Donnerstag, April 25, 2024

Pater Tobias läuft in Tokio für „Ausflüge mit Kindern“

Anzeige

Werne/Duisburg. Jahrelang hat sich der in Werne geborene Pater Tobias Breer um einen Startplatz beim Tokio-Marathon bemüht. Zunächst schaffte er es aufgrund der hohen Nachfrage nicht auf die Teilnehmerliste. 2020 konnte sich der Marathon-Pater aus Duisburg endlich anmelden. Doch weil sich Corona damals ausbreitete, wurde das Feld reduziert. Pater Tobias verlor sein Startrecht. Auch 2021 und 2022 konnte er aufgrund der Pandemie sein großes Ziel nicht verwirklichen. Doch nun ist es so weit: Am 5. März geht Pater Tobias in der japanischen Hauptstadt an den Start. 

Für den Ausdauersportler ist der Tokio-Marathon ein besonderer Lauf. Pater Tobias wird im Ziel die Sechs-Sterne-Medaille erhalten. Sie wird an alle Sportler verliehen, die die sechs großen Marathons gelaufen sind. In Berlin, London, Boston, Chicago und New York war Pater Tobias bereits erfolgreich unterwegs. Nun macht er die Serie der „World Marathon Majors“ komplett. Das haben weltweit erst rund 8147 Läufer geschafft – darunter rund 439 aus Deutschland.

- Advertisement -

„Und selbstverständlich trete ich auch in Tokio wieder für ein großes Ziel an“, sagt Pater Tobias: „Ich möchte Kindern, die es im Leben nicht so gut haben, eine Freude machen.“ Der 59-Jährige hat sich zum Ziel gesetzt, 10.000 Euro an Spendengeldern zu erlaufen – für sein Projekt „Ausflüge mit Kindern“. Durch seine Seelsorgearbeit kennt er die angespannte finanzielle Situation vieler Familien im Duisburger Norden. „Sie können es sich nicht leisten, mit ihren Kindern Ausflüge zu unternehmen“, sagt Pater Tobias. „An eine Ferienfreizeit ist gar nicht erst zu denken.“ Deshalb organisiert er mit seinem gemeinnützigen Projekt LebensWert Fahrten – etwa ins Schokoladenmuseum nach Köln oder zum Biohof von Bauer Heinz Weßendorf. „Für Kinder ist es wichtig, Abenteuer mit Gleichaltrigen zu erleben“, erklärt Pater Tobias. „Und jeder Ausflug wird für sie zu einem Abenteuer.“

Bei seinen Trainingsläufen für den Tokio-Marathon dachte der Prämonstratenser-Chorherr ständig an die glücklichen Kinder, die auf der Rückfahrt eines Ausflugs von ihren Erlebnissen schwärmten. Solche Bilder werden ihn auch am 5. März wieder für eine Topleistung motivieren. „Wer eine Spende gibt, kann Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, sagt der Marathon-Pater. „Mein Ziel ist es, dass bedürftige Kinder am sozialen Leben teilhaben können.“

Spendenkonto:

Projekt LebensWert
BIC: GENODED1BBE
IBAN: DE34360602950010766036
Spendenquittungen werden ausgestellt.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sparkasse passt Filialnetz an – Kundenberatung unter einem Dach

Werne. Die Hauptstelle der Sparkasse an der Lippe am Markt ist künftig die zentrale und einzige Anlauflaufstelle für die Kundinnen und Kunden des Kreditinstituts...

Stempelaktion zum Genussfrühling: E-Bike und SoleCard Platin verlost

Werne. Vier von sechs Hauptpreisen der Werner Thaler-Aktion 2023 gingen Anfang des Jahres an die glücklichen Gewinnern. Ein E-Bike sowie eine SoleCard Platin kamen...

Tatort Selm-Bork: Einbrüche in Kindergarten und Grundschule

Selm. Selm-Bork ist zweimal in den Mittelpunkt für bislang unbekannte Einbrecher geworden. Darüber berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Zwischen Montag (22.04.2024, 16 Uhr) und Dienstag (23.04.2024,...

Benefizkonzert im JuWeL: „Unnormal kein Bock auf Nazis“

Werne. Das Werner Bündnis gegen Rechts führt seine Konzertreihe „Unnormal kein Bock auf Nazis“ im Jugendzentrum JuWeL fort. Am Samstag, 27. April, werden zum...