Dienstag, April 23, 2024

Bieder/Wodetzki holen Ehrenpunkt – WSC-Jugend schafft „WM“-Quali

Anzeige

Werne. Im letzten Meisterschaftsspiel ging es für beide Mannschaften in der Tischtennis-Bezirksklasse um nichts mehr. Waltrop war schon aufgestiegen und der Werner SC im gesicherten Mittelfeld. Für Furore sorgt weiter der Nachwuchs der Blau-Roten.

Bezirksklasse Herren: Werner SC – TTV TTV Waltrop 1:9

- Advertisement -

In den Eingangsdoppeln zum ersten Mal gemeinsam an der Platte: Renee Bieder und Andre Wodetzki gewannen das Spitzendoppel gegen Latenco/Kill souverän in drei Sätzen und zeigten eine tolle Partie.

Mit Ersatzmann Jürgen Löcke aus der dritten Mannschaft und aus der Jugend Jan von Frantzius versuchte der WSC, die drohende Niederlage abzuwenden, aber der Aufsteiger war zu gut aufgestellt an diesem Tag. Zudem waren mindestens 50 Waltroper Fans zugegen, die eine Aufstiegsparty feierten und ihre Mannschaft anfeuerten.

In den weiteren Doppeln hatten Holtmann/Löcke und Overhage/von Frantzius keine Chance gegen ihre Gegner.

In den Einzelspielen hatten in der Mitte Renee Bieder und Moritz Overhage noch einen Sieg auf dem Schläger, mussten sich aber im fünften Satz den Waltroper Spielern geschlagen geben. „Der Rest der Mannschaft mühte sich zwar redlich, aber die Waltroper waren eine Klasse zu gut für uns“, meinte Sprecher Moritz Overhage.

Im gesicherten Mittelfeld konnten die Werner Tischtennisspieler den Platz in der Bezirksklasse halten. In der nächsten Saison gilt es, die Jugendspieler zu etablieren.

Die U15-Jungen des Werner SC waren wieder sehr erfolgreich. Foto: privat
Die U15-Jungen des Werner SC waren wieder sehr erfolgreich. Foto: privat

WSC-Jugend schafft die Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften

Am Samstagmittag in Münster ging es für die tischtennisbegeisterten Kinder des Werner SC zu den Bezirksmannschaftsmeisterschaften. Die Gewinner konnten sich für die westdeutschen Meisterschaften qualifizieren.

Die U13-Mannschaft rund um Til Bußmann, Mika Hoppe und Jakob Kuchler standen bereits im Vorfeld im Finale, da der Vertreter aus dem Bezirk Emscher-Lippe nicht antrat. Im Finale trat man dann gegen Südlohn an, welche sich im Halbfinale gegen Hiltrup durchsetzen konnte. Die vor Selbstbewusstsein gestärkten Jugendlichen konnten sich gegen Südlohn deutlich behaupten, sodass das Spiel schnell mit einem 4:0-Sieg aus Sicht der Werner ausging. Durch diesen Sieg konnte man sich für die westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften qualifizieren. Am 8. Juni in Duisburg könnte es zum Duell gegen die vermeintlich unbesiegbaren Jugendspieler des deutschen Rekordmeisters Borussia Düsseldorf kommen.

Die U15-Mannschaft trat eine Stunde später mit einer ähnlichen Mannschaft an. Til Bußmann, Jan von Frantzius, Lars Kamphues und Mika Hoppe mussten im Halbfinale gegen den TuB Bocholt antreten. Auch hier konnte man jedes Spiel außer eins für sich gewinnen, sodass es zu einem klaren 6:1-Sieg für den WSC kam. Im Finale warteten nun Kontrahenten aus Hiltrup auf die Werner Jungen. Dass dieses Spiel um einiges umkämpfter werden würde, konnte man bereits in den Eingangsdoppeln sehen, da man nur eins für sich entscheiden konnte. In den Einzeln konnten sich die Kinder aus Werne jedoch wieder durch ihre individuelle Klasse behaupten und setzten sich letztendlich mit einem 6:2 durch. Somit qualifiziert sich auch die U15-Mannschaft für die westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften. Diese werden am 13. Mai in Meckenheim ausgetragen.

Dies ist das erste Mal seit etlichen Jahren, dass sich der männliche Tischtennisnachwuchs so weit qualifizieren konnte. “Der unermüdliche Einsatz rund um das Trainerteam von Moritz Overhage, Joachim Wodetzki und Luca Bröcker macht sich Woche für Woche immer wieder bemerkbarer”, heißt es aus der Vorstandsabteilung.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Lenklar 2024: Technisch optimales Umfeld trotzt Regen und Kälte

Werne. Tausende von Besuchern dem schlechten Wetter zum Trotz und sportlich auf dem Höchstniveau das unter den gegebenen Umständen in Werne überhaupt möglich ist....

Ingo Wagner gerät nach Top-Leistung seines Teams ins Schwärmen

Werne. Die Landesliga-Handballerinnen des TV Werne haben sich einen wichtigen Sieg im Spitzenspiel gegen Bochum-Riemke II erkämpft. Frauen-Landesliga 3: SV Teutonia Bochum-Riemke II –...

„Frauenpower“ beim Großen Preis in Lenklar: Katharina von Essen siegt

Werne. Katharina von Essen ist die sportliche Heldin der Lenklarer Reitertage. Mit einem überwältigenden schnellen Bilderbuchritt setzte sich die Amazone beim Großen Preis auf...

SV Stockum verpasst Sieg im Top-Duell – Neuzugang Lukaszyk trifft

Stockum. Der SV Stockum hat im Duell Dritter gegen Vierter einen wichtigen Zähler erkämpft, verpasste es aber, nach Punkten mit TIU Rünthe auf dem...