Montag, Juni 24, 2024

Remis gegen Heessen: WSC lässt Punkte liegen

Anzeige

Werne. Mit drei Siegen startete der Werner SC optimal in die Saison. Gegen SV Eintracht Heessen riss diese Serie des Bezirksligisten. Im Heimspiel am Sonntag kam die Elf von Trainer Kurtulus Öztürk nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

Werner SC – SV Eintracht Heessen 1:1 (1:0)

- Advertisement -

„Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen“, sagte der Coach nach dem Abpfiff. „Was die Jungs in der ersten Halbzeit abgeliefert haben, das war überragend. Wir hatten Torchancen ohne Ende.“

Die Innenverteidigung mit Nico Holtmann und Zoran Martinovic stand sicher, die Außenverteidiger Marvin Stöver und Colin Lachowicz sorgten für zusätzlichen Druck nach vorne. Gefährlich wurde es für die Gäste, wenn die Außenstürmer Efe Bozaci und Maurice Modrzik in Richtung generisches Tor unterwegs waren. Die verdiente 1:0-Führung fiel allerdings nach einem ruhenden Ball. Einen Eckball von Marc Schwerbrock beförderte Nico Holtmann mit einem Hechtkopfball über die Linie des Gästetores. Anschließend hatte der WSC Chancen, den Vorsprung auszubauen. Kurz vor der Pause setzte sich Chris Thannheiser gegen drei Heessener durch, mit seinem Schuss traf er aber nur den Außenpfosten.

Einziger Kritikpunkt nach der ersten Hälfte war die mangelnde Chancenverwertung. „Wir machen zu wenig aus unseren Torchancen“, stellte Öztürk fest. „Aber diese vielen Torchancen muss man sich auch erstmal erarbeiten. Das macht die Mannschaft gut, und dafür wird sie sich auch mal belohnen.“

Im zweiten Durchgang stand der WSC etwas tiefer, ließ den Gegner kommen. Mit langen Bällen versuchten die Heessener vergeblich, hinter die gut postierte WSC-Abwehr zu kommen. Beim Gegentor fehlte die Abstimmung beim Gastgeber. Ein Einwurf der Gäste trudelte auf Kniehöhe durch den Fünfmeterraum und landete schließlich beim Torschützen. Nach dem Ausgleich setzte Werne alles daran, die Begegnung doch noch für sich zu entscheiden. Mit Jannik Prinz und Maxi Drews brachte Öztürk frische Kräfte. Bis zum Schluss kämpfte sein Team. Die letzte Möglichkeit hatte Jason Jäger aus rund 18 Metern. Seinen Schuss lenkte Heessens Schlussmann mit den Fingerspitzen über die Latte.

Nach vier Spieltagen ist der Werner SC mit 10 Punkten hinter dem VfL Kamen (12 Punkte) Tabellenzweiter. Am nächsten Sonntag (10. September) geht es zur SpVg Beckum II (6 Punkte), die beim TuS Freckenhorst mit 2:1 gewann. Anpfiff ist bereits um 13.15 Uhr in Beckum.

WSC: Linke – Holtmann, Stöver, Martinovic, C. Lachowicz, Schwerbrock (ab 46. Jäger), Becker (ab 71. Prinz), Y. Lachowicz (ab 80. Fischer), Bozaci, Modrzik, Thannheiser (ab 71. Drews)

Tore: 1:0 Holtmann (28.), 1:1 De Luca (70.)

Per Flugkopfball besorgte Abwehrspieler Nico Holtmann (15) die Führung für den Werner SC.  Foto: MSW
Per Flugkopfball besorgte Abwehrspieler Nico Holtmann (15) die Führung für den Werner SC. Foto: MSW
Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

­Kapelle St. Johannes geweiht: Ein besonderer Tag für die Gemeinde

Werne. Im September vergangenen Jahres flossen noch Tränen der Trauer, als die Gemeinde mit Weihbischof Dr. Stefan Zekorn in der Kirche St. Johannes den...

Deutsch-Pop mit Leo Garske und Schmölzl-Lesung in Buchhandlung

Werne. Mit gefühlvollem Deutsch-Pop kommt Leo Garske zusammen mit seinem Gitarristen Sebi am Mittwoch, 26. Juni 2024, um 19.30 Uhr zu Bücher Beckmann. Der...

„Wegen Umbau geöffnet“: Ev. Kirche bündelt Kräfte – auch in Werne

Hamm/Werne. Der Umbau der evangelischen Kirche in der Region geht in die nächste Phase. Die Kreissynode des Ev. Kirchenkreises Hamm, zu der auch die...