Montag, April 22, 2024

Handballer sorgen mit Turbo-Start für klare Verhältnisse

Anzeige

Werne. Nach der Beinahe-Pleite am vergangenen Wochenende bei Schlusslicht Oberaden 3 zeigte der TV Werne im Heimspiel gegen den direkten Verfolger VfL Brambauer sein anderes Gesicht. Mit 34:25 (18:10) gelang den Wernern ein souveräner Sieg.

Bezirksliga Männer: TV Werne – VfL Brambauer 34:25 (18:10)

- Advertisement -

Von der ersten Sekunde an waren die Gastgeber hochkonzentriert und begeisterten die rund 130 Zuschauer in der Lindert-Sporthalle mit Tempo-Handball der Extraklasse. Die Abwehr stand kompakt und schaltete in Sekundenschnelle auf Offensive um. Zusätzliche Sicherheit gab der Einsatz von Stammtorhüter Martin Wulfert, der erstmals seit seiner am 19. November 2022 im Spiel gegen Heeren erlittenen schweren Knieverletzung wieder zwischen den Pfosten stand.

Nach Toren von Tobias Jäger (4), Thorben Strunck (3), Joschua Vogel, Jan Drees und Lennart Wulfert führte der TV Werne nach zehn Minuten bereits mit 10:1. Anschließend schalteten die Gastgeber einen Gang zurück, sodass Brambauer herankam. In einer Auszeit Mitte der ersten Hälfte warnte TV-Trainer Axel Taudien davor, leichtsinnig zu werden und den Gegner zu unterschätzen.

Nach dem Seitenwechsel kontrollierten die Werner Handballer das Geschehen und fuhren einen sicheren Sieg ein. „Das Spiel haben wir in der ersten Halbzeit gewonnen. Zum Schluss haben wir das ein oder andere noch verbaselt, aber da war die Konzentration auch nicht mehr so hoch“, fasste ein „im Großen und Ganzen“ zufriedener TV-Trainer das Spiel zusammen.

Nur selten kamen die Gäste aus Brambauer so leicht durch die Werner Abwehr wie David Mroß (l.) in dieser Szene. David Leidecker und Thorben Strunck greifen nicht ein.  Foto: MSW

Mit den zwei Punkten gegen Brambauer bleibt der TV Werne mit 28:8 Punkten auf Platz 3 direkt hinter dem Spitzenduo ASV Hamm und Eintracht Dolberg (jeweils 20:6) in Schlagdistanz. Am Samstag, 22. April, sind die Werner Handballer beim Tabellenfünften Soester TV 2 zu Gast. Das Spiel beginnt um 16.45 Uhr in Soest.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Frauenpower“ beim Großen Preis in Lenklar: Katharina von Essen siegt

Werne. Katharina von Essen ist die sportliche Heldin der Lenklarer Reitertage. Mit einem überwältigenden schnellen Bilderbuchritt setzte sich die Amazone beim Großen Preis auf...

SV Stockum verpasst Sieg im Top-Duell – Neuzugang Lukaszyk trifft

Stockum. Der SV Stockum hat im Duell Dritter gegen Vierter einen wichtigen Zähler erkämpft, verpasste es aber, nach Punkten mit TIU Rünthe auf dem...

Werner SC siegt und ist unbeirrt auf dem Weg zur Meisterschaft

Werne. Der Werner SC hat das Spitzenspiel beim VfL Kamen vor rekordverdächtiger Kulisse mit 3:1 (1:0) gewonnen und sich damit vier Spieltage vor dem...

Algan bricht den Bann: Eintracht siegt nach elf Jahren wieder in Mark

Werne. Die schwarze Serie hat ein Ende. Elf Jahre lang konnte Eintracht Werne nicht beim VfL Mark gewinnen. An diesem Wochenende klappte es. Maßgeblichen...