Dienstag, Juli 16, 2024

Zehn Tore, kein Sieger: SV Stockum remis nach kuriosem Spielverlauf

Anzeige

Stockum. In einem verrückten Spiel musste sich der SV Stockum am zweiten Spieltag der Kreisliga B (1) mit einem Unentschieden zufrieden geben. Dabei lagen die Schützlinge von Trainer Leonardo Amoresano schon mit drei Toren in Führung.

TuS Wiescherhöfen II – SV Stockum 5:5 (2:4)

- Advertisement -

Die Partie begann denkbar schlecht für die Gäste, als Wiescherhöfen schon nach nicht einmal 60 Sekunden mit 1:0 in Führung ging. „Da haben wir gepennt, sind aber zum Glück schnell wach geworden“, meinte Trainer Amoresano.

Onur Tasdemir (8.) und Necati Bacak (13.) drehten das Spiel in wenigen Minuten. Die Platzherren, die fast nur mit langen Bällen agierten, kamen zum Ausgleich (26.), ehe Kevin Kocaalan (30.) und wieder Bacak für eine 4:2-Pausenführung sorgten.

Es kam noch besser für Stockum: Onur Tasdemir stellte kurz nach dem Seitenwechsel auf 5:2 (48.). Nur vier Minuten später verkürzte Wiescherhöfen. Dann für Amoresano der Aufreger des Spiels: Anas Baaka foulte seinen Gegenspieler im eigenen Strafraum. Der Schiedsrichter gab aber nicht nur Elfmeter, sondern zeigte dem Stockumer Verteidiger auch die Rote Karte. „Diese Doppelbestrafung ist doch abgeschafft. Aber das wollte der Unparteiische nicht hören“, schimpfte der SVS-Coach. So stellte die TuS-Reserve auf 4:5 und kam in Überzahl dann sogar zum Ausgleich.

„Mit nur zehn Mann hatten wir es schwer, besonders konditionell“, meinte Amoresano, der aber auch ein klares Foul an Necati Bacak im Wiescherhöfener Strafraum sah. Der Elfmeterpfiff blieb diesmal aber aus. „Am Ende können wir noch mit dem einen Punkt zufrieden sein.“

Am nächsten Sonntag (27. August, 15 Uhr) empfängt der Tabellenfünfte Stockum den Spitzenreiter Südener Sportverein Hamm.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Worte im Fluss: Workshop für junge Literatur- und Lyrik-Enthusiasten

Werne. Wie gelingt es Autoren, uns in ihren Bann zu ziehen? Diese Frage mag auf den ersten Blick undurchsichtig erscheinen, doch es gibt einen...

Dr. Annika Roth leitet Fachbereich Gesundheit des Kreises Unna

Kreis Unna. Der Fachbereich Gesundheit (FB 53) des Kreises Unna hat eine neue Leitung: Dr. Annika Roth hat die Position seit dem 1. Juli...

Klaus Wortmann immer noch aktiv: „Animieren im Bad hält jung“

Werne. Vor zwölf Jahren ist Klaus Wortmann vom Beckenrand in den Vorruhestand gewechselt. Dreieinhalb Jahrzehnte war Wortmann zuvor als Schwimmmeister im Solebad Werne tätig....

LWL-Kulturstiftung: Gelder für Projekte jetzt beantragen

Münster. Verantwortliche für Kulturprojekte in und aus Westfalen-Lippe können für ihre Vorhaben, die ab 2025 beginnen, Gelder bei der Kulturstiftung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL)...