Sonntag, April 14, 2024

Sport-Splitter: Padel – Reiten – Handball – Hockey

Anzeige

Werne. In der Padel Base Werne war Yannik Mann zu Gast – einer der besten deutschen Padeltrainer. Interessierte konnten sich für eine Trainingseinheit melden.

Die Padelbase in Werne hatte vorab vier Trainingsplätze verlost. Der Andrang war groß, weil Yannik Mann in der Padelszene schon einen guten Ruf hat. In Gruppen eingeteilt, ging es ab 11 Uhr morgens jeweils für zwei Stunden los.

- Advertisement -

Der Profi hatte viele Tipps, Kniffe und Trainingsspiele im Gepäck. Und er brachte die Padelspieler bei bestem Wetter auf dem Außencourt ordentlich ins Schwitzen.

Handball, mD-Jugend: Königsborner SV 2 – TV Werne 5:10 (1:5)

Im dritten Spiel der Quali-Runde gelang der männlichen D-Jugend des TV Werne der erste Sieg. Die Jungs waren von Anfang an im Spiel drin und zeigten eine überragende Abwehrleistung, was sich mit nur einem Gegentor in der ersten Halbzeit widerspiegelte. Im Angriff belohnten sich die Jungs viel zu wenig, so hätte das Ergebnis um einige Tore höher ausfallen können.

Am nächsten Samstag geht es im letzten Qualispiel zuhause gegen SuS Oberaden II.

TVW: Helbig, Bobb, Biermann, Meinke, Dahlkamp, Lücke, Mohnke, Hase, Georg, Müller

Goldene Schleifer für Reiterin Nina Wleklinski und Alina Staffeldt beim „Jump and Run“ in Amelsbüren. Foto: privat

Nina Wleklinski beim „Jump and Run“ erfolgreich

Nina Wleklinski mit ihrem Pferd Skyfall und ihre Partnerin Alina Staffeldt nahmen erfolgreich beim „Jump and Run“ in Amelsbüren teil. Während des Reitturniers belegten sie in dieser Prüfung den ersten Platz.

Nina Wleklinski sprang mit ihrer Stute einen E-Parcours. Die gleiche Strecke musste ihre Freundin Alina Staffeldt zu Fuß bewältigen. Das Trio war nicht zu schlagen.

Erster Rückrunden-Sieg für TV-Hockeyherren

Nach der knappen Niederlage im Spiel gegen die Bielefelder TG (0:2) wollten die Hockeyherren des TV Werne am vergangenen Sonntag vor heimischer Kulisse den ersten Sieg der Rückrunde einfahren. Das gelang beim 5:2 gegen die Spielgemeinschaft Oelde/Soest zu Gast.

Finn Stube und Simon Osterkemper brachten die Platzherren in Führung, ehe den Gästen das Anschlusstor gelang. Erneut Finn Stube stellte den alten Abstand wieder her (3:1). Nach dem zweiten Treffer der Spielgemeinschaft Soest/Oelde, sorgten Alexander Osterkemper mit einem Alleingang und Max Remmel per Strafecke für den 5:2-Endstand.

Am Sonntag trifft der TV Werne auf den TSC Eintracht Dortmund II. Anpfiff ist um 18 Uhr im Sportzentrum Lindert.

TVW: Patrick Schnieder – Bastian Zaremba, Pascal Blomenkemper, Patrick Schmalstieg, Florian Steinkuhl, Simon Osterkemper 1, Nilus Herrberg, Max Remmel 1, Sören Biermann, Alexander Osterkemper 1, Eik Biermann, Finn Stube 2, Markus Budde

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Gärtnerei Stadtgemüse“: MdB Anne Spallek lobt engagiertes Trio

Werne. Eine erstklassige Qualität haben sie zu bieten, die Ringelrübchen, die Laurin Liekenbrock aus der Erdmiete holte, wo das edle Gemüse überwinterte. Wer sie...

LippeBaskets Werne erst mit Startproblemen, dann aber souverän

Werne. Die LippeBaskets Werne sind mit einem Sieg aus der Osterpause gekommen und festigten den zweiten Tabellenplatz. Nur noch zwei Partien stehen in dieser...

Solebad Werne bietet Ferienprogramm mit vielen Aktionen

Werne. Erst beim Entenrennen mitgefiebert, danach das Großspielgerät erklommen, anschließend ins Wasser gesprungen und zum Schluss zusammen mit dem Solepferdchen Ostereier gesucht – in...

„Werne live“ lädt wieder zum Musikhören, Tanzen und Feiern ein

Werne. Nach der Corona-Pause startete die Kneipennacht "Werne live" im vergangenen Jahr wieder durch. Am 30. April 2024 wird der "Tanz in den Mai"...