Werner SC in Heessen den Platz betrat, fehlte Trainer Kurtulus "Kutte" Öztürk, der krank zuhause bleiben musste. Für ihn...

Mohammed Harsit erlöst SV Stockum mit zwei Distanzschüssen

Stockum. Der SV Stockum hatte auf dem Kunstrasenplatz im Dahl ein hartes Stück Arbeit zu verrichten. Am Ende jubelten aber die Grün-Weißen - vor...

Eintracht schenkt 2:0-Führung noch her – Ampelkarte schwächt Gäste

Werne. Eintracht Werne sah beim SVE Heessen II lange wie der sichere Sieger aus. Doch fehlende Disziplin und ein Tor zum richtigen Zeitpunkt kosteten...

LippeBaskets siegen und sind jetzt punktgleich mit dem Tabellenführer

Werne. Während die LippeBaskets Werne bei der BG TVO/ TV Jahn ihre Hausaufgaben erledigten, patzte Tabellenführer BG Dorsten im Heimspiel gegen Dortmund (64:70). 2. Regionalliga...