Mittwoch, April 24, 2024

Schwimmen: GSC sichert sich beide Meisterpokale

Anzeige

Werne. Am Dienstag trugen die drei weiterführenden Schulen nach langer Pause wieder ihre Schulmeisterschaften im Schwimmen im Solebad Werne aus.

Das Anne-Frank-Gymnasium (AFG), die Marga-Spiele-Schule (MSS) und das Gymnasium St. Christophorus (GSC) traten mit insgesamt 80 Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 2009-2012 gegen einander an.

- Advertisement -

Gestartet wurde jeweils in den Disziplinen männlich/weiblich Freistil (50 m), Brust (50 m), Rücken (50m) sowie 4 x 50 m Staffel Freistil und 4 x 50 m Staffel Brust. Die jeweils zehn Besten je Einzel-Disziplin gingen in die Punktewertung ein.

Die Kinder waren mit viel Eifer dabei. Nach einem spannenden Kopf-an Kopf-Rennen der weiblichen Staffeln hatte die Kraul-Staffel des AFG mit nur drei Hundertsteln die Nase vorn, bei der Brust-Staffel der Mädchen lag das Gymnasium St. Christophorus vorn. Bei beiden Staffeln der Jungen gewann jeweils das GSC.

Nach Punktewertung ging das GSC sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen als Gesamtsieger hervor und sicherte sich somit beide Pokale.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Frohsinn-Sportschützen steigen in die 1. Kreisklasse auf

Werne. Einen weiteren Pokal für die Vitrine haben die Luftgewehrschützen von Frohsinn 07 bei den Rundenwettkämpfen im Schützenkreis Unna-Kamen der Saison 2023/24 errungen. Mit den...

Bewegender Abgang: Stan Overmann vom Werner SC verabschiedet

Werne. Kaum zu glauben, aber wahr: Thomas „Stan“ Overmann hat seine Ankündigung wahrgemacht und ist seit der Hauptversammlung des Werner SC nicht mehr der...

Unterricht im Schweinestall – Stufe 5 des GSC besichtigt den Hof Glitz

Werne. Die Fünftklässler des Sankt-Christophorus-Gymnasiums Werne besichtigten in der vergangenen Woche den Hof von Annemarie und Hubertus Glitz im Werner Norden, um ihren Unterricht...

Lenklar 2024: Technisch optimales Umfeld trotzt Regen und Kälte

Werne. Tausende von Besuchern dem schlechten Wetter zum Trotz und sportlich auf dem Höchstniveau das unter den gegebenen Umständen in Werne überhaupt möglich ist....