Donnerstag, April 18, 2024

Tanzen: Maryam Reher und Jannis Till sind nicht zu stoppen

Anzeige

Werne. Die Landesmeisterschaft ist zum Greifen nahe – Maryam Reher und Jannis Till vom Tanzsportclub (TSC) Werne sind weiterhin nicht aufzuhalten.

Der VfL Bochum 1848 e. V. veranstaltete am vergangenen Sonntag das letzte Turnier vor den offiziellen Landesmeisterschaften.

- Advertisement -

Das Paar vom TSC Werne stach sofort beim ersten Tanz souverän hervor und ließ seine Mitstreiter chancenlos hinter sich. Sie ließen es sich nicht nehmen, als Sieger das folgende Turnier der nächsthöheren Leistungsklasse mitzutanzen. Auch hier erreichten sie deutlich das Finale und erreichten mit einem engen Kampf um Platz drei letztlich den vierten Rang.

Maryam Reher und Jannis Till ließen damit im sechspaarigen Finale noch zwei Paare hinter sich und bekräftigten damit, dass sie definitiv schon in die höhere Leistungsklasse gehören.

Die Chancen auf einen Treppchenplatz bei der Landesmeisterschaft in knapp einer Woche sind extrem groß. Traum der jungen Sportler wäre natürlich der Landesmeistertitel und ein Aufstieg per Beschluss.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Showdown“ für Werner SC II: Hoffen auf Sieg und Schützenhilfe

Werne. Es kommt zum "Showdown" für die Reserve des Werner SC: Am Donnerstagabend wollen die Tischtennisspieler erst gewinnen und tagsdarauf den SV Stockum dabei...

GSC-Fußballteam siegt weiter: Finale steigt nun am 7. Mai

Werne. Weiter, weiter – immer weiter: Die Fußball-Kreismeister-Elf des Gymnasiums St. Christophorus hat auch die Sieger aus Dortmund und Hagen bezwungen. Nach dem Sieg bei...

Sportmix: Anpaddeln auf der Lippe – „Tag der offenen Tür“ beim WTC

Werne. Am vergangenen Samstag starteten die Kanutinnen und Kanuten des SV Stockum die Draußensaison mit der ersten gemeinsamen Fahrt auf der Lippe. Nach Kaffee...

TV-Herren siegen – Feldkemper spielt sich ins Rampenlicht

Werne. Die Handballherren des TV Werne sind gegen Tus Westfalia Kamen Ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und konnten sich nach zwei souveränen Hälften verdient durchsetzen. Handball...