Freitag, Juni 21, 2024

Nachwuchskicker spielten Stadtmeistertitel aus

Anzeige

Werne. Mit 60 Mannschaften war das Teilnehmerfeld bei den diesjährigen offenen Stadtmeisterschaften im Jugendfußball dicht besetzt. Drei Tage lang spielten die Nachwuchsteams in der Sporthalle im Lindert und hatten jede Menge Spaß dabei.  

60 Mannschaften, 140 Begegnungen

- Advertisement -

Insgesamt 140 Begegnungen mussten die Organisator*innen des ausrichtenden Vereins Eintracht Werne koordinieren. „Wir hatten nur zwei Monate Vorbereitungszeit, weil eigentlich der SV Stockum Ausrichter sein sollte“, erklärte Turnierleiter Ingo Gehling von Eintracht Werne. „Stockum hat bei uns angefragt, ob wir das nicht übernehmen wollen.“ Eintracht Werne stimmte zu.

Mannschaften von den Minikickern bis zur A-Jugend gingen an den Start. Weil parallel in der näheren Umgebung viele Turniere stattfinden, nutzte Gehling alte Kontakte und lud auch Teams mit längerer Anfahrtszeit ein. So konnten sich die Teams von Eintracht Werne und SV Stockum nicht nur mit den Vertretungen von SuS Rünthe, FC Overberge, GS Cappenberg, PSV Bork, SG Bockum-Hövel und SG Selm 2010 messen. Mannschaften von Westfalia Rhynern, TuS Lohauserholz, TuS Wiescherhöfen, SVF Herringen, ASK Ahlen, VfB Waltrop, DJK GW Erkenschwick und SpVg Herne-Horsthausen komplettierten das Teilnehmerfeld. „Besonders stolz bin ich auf alle Helfer, die einen reibungslosen Ablauf gewährleistet haben“, so Gehling. „Ohne ihre Hilfe wäre es sehr schwer gewesen, die Stadtmeisterschaften binnen zwei Monaten zu organisieren.“

Spaß am Spiel steht im Vordergrund

Die Minikicker eröffneten das Turnier am Mittwoch. Genau wie die F1- und F2-Junioren am Donnerstag und Freitag spielten die Jüngsten gemäß den neuen Spielformen des DFB ohne Wertung. Dabei geht es nicht um Punkte, der Spaß am Spiel steht im Vordergrund. Die kleinen Fußballer sollen ohne Leistungsdruck Freude an der Bewegung haben. Die unbekümmerte Spielfreude sprang auf die vollbesetzte Tribüne über, die Zuschauer klatschten begeistert Beifall. Rund 1.000 Zuschauer besuchten an den drei Turniertagen die Spiele, schätzt Eintracht-Jugendleiter Gehling. „Die Atmosphäre war großartig. Der Höhepunkt war am Mittwoch das Spiel zwischen Eintracht Werne gegen ASK Ahlen bei den E1-Junioren. Die Zuschauer gingen voll mit und machten aus der Halle eine wahre Donnerhalle. Einfach gigantisch!“

In zwei Gruppen zu je vier Teams spielten die E1-Junioren den Sieger aus. Im Endspiel gewann DJK GW Erkenschwick mit 4:2 gegen SG Selm, im „kleinen Finale“ unterlag der Werner SC knapp gegen TuS Lohauserholz mit 0:1. Das Team von SpVg Erkenschwick wurde Sieger bei den E2-Jugend-Teams vor ASK Ahlen 2, SG Selm 2 und Eintracht Werne 2.

Überlegen mit fünf Siegen und ohne Gegentor holten sich die C-Junioren des Werner SC den Titel. Auf den nächsten Plätzen folgten VfB Waltrop, Westfalia Wethmar, SG Selm, Eintracht Werne und SG Selm 3.

Im 13. von 15 Spielen entschied sich das Titelrennen bei den B-Junioren. Die bis zu diesem Zeitpunkt jeweils viermal siegreichen Teams von SuS Rünthe und Werner SC trafen aufeinander. Nach einem spannenden Match gewann schließlich der SuS mit 2:1. Dritter wurde das Team von Westfalia Rhynern vor SG Bockum-Hövel, TuS Germania Lohauserholz und SV Stockum.  

Mit vier Siegen und einem Unentschieden gewann der WSC den Wettbewerb bei den D-Jugendlichen mit einem Punkt vor PSV Bork. Dahinter folgen die Teams von TuS Germania Lohauserholz, SG Bockum-Hövel, Eintracht Werne und Werner SC 2.

Platz 2 und 4 belegten die A-Jugend-Teams des Werner SC. Sieger wurde die Mannschaft der SG Selm. Foto: MSW

Auch zum Abschluss der dreitägigen Veranstaltung blieb es spannend. Fünf A-Jugend-Teams ermittelten in zehn Spielen den Sieger. Die SG Selm gewann alle ihre Partien und holte sich den Titel vor Werner SC 1, GS Cappenberg, Werner SC 2 und Eintracht Werne.

Mehr Bilder gibt es in unserer Fotogalerie.

  

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Schwimmen, Radfahren und Tango: Wochenende in Werne wird sportlich

Werne. Schwimmen, Radfahren und drei Tage Tango: Das Wochenende in Werne steht ganz im Zeichen des Sports. Am 22. und 23. Juni (Samstag/Sonntag) geht es...

Gersteinwerk Stockum: Abrissbagger Wegbereiter zum Energiestandort

Werne. Der Abriss von mehr als 40 Nebenanlagen und Gebäuden des Gersteinwerks Stockum soll den Boden bereiten für dessen Wandel vom ehemaligen Steinkohlekraftwerk zum...

Mini-Sportabzeichen: 630 Kita-Kinder zeigten 2024 ihr Können

Werne. Weitere Werner Kindergärten gingen beim Wettbewerb des Minisportabzeichens auf die letzte Runde für 2024. Insgesamt sechs Disziplinen stehen bei den Terminen für die...

LWL unterstützt Freilichtbühne – 15.000 Euro für LED-Scheinwerfer

Dortmund/Westfalen/Werne (lwl). Mit 175.000 Euro unterstützt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in diesem Jahr 16 westfälische Freilichtbühnen und den Verband Deutscher Freilichtbühnen - Region Nord mit...