Sonntag, Juni 16, 2024

U15 des Werner SC Tischtennis grüßt von der Tabellenspitze

Anzeige

Werne. Am Samstagnachmittag gewann die neu gebildete U15-Mannschaft der Tischtennis-Abteilung des Werner SC 2000 auch ihr zweites Saisonspiel zu Hause in der Uhlandhalle gegen
die TTFs aus Lünen. Auch die 4. Herren waren erfolgreich.

Jugend U15 Bezirksoberliga 1: Werner SC – TTF Lünen 7:3

- Advertisement -

Im Spitzen-Eingangsdoppel waren die Werner Jungs deutlich überlegen, das zweite Doppel gewannen Henry Pham und Emil Schmitz knapp mit 11:8 im fünften Satz.

Danach ließ der Werner SC sich die Führung nicht mehr nehmen und gab von den folgenden acht Einzeln nur drei ab. Insbesondere die Leistungen von Spitzenspieler Peter von Frantzius und Henry Pham, der im unteren Paarkreuz spielt, sind hervorzuheben, da sie beide
ihre jeweiligen Einzel souverän gewannen.

Am Ende gelang ein 7:3-Sieg, so dass der WSC auf dem „Platz an der Sonne“ in der Tabelle steht.

WSC: P. von Frantzius/Boldt 1:0; Pham/Schmitz 1:0; P. von Frantzius 2:0; M. Boldt 1:1; H. Pham 2:0; E. Schmitz 0:2.

Herren 4. Bezirksklasse 3: Werner SC IV – TuRa Bergkamen IV 6:4

Eine tolle Mannschaftsleistung führt die Vierte des WSC 2000 verdient an die Tabellenspitze der 4. Bezirksklasse 3. Das ist nach dem Mittelfeld-Platz der vergangenen Saison angenehm überraschend für den Verein. Die Gäste aus Bergkamen hatten Schwierigkeiten, ihre Aufstellung korrekt anzugeben, und letztlich wurde eine Disqualifikation nur aufgrund der Intervention eines Spielers aus der ersten Mannschaft des WSC 2000 verhindert.

Eingas der Doppel wurde die wichtige 2:0-Führung in je 3:1-Siegen von Jens Bülow/Erwin Oestermann sowie Justin Heimann/Klemens Wolf eingestellt, die im gesamten Spiel nicht mehr abgegeben werden sollte. Oestermann und Wolf hielten mit zwei souveränen 3:0-Erfolgen im ersten Einzel-Durchgang den Abstand aufrecht, was im zweiten Durchgang Bülow und Heimann ebenso geschickt gelang.

Heimann und Wolf verloren am unteren Paarkreuz jeweils knap in fünf Sätzen gegen Samy Wenzel, was aber aufgrund der Doppel nicht folgenschwer war. Es folgt für die Spieler der Vierten nun eine längere Pause, bis sie Anfang November zum Auswärtsspiel nach GW Bad Hamm reisen dürfen.

WSC: Bülow/Oestermann 1:0, Heimann/Wolf 1:0, Bülow 1:1, Oestermann 1:1, Heimann 1:1, Wolf 1:1.

Quali-Turnier für Bezirksmeisterschaften steht an

Das Qualifikationsturnier Westfalen-Mitte 2023 für die Bezirksmeisterschaften im Tischtennis steht an diesem Wochenende bevor. Ausrichter sind der Soester TV und der TTA BW Eickelborn, das Turnier wird im Aldegrever-Gymnasium in Soest statfinden.

Der Werner SC 2000 schickt einige Spieler mit sehr hohen Aussichten auf Erfolge ins Rennen, sowohl bei den Senioren als auch bei den Jugendlichen. Topfavorit auf den Titel bei den Herren C dürfte Neuzugang Lino Levi de Almeida darstellen: Er beginnt seine Mission „Linopossible“ am Samstag Nachmittag gemeinsam mit Moritz Overhage, der bei dieser Klasse bis QTTR-Wert 1600 auch eine gute Rolle spielen dürfte und das Halbfinale anpeilt. Weiter tritt Jens Bülow bei den Herren D (bis 1400) an. Hier bleibt abzuwarten, wie weit Bülow seine Gegenspieler mit seinen Noppen überraschen kann.

Bei den Jugendlichen schickt der WSC gleich zehn Spieler ins Rennen: Bei den ältesten (Jungen U19) dürfte es Jan von Frantzius, der zuletzt hervorragend trainierte, weit in die K.o.-Phase des Turniers schaffen; zudem startet er bei den Herren D und auch hier wäre ein Vordringen in die K.o.-Phase zu erwarten.

Daneben sind noch Lino Sonnen (als Werner Stadtmeister auch bei Herren D), Tim Weischer, Lars Kamphues und Alexander Klein gemeldet. Für alle drei gilt es die Gruppenphase möglichst erfolgreich abzuschliessen.

Bei den Jungen U15 könnten Mika Hoppe und Jakob Kuchler für Furore sorgen und ins Halbfinale einziehen. Beide starten auch bei den U19, um wertvolle Erfahrungen zu sammeln. In der jüngsten Jugend-Klasse (U13) gehen Henry Pham, Emil Schmitz und Peter von Frantzius ins Rennen um die Qualifikation. Während es für die ersten beiden um das Überstehen der Gruppenphase geht, könnte Peter von Frantzius weiter in die K.o.-Phase eindringen. Alle drei spielen zudem bei den U15 mit, um neue Spieler und Spielstile anzutreffen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Für jeden etwas dabei“: RSC Werne lädt zur Radtouristik 2024 ein

Werne. Ende Juni sollten sich alle Radbegeisterten einen Termin merken und freihalten: Am Samstag (22.06.2024) findet die Touristikfahrt 2024 des RSC Werne statt. Neu...

U14-Hockey-Jungen des TVW feiern zwei weitere Siege – United achtbar

Werne. Die Siege zwei und drei in der laufenden Meisterschafts-Vorrunde auf Westfalen-Ebene sammelten die U14-Jungen des TV Werne am Samstag beim Heimspieltag im Lindert....

Seit 50 Jahren an der Platte: WSC-Tischtennis feiert Jubiläum

Werne. Die Tischtennis-Abteilung des Werner SC 2000, vormals der Sportfreunde Werne-West 67, feierte jetzt mit mehr als 70 Gästen ihr 50-jähriges Bestehen im Sportheim...

Lebenstraum erreicht: Sebastian Nieberg startet bei legendärem Wettbewerb

Werne. Anfang Juni ist für Sebastian Nieberg ein Lebenstraum zur Wirklichkeit geworden.  In Hamburg startete das Mitglied der TV Werne Wasserfreunde bei einer über...