Montag, April 22, 2024

Bereit für Kreis-Titelkämpfe: Carlo Zaccheddu und Co. glänzen

Anzeige

Werne. Die Generalprobe für die Kreismeisterschaft am kommenden Samstag in der Helmut Körnighalle in Dortmund ist für den Nachwuchs der TV Werne Leichtathletik-Abteilung geglückt. Erfolgreich war auch Carlo Zaccheddu in Paderborn.

Sechs Leichtathletinnen haben zur Formüberprüfung an einem gut besuchten Wettkampf in Dortmund teilgenommen. Alle haben persönliche Bestleistungen und vordere Podiumsplätze erzielt. Carla Gilles (Jg. 2008) trat erstmals im Kugelstoßen (Platz 5 mit 7,49m) und über 300m (Platz 9 in 48,41sec) an. Johanna Czeranka (Jg. 2008) erreichte über 300m Platz 5 und gewann das Kugelstoßen mit 9,56m. Ihre Schwester Paulina (Jg. 2009) freute sich im Kugelstoßen über Platz 7 mit 7,41m. 

- Advertisement -

Jennifer Klein (Jg. 2008) wurde Zweite im Weitsprung und Fünfte im Hochsprung mit übersprungenen 1,40m. Am nächsten Wochenende möchte sie die 1,45m angreifen. 

Auf Charlotte Görz (Jg. 2009) war wie immer Verlass. Sie siegte deutlich über die 60m in 8,29 sec und ließ 28 Starterinnen hinter sich. Über die 60m Hürden benötigte sie 9,32 sec und gewann ebenso überlegen die 300m in einer Superzeit von 43,82 sec.  

Einen Quantensprung in ihren Leistungen erlebt zur Zeit Tina Riße (Jg. 2008). Die Mehrkämpferin steigert sich von Wettkampf zu Wettkampf in allen Disziplinen. Diesmal startete sie über 300m und wurde Dritte in einer starken Zeit von 44,49 sec. Den Weitsprung konnte sie gewinnen und sprang erstmals über fünf Meter weit, nämlich 5,09m. Das lässt für das kommende Wochenende einiges erwarten. 

Carlo Zaccheddu (Jg. 2011) sammelt bei den westfälischen Hallenmeisterschaften in Paderborn einen vollständigen Medaillensatz. Er und Lia Vorschulze (Jg. 2010) hatten sich für den wichtigsten Wettkampf der Hallensaison in der Altersklasse U14 qualifiziert. Lia über 60m Hürden und über 800m, Carlo über 60m, 60m Hürden und im Weitsprung. 

Für beide war es der erste wichtige Wettkampf dieser Art. Dementsprechend groß war bei beiden die Nervosität. Los ging es mit dem Sprint. Carlo qualifizierte sich über die 60m im Vorlauf als Dritter für den Endlauf mit der neuen persönlichen Bestleistung von 8,76sec. Diese Zeit konnte er im Endlauf sogar noch toppen und wurde völlig unerwartet mit 8,72 sec Zweiter. 

Beim Weitsprung lief es nach anfänglichen Anlaufproblemen ähnlich gut und Carlo schob sich mit neuer persönlicher Bestweite von 4,52m im letzten Versuch auf Platz drei.  

Einmal auf der Erfolgswelle schwimmend ging es weiter zum 60m Hürdenlauf. Auch dort qualifizierte sich Carlo locker für den Endlauf, den er abschließend mit großem Abstand gewinnen konnte. Ein toller Wettkampf auf ganzer Linie von dem jungen Sportler aus Werne. 

Wie eng Freud und Leid beieinander liegen können musste Lia Vorschulze erfahren. Beim 60m Hürden Vorlauf lief sie zwar Bestleistung, aber verletzte sich so, dass sie beim 800m Lauf gar nicht mehr starten konnte und enttäuscht den Heimweg antrat. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Frauenpower“ beim Großen Preis in Lenklar: Katharina von Essen siegt

Werne. Katharina von Essen ist die sportliche Heldin der Lenklarer Reitertage. Mit einem überwältigenden schnellen Bilderbuchritt setzte sich die Amazone beim Großen Preis auf...

SV Stockum verpasst Sieg im Top-Duell – Neuzugang Lukaszyk trifft

Stockum. Der SV Stockum hat im Duell Dritter gegen Vierter einen wichtigen Zähler erkämpft, verpasste es aber, nach Punkten mit TIU Rünthe auf dem...

Werner SC siegt und ist unbeirrt auf dem Weg zur Meisterschaft

Werne. Der Werner SC hat das Spitzenspiel beim VfL Kamen vor rekordverdächtiger Kulisse mit 3:1 (1:0) gewonnen und sich damit vier Spieltage vor dem...

Algan bricht den Bann: Eintracht siegt nach elf Jahren wieder in Mark

Werne. Die schwarze Serie hat ein Ende. Elf Jahre lang konnte Eintracht Werne nicht beim VfL Mark gewinnen. An diesem Wochenende klappte es. Maßgeblichen...