Mittwoch, Mai 22, 2024

Zu überhastet und außen zu löchrig: TV-Damen verlieren gegen Hamm

Anzeige

Werne. Die eigenen Chancen nicht verwertet, zu viel zugelassen in der Deckung – so lautet die kurze Analyse der 26:32-Niederlage der Landesliga-Handballdamen des TV Werne am Samstagabend gegen den Hammer SC.  

Die Gastgeberinnen starteten nervös, leisteten sich unerklärliche Abspielfehler. An der Seitenlinie machte sich Trainer Ingo Wagner mehrfach lautstark bemerkbar und forderte von seinen Spielerinnen mehr Konzentration in der Abwehr und Ruhe bei eigenen Angriffen. „Wir verwerfen drei Siebenmeter, wir scheitern frei vor dem Tor“, ärgerte sich der Coach. Statt geduldig die Torwürfe vorzubereiten, suchten die TVW-Handballerinnen den Erfolg in überhasteten Würfen aus ungünstigen Positionen. Viele Fehler seien gemacht worden, obwohl sie im Training bereits angesprochen worden sind, sagte Wagner. Als Schwachstelle machte er die Verteidigung der Außen aus. „Zwölf Gegentore fielen über außen, das ist einfach zu viel.“    

- Advertisement -

„Sicher fehlten ein bisschen die Alternativen, so dass ich hätte wechseln können“, meinte Wagner mit Blick auf die Absagen einiger Stammspielerinnen. Im Tor stand die angeschlagene Melina Kalwey. Stefanie Facklam, die zweite Torhüterin, fehlte corononabedingt, genauso wie die beiden Kreisläuferinnen Jana Schindelbauer und Miriam Siebels. Aber auch mit der vorhandenen Mannschaft sei ein Sieg über den Tabellenzweiten aus Hamm durchaus möglich gewesen.

„Es war nicht alles schlecht, aber in den entscheidenden Phasen haben wir den Kopf verloren.“ Ihr erstes Spiel für den TV Werne machte Sonja Plotek, die vom Oberligisten HC TuRa Bergkamen kam. „Das wird eine richtige Verstärkung“, ist sich Wagner sicher.        

Im nächsten Meisterschaftsspiel müssen die TV-Handballerinnen am Samstag, 12. Februar, beim Soester SV antreten. Anwurf ist um 19 Uhr.  

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Mann entblößt sich vor Frau am Kanal – Polizei erhofft sich Hinweise

Bergkamen/Rünthe. Eine 29-jährige Bergkamenerin war am Dienstag (21.05.2024) gegen 14.30 Uhr auf ihrem E-Scooter von der Arbeit in Werne in Richtung Rünthe unterwegs, als...

TV Werne bietet wieder Wasserball für Mädchen und Jungen an

Werne. Ab sofort bieten die Wasserfreunde des TV Werne interessierten Jungen und Mädchen im Alter von neun bis 15 Jahren an, Wasserball als Mannschaftssportart...

„Wernutopia“ findet auch 2024 statt – Zirkus in den Herbstferien entfällt

Werne. Trotz städtischer Haushaltssorgen wird am Sommerferienprogramm "Wernutopia" nicht gerüttelt. Dagegen findet das Zirkusprojekt in den Herbstferien nicht statt. Doch im Jugendhilfe-Ausschuss stellten die...

Neuer Ausbildungsgang Mechatronik am Berufskolleg Werne

Werne. Die duale Ausbildung zum Mechatroniker oder zur Mechatronikerin soll in Werne ab 2025 möglich werden. Dank der Initiative lokaler Unternehmen, der Wirtschaftsförderung Werne...