Montag, April 15, 2024

Vorbereitung mit Trainingscamp und Testspielen

Anzeige

Werne. Mit dem Spiel bei Fortuna Walstedde beginnt am Freitag, 1. September, für die A-Junioren des Werner SC die Meisterschaftssaison. Hinter der Mannschaft der Trainer Marcus Neuhaus und André Jäger liegt dann eine intensive Vorbereitungszeit.

WSC-A-Jugend im Pokal erfolgreich

- Advertisement -

Wie schon Tradition, fand am letzten Wochenende in den Sommerferien das Trainingscamp statt. Auf dem Programm standen Fahrradtour, Training und ein Freundschaftsspiel. Erstmals zum Einsatz kamen die fünf neuen Spieler. Obwohl der WSC ein sehr gutes Spiel zeigte, kassierte das Team in der zweiten Halbzeit zwei Tore. Der zweite Tag des Camps startete mit einer Schwimmeinheit im Solebad, bei dem aber bereits einige Spieler verletzungsbedingt ausfielen. So musste das zweite Freundschaftsspiel kurzfristig abgesagt werden. Stattdessen fand eine Trainingseinheit und ein Spiel untereinander statt.

Ein erster Härtetest war dann das Freundschaftsspiel am 16. August bei GS Cappenberg. Die mitgereisten Zuschauer bekamen ein interessantes Spiel zu sehen. Lange Zeit war der Spielverlauf ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten sich immer wieder Torschüsse erarbeiten. Cappenberg versuchte, mit Distanzschüssen Tore zu erzielen. Die Führung durch Johannes Schwenniger drehte Cappenberg in ein 2:1. Durch einen verwandelten Elfmeter von Mika Neuhaus und einen Treffer von Henrik Warnecke lag der WSC wieder vorn. Zwar konnte Cappenberg durch einen Elfer wieder ausgleichen, doch Johannes Schwenniger mit seinem zweiten Tor sorgte für den 4:3-Endstand. Für den Werner SC A1 spielten Luca Weidemann, Marco Drüken, Fabian Kuhn, Hanno Jaehrling, Mika Neuhaus, Johannes Schwenniger, Tom Hagemeier, Tim Hoppe, Philipp Schroer, Felix Wottke, Henrik Warnecke, Tom Lichte, Niklas Fleige, Mathis Geue, Beene Cramer, Julian Büscher, Milan Strzeczkowski.

Ein erster Härtetest war das Pokalspiel am 20. August gegen SV Greven. Von Beginn dominierte Werne das Spiel. Bereits in den ersten zehn Minuten hätte der WSC drei Tore erzielen können. Nach 15 Minuten traf dann Philipp Schroer zum 1:0. Nach zwei weiteren klaren Torchancen erhöhte Julian Büscher auf 2:0. Kurz vor der Halbzeit schaffte Philipp Schroer seinen zweiten Treffer zum 3:0.

Nach dem Seitenwechsel drängte Werne den Gegner immer wieder in die Defensive. In der zweiten Hälfte konnte sich Felix Wottke mit einem Hattrick auszeichnen: Er traf nach einer Flanke zum 4:0 ins Netz, das 5:0 war ein gut platzierter Freistoß, und das 6:0 der Abschluss eines schnellen Konters. Zur Mannschaft gehörten Luca Weidemann, Marco Drüken, Fabian Kuhn, Hanno Jaehrling, Mika Neuhaus, Johannes Schwenniger, Tom Hagemeier, Tim Hoppe, Philipp Schroer, Felix Wottke, Henrik Warnecke, Niklas Fleige, Mathis Geue, Beene Cramer, Julian Büscher und Milan Strzeczkowski.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Herren siegen – Feldkemper spielt sich ins Rampenlicht

Werne. Die Handballherren des TV Werne sind gegen Tus Westfalia Kamen Ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und konnten sich nach zwei souveränen Hälften verdient durchsetzen. Handball...

Werner SC mit Schützenfest – Konkurrent VfL Kamen patzt

Werne. Vor dem Spitzenspiel beim Verfolger VfL Kamen setzte der Werner SC mit dem Kantersieg gegen das Schlusslicht ein Ausrufezeichen. Der Konkurrent um den...

Eintracht Werne gibt sich gegen die SpVg Bönen keine Blöße

Werne. Nach dem turbulenten Auswärtssieg mit unschönen Szenen beim TSC Hamm erlebte Eintracht-Trainer Aykut Kocabas diesmal einen geruhsamen Nachmittag. Sein Team siegte ungefährdet gegen...

SV Stockum erledigt Pflichtaufgabe und ist weiter auf Kurs Aufstieg

Stockum. Der SV Stockum hat im Titelrennen seine Hausaufgaben erledigt, tat sich nach ausgeglichener ersten Halbzeit beim TSC Hamm II aber sehr schwer. Kreisliga B1...