Freitag, Mai 24, 2024

Maryam und Jannis Reher holen den Vizemeistertitel nach Werne

Anzeige

Werne. Nach den Erfolgen in Berlin intensivierten Maryam und Jannis Reher vom Tanzsport-Club (TSC) Werne noch einmal deutlich ihr Training für die Meisterschaft und verzichteten unter anderem dafür auch auf Starts in Würzburg. Mit Erfolg. Am Ende sprang der zweite Platz heraus.

Was auf der Tanzfläche oft so leicht aussieht, bedarf sehr viel Training und so bestanden die letzten drei Wochen für das Werner Paar ausschließlich aus Training und dem täglichen Broterwerb.

- Advertisement -

Eigentlich war eine Finalteilnahme und der damit verbundene Aufstieg für Maryam und Jannis Reher seit Wochen geplant, aber der Respekt vor einer Meisterschaft und der Leistung der anderen Paare, die sich ebenfalls seit Monaten auf den Tag vorbereitet haben, ließen das Paar nicht zu sehr vom erwünschten Ergebnis überzeugt sein.

20 extrem gut vorbereitete Paare gingen in Neuss an den Start und kämpften um Aufstiege, Platzierungen und Punkte. Bereits in der Vorrunde machten Maryam und Jannis Reher von Anfang an deutlich, dass sie ins Finale gehören. Alle Wertungsrichter wählten die Werner einstimmig ins Semifinale. Auch hier machten Rehers sofort eine deutliche Kampfansage und erreichten ohne jegliche Zweifel das Finale.

Im Finale ging es dann für Maryam und Jannis Reher nicht nur um einen der drei Treppchenplätze, sondern um den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse. Gleich drei Paare hofften auf mindestens den fünften Platz, weil damit der jeweilige Aufstieg gesichert war. Somit war es nicht verwunderlich, dass sich nach dem Aufruf zum sechsten Platz diese drei Paare jubelnd um den Hals fielen.

Für die Wertungsrichter war klar, dass Rehers auf einen der drei Podestplätze gehören. Trotz zahlreicher Einserwertungen und Wertungsrichter, die das Paar aus Werne uneingeschränkt als Landesmeister sahen, mussten sie sich einem Kollegenpaar aus Bochum geschlagen geben. Mit einer hammerstarken Leistung holten Maryam und Jannis Reher den Vizemeistertitel nach Werne und stiegen damit in die nächsthöhere Leistungsklasse auf.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

27. Sprint Cup in Hagen ein voller Erfolg für TV-Schwimmteams

Werne. Einer von 39 startenden Vereinen beim 27. Internationalen Sprint Cup im Erlebnisbad Hestert in Hagen war der TV Werne. Bei diesem Freiluft-Wettkampf "regnete"...

WSC soll erste Adresse für Frauenfußball werden

Werne. Oft ist die direkte Ansprache am besten, dachten sich Lisa Timmermann und Renee Bieder. Die Spielerin der ersten Fußball-Frauenmannschaft und der Koordinator für...

TV-Leichtathleten stark bei Wettkämpfen in Olfen und Lanstrop

Werne. Vier Athleten des TV Werne waren jüngstbeim Sportfest in Olfen am Start - und dabei sehr erfolgreich. Christoph Ealden lief die 300m in einer...

Pfingstturnier in Herbern: Kleine und große Fußballer strömen zum Platz

Herbern. Vier Tage lang verwandelte sich am Pfingstwochenende der Sportplatz an der Werner Straße zur Pilgerstätte für groß und kleine Fußballer. Hundert Mannschaften waren beim SV Herbern gemeldet, einige Absagen kamen kurzfristig...