Samstag, April 13, 2024

Dramatik pur: TV-Hockeyherren geben Sieg noch aus der Hand

Anzeige

Werne. Nach einer packenden Schlussphase musste der TV Werne 03 den fast schon sicheren Sieg gegen Eintracht Dortmund II hergeben und sich mit einem Remis zufrieden geben.

2. Verbandsliga: TV Werne 03 – Eintracht Dortmund II 5:5 (2:1)

- Advertisement -

Der erste Saisonsieg aus der Vorwoche in Rheine (7:2) hatte dem TV Werne Selbstvertrauen gegeben. In einem von der ersten Minute an intensiven Spiel gelang den Gastgebern früh das 1:0 durch Nilus Herrberg. Die Freude währte nicht lange, denn Dortmund markierte schnell der Ausgleich.

Zu Beginn des zweiten Viertels war es wieder Nilus Herrberg, der in der 19. Minute die erneute Führung für Werne erzielte. Da beide Mannschaften in der restlichen ersten Hälfte ihre Chancen nicht nutzen konnten, ging es mit einem knappen 2:1 für den TVW in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel dominierten zunächst die beiden Abwehrreihen. Schrecksekunde für Werne: Alexander Osterkemper verletzte sich bei einem Angriffsversuch am Finger. Die blutende Wunder musste im Krankenhaus versorgt werden. „Es ist nicht so schlimm, wie es anfangs aussah“, gab der sympathische Kapitän auf Nachfrage von WERNEplus schnell Entwarnung. Sein jüngerer Bruder Simon baute in der 42. Minute die Führung aus – 3:1. Kurz vor Ende des dritten Durchgangs verkürzte die Eintracht-Reserve – der Grundstein für ein dramatisches letztes Viertel war gelegt.

Schnell markierte Sören Biermann den vierten Werner Treffer, Nilus Herrberg erhöhte wenig später sogar auf 5:2. Dortmund schien geschlagen, da waren sich die meisten Zuschauer in der gut gefüllten Linderthalle einig. Doch in den letzten fünf Minuten drehten die Gäste noch einmal richtig auf und schafften den Ausgleich. Eik Biermann hatte dann den Siegtreffer für seine Farben auf den Schläger, scheiterte aber knapp. Und fast hätte die Eintracht im Gegenzug ihre Aufholjagd noch gekrönt. Es blieb aber beim Unentschieden.

„Letztendlich haben wir unglücklich den Gegner noch zum Ausgleich kommen lassen, weil wir auch vorne viele eigene Chancen nicht nutzen konnten“, resümierte Sören Biermann.

Am kommenden Sonntag (5. Februar, 18 Uhr) empfangen die TV-Hockeyherren den bislang ungeschlagenen Tabellenzweiten Bielefelder TG in der Linderthalle.

TVW: Patrick Schnieder – Alexander Osterkemper, Henning Schriever, Martin van de Loo, Nilus Herrberg 3, Simon Osterkemper 1, Sören Biermann 1, Eik Biermann, Jan Goßheger, Niklas Osterkemper

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Werne live“ lädt wieder zum Musikhören, Tanzen und Feiern ein

Werne. Nach der Corona-Pause startete die Kneipennacht "Werne live" im vergangenen Jahr wieder durch. Am 30. April 2024 wird der "Tanz in den Mai"...

Werne kickt: FC Böcker gewinnt und widmet den Titel Sascha Piechota

Werne. Jubelnde Zuschauer, spektakuläre Tore und ein gelungener Abend für den guten Zweck: Bereits zum zehnten Mal kämpften gestern beim Benefizturnier „Werne kickt“ neun...

E-Bike-Fahrer von Leiter zu Fall gebracht – 58-Jähriger verletzt

Werne. Am Freitag (12.04.2024) ereignete sich ein kurioser Verkehrsunfall in Werne. Ein E-Bike-Fahrer wurde von einer herausragenden Leiter getroffen und verletzte sich. Gegen 12.35 Uhr...