Freitag, Mai 24, 2024

Verunsicherte Handballer verlieren in Dolberg  

Anzeige

Werne. Zu viele technische Fehler und eine vor allem in der zweiten Halbzeit eklatante Abschlussschwäche führten zur dritten Saisonniederlage für die Handballer des TV Werne. Mit 22:19 (10:11) unterlag das Werner Team bei SV Eintracht Dolberg.

Herren-Bezirksliga: SV Dolberg – TV Werne 22:19 (10:11)

- Advertisement -

Als Favorit angereist, tat sich der TV Werne zunächst schwer. Erst nach knapp neun Minuten gelang es den Gästen, durch Thorben Strunck mit 5:4 in Führung zu gehen und diese bis zur 21. Minute auf 8:5 auszubauen. Doch anstatt die Angriffe ruhig vorzubereiten, wurde der schnelle Abschluss gesucht und der Gegner dadurch zu Kontern eingeladen. An den Torhütern habe es nicht gelegen, denn „die haben dazu beigetragen, dass das Ergebnis gegen uns nicht noch höher ausgefallen ist“, sagte Taudien. „Das, was wir uns vorgenommen haben, haben wir nicht umgesetzt.“

Nach dem Seitenwechsel sah es zunächst danach aus, dass sich die TV-Herren ein wenig absetzen könnten, doch zahlreiche Fehlwürfe und Ballverluste führten dazu, dass die Dolberger das Spiel drehten. „Da fehlte der Mut, und keiner hat mehr durchgezogen“, nannte Taudien die Ursache, „und wenn man nur acht Tore in der zweiten Hälfte erzielt, kann man kein Spiel gewinnen.“

Als zehn Minuten vor Schluss beim Stand von 20:16 für Dolberg der sonst so sichere Joschua Vogel einen Siebenmeter vergab, fehlte es dem TV Werne an Entschlossenheit. So freuten sich die Gastgeber am Ende über zwei gewonnene Punkte. Für den TV Werne geht es am kommenden Samstag, 2. Dezember, im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TV Ennigerloh. „Da muss man sích schon steigern“, fordert Taudien. Anwurf ist um 17.30 Uhr in der Lindert-Sporthalle.           

TV Werne: Rensmann, Harhoff, Martin Wulfert – Schüttpelz (2), Berger, Leidecker, Meinke, Lennart Wulfert (1), Jäger (3), Strunck (2), Behler (2), Klenner (3), Vogel (5), Schneider (1)

Sein Rufen wurde nicht erhört: TV-Trainer Axel Taudien sah einen schwachen Auftritt seiner Mannschaft in Dolberg. Rechts die Torhüter Fabian Rensmann und Martin Wulfert. Archivfoto: MSW
Sein Rufen wurde nicht erhört: TV-Trainer Axel Taudien sah einen schwachen Auftritt seiner Mannschaft in Dolberg. Rechts die Torhüter Fabian Rensmann und Martin Wulfert. Archivfoto: MSW

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Düt und Dat zieht bald in die ehemalige „Knüllerkiste“

Werne. Nach nicht einmal zwei Jahren im Ladenlokal an der Steinstraße 10 (zuvor Wäsche Sodenkamp) zieht das Second-Hand-Geschäft Düt und Dat erneut um. Objekt...

Aufstieg gesichert: PBV Werne IV zu gut für die Kreisliga

Werne. Erfolgreicher Spieltag für die Mannschaften des Poolbillard-Vereins (PBV) Werne. Die "Reserve" feierte einen Auswärtssieg, die dritte und vierte Mannschaften machten den Aufstieg klar. Poolbillard...

„Donnerstags in Werne“ steht in den Startlöchern – Lions laden wieder ein

Werne. Die Reihe „Donnerstags in Werne“ – das Erfolgsmodell zur Innenstadtbelebung – geht 2024 weiter. Auch die Lions bitten wieder zum beliebten Feierabendmarkt. Der lockere...

REWE-Markt in der Werner City Mall öffnet am 28. Mai

Werne. Viele Angebote und tolle Aktionen verspricht Familie Krummenerl zur Neueröffnung ihrer zweiten REWE-Filiale in der Werner City Mall am kommenden Dienstag, 28. Mai...