Dienstag, April 23, 2024

WSC-Frauen testen gegen BVB II – und erreichen ihr Ziel

Anzeige

Werne. „Das Ergebnis ist Nebensache“, kommentierte Trainer Thomas Volkenrath das 0:9 (0:3) der Fußballerinnen des Werner SC gegen das Team von Borussia Dortmund II. „Wir wollten unter zehn bleiben, das Ziel haben wir erreicht.“

Zu Beginn der Vorbereitungszeit auf die neue Saison war das Testspiel gegen den BVB II ein attraktiver Einstieg. „Es war zu erwarten, dass der Gegner einfach stärker ist. Der spielt in der Kreisliga A, hat aber Bezirksliga-Niveau“, meinte Volkenrath.

- Advertisement -

Der Kontakt kam zustande durch den Wechsel von WSC-Akteurin Lisa Zimmermann im vergangenen Jahr zu den Borussinnen. Damals wurde das Freundschaftsspiel vereinbart. Volkenrath wechselte im Laufe des Spiels komplett durch. „Es war eine gute Konditionseinheit, jeder hat mindestens 45 Minuten gespielt.“

Konnten die WSC-Kickerinnen im ersten Durchgang noch gut mithalten und einige Offensivaktionen initiieren, setzte sich in der zweiten Halbzeit die spielerische Klasse der BVB-Frauen durch. Die Schwarz-Gelben standen in der Abwehr kompakt und ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen. Vorstöße des WSC waren selten, kamen meist durch lange Bälle zustande.

Die freundschaftliche Begegnung auf dem Sportplatz endete mit einem gemeinsamen Mannschaftsfoto. Foto: MSW

Weitere Tests gegen höherklassige Mannschaften sollen noch folgen, damit das WSC-Team fit ist, wenn am 5. März die Meisterschaft in der Kreisliga B fortgesetzt wird. Dann kommt der ungeschlagene Spitzenreiter SV Rinkerode in den Lindert. Die Fußballerinnen aus dem Drensteinfurter Ortsteil sind nach elf Spielen verlustpunktfrei und weisen ein beeindruckendes Torverhältnis von 69:12 vor.

Für den Werner SC spielten: Marie Nolle, Laura Sievert, Greta Niemitz, Paula Gräve, Eva-Maria Haker, Jennifer Dold, Neele Nolle, Jana Schindelbauer, Saskia Hörstrup, Johanna Jücker, Carla Stoschek, Fabienne Tismar, Sabrina Egbers, Lena Trahe, Henrike Asche, Jacqueline Gluschak, Vivian Prinz, Lisa-Marie Gräve, Caroline Zeps.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Lenklar 2024: Technisch optimales Umfeld trotzt Regen und Kälte

Werne. Tausende von Besuchern dem schlechten Wetter zum Trotz und sportlich auf dem Höchstniveau das unter den gegebenen Umständen in Werne überhaupt möglich ist....

Ingo Wagner gerät nach Top-Leistung seines Teams ins Schwärmen

Werne. Die Landesliga-Handballerinnen des TV Werne haben sich einen wichtigen Sieg im Spitzenspiel gegen Bochum-Riemke II erkämpft. Frauen-Landesliga 3: SV Teutonia Bochum-Riemke II –...

„Frauenpower“ beim Großen Preis in Lenklar: Katharina von Essen siegt

Werne. Katharina von Essen ist die sportliche Heldin der Lenklarer Reitertage. Mit einem überwältigenden schnellen Bilderbuchritt setzte sich die Amazone beim Großen Preis auf...

SV Stockum verpasst Sieg im Top-Duell – Neuzugang Lukaszyk trifft

Stockum. Der SV Stockum hat im Duell Dritter gegen Vierter einen wichtigen Zähler erkämpft, verpasste es aber, nach Punkten mit TIU Rünthe auf dem...