Montag, Juli 22, 2024

WTC 75 meldet zweiten Aufsteiger in die Münsterlandliga

Anzeige

Werne. Zum ersten Mal meldete der Werner Tennis-Club 75 eine gemischte Mannschaft in der Bezirksliga zu den Mannschaftwettbewerben im Sommer an.

Gemischte Mannschaften Bezirksliga WTC 75 – SCG Hohes Ufer Münster 3:3

- Advertisement -

Als Stammspieler gingen Michael Krapp, Ralph Flemming, Jacqueline Stork und Celine Flemming an den Start. Mit vier Siegen und nur einer Niederlage gegen den Gruppenersten, dem THC Münster, lag das Team auf Platz zwei. Laut Wettspielordnung steigen Gruppensieger und Gruppenzweiter in die Münsterlandliga auf.

Am letzten und entscheidenden Spieltag fehlten Jacqueline Stork und Michael Krapp, die beide geheiratet haben und demnächst als Ehepaar antreten werden. Max Havers und Sarah Burkardsmeier kamen als Ersatzspieler zum Einsatz. Mannschaftsführer Ralph Flemming musste sich nach 2,45 Stunden einem mehr als 20 Jahre jüngeren Spieler mit 6:4, 6:7 und 8:10 geschlagen geben. 

In einem spannenden und hart umkämpften Einzel setzte sich Max Havers an Position zwei mit 6:1 und 7:5 durch. Den zweiten Einzelpunkt gewann Celine Flemming mit 6:3 und 6:4. Sarah Burkardsmaier, Mannschaftsführerin der 2. Damenmannschaft in der Kreisliga, verlor im vierten Einzel. Nach dem Zwischenstand von 2:2 gewann das eingespielte Mixed mit Celine und Ralph Flemming den entscheiden Punkte zum 3:3 und zum Aufstieg. Das zweite Doppel mit Sarah Burkardsmaier und Max Havers ging an den SCG Hohes Ufer Münster.

WTC: Ralph Flemming 6:4; 6:7, 8:10;  Max Havers 6:1, 7:5; Celine Flemming 6:3, 6:4; Sarah Burkardsmaier 0:6, 0:6 – Doppel: Flemming/Flemming 6:3, 6:1; Havers/Burkardsmaier 1:6, 0:6

Damen Kreisliga  WTC 75 II – DJK Amelsbüren 3:3

Nachdem die erste Damenmannschaft bereits vor drei Wochen den Aufstieg in die Münsterlandliga feiern konnte, hatten die anderen beiden Damenmannschaften ihre letzten Begegnungen noch auszutragen. Beide Teams gingen mit sehr jungen, engagierten Spielerinnen an den Start und beendeten die Saison jeweils auf dem fünften Tabellenplatz.

Am  letzten Spieltag  trennte sich die zweite Mannschaft mit einem 3:3 vom DJK GW Amelsbüren. Anna Habbes konnte als einzige Spielerin im Einzel punkten. Die beiden gewonnenen Doppel brachten das Remis. Besonders erfolgreich waren Lena Schlichting mit 5:2 und Anna Habbes mit 4:3 Punkten.  

WTC: Lena Schlichting 1:6, 0:6; Rosa Schmiedeknecht 2:6, 3:6; Anna Habbes 6:2, 7:5; Sarah Burkardsmaier 3:6, 0:6 – Doppel: Schlichting /Habbes 6:2, 6:1; Fenja Hillen/Merle Hillen 3:6, 7:6, 10:7

Die dritte Damenmannschaft des Werner TC war mit der Saison zufrieden. Foto: privat

Damen 1. Kreisklasse WTC 75 III – TV RW Nordkirchen 2:4

Voll motiviert ging die dritte Damenmannschaft an den Start. Um Mannschaftsführerin Janina Kuhn hatte sich ein junges Damenteam zusammengefunden, das ganz neu, motiviert und ohne Erfolgsdruck mit dem Mannschaftspielbetrieb begann.

Nach den ersten Niederlagen folgten zwei Siege  und die Stimmung war entsprechend gut. Eine mit ihrer ersten Meisterschaftssaison zufriedene Mannschaft, unterlag am letzten Spieltag der ersten Mannschaft des TV RW Nordkirchen mit 2:4. 

WTC: Anna Schulze-Kissing 6:4, 6:2; Janina Kuhn 2:6, 0:6; Ann-Kathrin Bülte 3:6, 6:2, 10:3; Meike Kirchhoff 2:6, 1:6 – Doppel: Kuhn/Bülte 0:6, 1:6; Schulze-Kissing/Kirchhoff 2:6, 5:7

Die U15-Mädchen feierten einen klaren Sieg zum Abschluss der Sommersaison. Foto: privat

U15-Juniorinnen, Kreisklasse: WTC  75 – SC Füchtdorf 6:0

Mit einem 6:0 Sieg-und dem dritten Tabellenplatz beendete die erste Mannschaft der Juniorinnen unter 15 Jahren die Sommersaison. Gegen den SC Füchtdorf überzeugten alle vier Spielerinnen mit souveränen Zweisatzsiegen in den Einzeln sowie in den Doppeln.

Erfolgreichste Spielerin war Hannah Hagemeister mit einer Matchbilanz von 4:2, gefolgt von Emily Nattler und Amelie Bergmann mit jeweils 3:1 Punkten.

WTC: Emily Nattler 6:0, 6:0; Maja Wagner 6:1, 6:2; Amelie Bergmann 6:0, 6:3; Hannah Hagemeister 6:1, 6:1 – Doppel: Nattler/Wagner 6:2, 6:0; Bergmann/Hagemeister 6:3, 6:3 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Triathlet Björn Kräher: Persönliche Bestzeit über olympische Distanz

Werne. Triathlet Björn Kräher vom TV Werne Wasserfreunde hat bei seinem Start beim World Triathlon Hamburg am 14. Juli 2024 seine persönliche Bestleistung abgeliefert....

Vielseitigkeit: Leonie Leni Vehring auf Coraleen reitet auf Platz 18

Werne. Bei der Jugendmeisterschaft in Luhmülen gehörten Reiterin Leonie Leni Vehring und Stute Coraleen vom Reitverein St. Georg Werne zum Team Westfalen. Das Paar...

Werner Triathleten in Verl knapp am Treppchen vorbei

Werne. Acht Werner Triathleten - davon zwei Ligamannschaften und ein Einzelstarter - sowie einige Supporter, machten sich am Sonntag, 14. Juli 2024, auf dem...

WSC verliert Test gegen SG Massen

Unna/Werne. Nicht überbewerten will Trainer Sven Pahnreck die 3:4 (1:1)-Niederlage des Landesliga-Aufsteigers Werner SC im Testspiel bei der SG Massen. „Wir hatten eine harte...