Sonntag, April 14, 2024

Lichtblicke und Optionen: TV-Taucher blicken zufrieden auf 2022 zurück

Anzeige

Werne. 2022 war ein Jahr der Lichtblicke und Optionen, sagte Vorsitzender Jan Arenz während der Mitgliederversammlung der Taucher im TV Werne.

„Es wurde seit Beginn der Krise mit der Badleitung verhandelt, welche Optionen es geben könnte, den Trainingsbetrieb im Schwimmbad aufrecht zu erhalten bzw. ihn wieder zurück in normale Bahnen zu lenken. Aufgrund der sich immer noch ändernden Vorschriften war dies immer wieder eine Herausforderung, was sich am Ende aber auch bezahlt gemacht hat“, wird Arenz in einer Pressemitteilung der TV-Tauchabteilung zitiert.

- Advertisement -

Der Ausbildungsleiter Dirk Kneuper berichtete, dass im letzten Jahr 27 Ausbildungen abgeschlossen wurden. Diese waren unterschiedlichster Art: „Ein Stern“-Taucher und diverse Erweiterungen der Sterne, sowohl im Gerätetauchen als auch im Apnoe-Bereich. Zusätzlich trugen noch diverse Aufbau- und Spezialkurse zu diesem Ergebnis bei. Jugendwart Hendrik Bickmann, seit vielen Jahren Mitglied der Abteilung, hat im Jahr 2023 die Tauchlehrer-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Für 2023 sind die Ausbildungskapazitäten noch nicht erschöpft, Neulinge und Aspiranten für den zweiten und dritten Stern können sich noch bei Dirk Kneuper melden. Neben diesen Kursen sollen noch die Kurse Herz-Lungen-Wiederbelebung, Orientierungstauchen, Gruppenführung und Nitrox-Kurse auf Anfrage geben.

Doch damit ist das offene Angebot noch nicht komplett: Kindertauchscheine, Apnoe als Schnupperkurs für die Kids und Apnoe * bis ***-Stern sollen nach Bedarf ebenfalls durchgeführt werden. Die Anmeldung erfolgt auf www.tauchenimtvwerne.de

Nach den Berichten des Jugend- und Pressewartes konnte das Sozialteam eine Vielzahl an Ausflügen vorweisen. Die neue Sozailwartin Karlotta Knuth bringt frischen Wind ins Team.

Gisbert Schmidt leitete gewohnt sicher durch die Wahl des Ausbildungsleiters, des Pressewartes, des Gerätewartes, des stellvertretenden Sozialwartes und des stellvertretenden Jugendwartes. Alle Vorstandsmitglieder wurden im Amt bestätigt. Zusätzlich wurde eine dritte Stelle im Sozialteam geschaffen. Diese wurde mit Vivian Stork erfolgreich besetzt.

Karlotta Knuth stellte ihren Stand der Planung der Vereinsfahrten vor: Das Antauchen soll in diesem Jahr in Gochness und Panheel vom 21. bis zum 23. April stattfinden, eine zusätzliche Fahrt wird es im Juni in Richtung Leipzig geben. Vom 22. bis 25. September geht es zum Abtauchen-Wochenende nach „Den Osse – NL“. Und die große Vereinsreise wird diesem Jahr eine Tauchsafari im Roten Meer sein.

Diskutiert wurde unter dem TOP „Verschiedenes“ weitere Schritte z.B. zur Sauberkeit und Erhalt des neuen Vereinshauses. Außerdem wurde über die Wichtigkeit des „Teilens“ von Inhalten in den Sozialen Medien gesprochen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Solebad Werne bietet Ferienprogramm mit vielen Aktionen

Werne. Erst beim Entenrennen mitgefiebert, danach das Großspielgerät erklommen, anschließend ins Wasser gesprungen und zum Schluss zusammen mit dem Solepferdchen Ostereier gesucht – in...

„Werne live“ lädt wieder zum Musikhören, Tanzen und Feiern ein

Werne. Nach der Corona-Pause startete die Kneipennacht "Werne live" im vergangenen Jahr wieder durch. Am 30. April 2024 wird der "Tanz in den Mai"...

Werne kickt: FC Böcker gewinnt und widmet den Titel Sascha Piechota

Werne. Jubelnde Zuschauer, spektakuläre Tore und ein gelungener Abend für den guten Zweck: Bereits zum zehnten Mal kämpften gestern beim Benefizturnier „Werne kickt“ neun...