Freitag, Juni 14, 2024

Volleyball: TV Werne mit Tuchfühlung zum Spitzentrio

Anzeige

Werne. Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne sind mit einem souveränen 3:0-Sieg ins neue Jahr gestartet. Dank der drei Punkte bei BW Aasee II konnte sich der TVW noch etwas näher an das Spitzentrio heranarbeiten und beendet die Hinrunde auf dem vierten Platz mit nur zwei Punkten Rückstand auf den SC Hennen (Rang zwei).  

BW Aasee II – TV Werne 0:3 (12:25, 21:25, 20:25) 

- Advertisement -

Wernes Trainer Bronek Bakiewicz konnte dabei alle seine elf Spielerinnen einsetzen. Der TVW beendete die Partie mit vier anderen Spielerinnen als in der Startaufstellung. Ein Zeichen der ausgeglichenen Qualität im Werner Kader. „Dass alle elf Spielerinnen direkt am Sieg beteiligt waren, freut mich besonders. Es ist lange her, dass wir so ungefährdet gewonnen haben“, erklärt Bakiewicz.

Gerade den ersten Satz gewann Werne extrem deutlich und das trotz sechs Aufschlagfehlern. „Wir haben so einen hohen Aufschlagdruck auf Aasee ausgeübt, dass sie gar nicht ins Spiel fanden. Im weiteren Verlauf haben wir zwar etwas nachgelassen, aber waren trotzdem über die komplette Distanz spielbestimmend“, sagt Bakiewicz. „Wir haben es geschafft, die Schwachpunkte des Gegners ausfindig zu machen. Aasee hatte einen breiten Annahmeriegel. Indem wir die Schnittstellen bedient haben, konnten wir sie vor große Probleme stellen.“

Auch wenn der Werner Trainer in erster Linie von einer starken Mannschaftsleistung sprach, hatte er ein Sonderlob für Lisa Krüger, die sich immer wieder im Angriff durchsetzen konnte. Der Neuzugang war eigentlich als Verstärkung über Außen zum Saisonbeginn aus Senden gekommen. Mittlerweile ist Krüger aber wegen eines personellen Engpasses auf die Diagonalposition ausgewichen und zeigt dort ihre Vielseitigkeit und Durchschlagskraft im Angriff. 

Obwohl der TV Werne mit dem Ziel des Klassenerhalts in die Saison gestartet war, sieht es mittlerweile so aus als könnte er oben mitspielen. Während der VV Schwerte als noch ungeschlagener Spitzenreiter enteilt ist, kann sich Werne durchaus noch auf den zweiten Tabellenplatz vorarbeiten. In zwei Wochen geht es dann beim Rückrundenstart gegen Schlusslicht Paderborn. -Juri Kolhoff- 

TV Werne: Mira Struwe, Leia Budde, Jenny Böttger, Nora Krock, Lisa Krüger, Marla Bergmann, Annika Lembcke, Chiara Grewe, Anna Jäger, Theresa Rottmann, Kim Varlemann 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Lebenstraum erreicht: Sebastian Nieberg startet bei legendärem Wettbewerb

Werne. Anfang Juni ist für Sebastian Nieberg ein Lebenstraum zur Wirklichkeit geworden.  In Hamburg startete das Mitglied der TV Werne Wasserfreunde bei einer über...

Chromglanz auf dem Kirchplatz: Oldtimer kommen am Sonntag

Werne. Eine Art rollendes Museum mit 80 Autos und 20 Motorrädern aus längst vergangenen Jahrzehnten ist am Sonntag, 16. Juni, kurzzeitig in Werne zu...

HFA: Zweistufiger Briefwahlmodus bei künftigen Bürgerentscheiden

Werne. In der Stadt Werne sollen künftige Bürgerentscheide in einem reinen zweistufigen Briefwahlverfahren durchgeführt werden. Diese mehrheitliche Beschlussempfehlung gaben die Mitglieder des Haupt- und...

Surfpark in Werne: Offenlage der Pläne lässt weiter auf sich warten

Werne. Um das Großprojekt SCNCWAVE/SURFWRLD ist es in den vergangenen Wochen ruhig geworden, nachdem der städtische Baudezernent Ralf Bülte Mitte März noch die Offenlage...