Montag, Juni 24, 2024

„Wildes Ergebnis“: Eintracht holt drei Punkte trotz löchriger Abwehr

Anzeige

Werne. Eintracht Werne feierte beim TuS Uentrop II einen furiosen Sieg. Vorne präsentierten sich die Evenkämper in Torlaune, so dass auch vier Gegentreffer nich am klaren Erfolg rütteln konnten.

TuS Uentrop II – Eintracht Werne 4:8 (2:5)

- Advertisement -

25 Minuten hielten sich beide Teams mit dem Toreschießen noch zurück. Dann ging es aber richtig los. Santino Benning eröffnete den Torreigen (25.). Im Gegenzug kamen die Platzherren zum Ausgleich. Dann war Enes Akyüz zur Stelle – 2:1 für die Eintracht (37.). Wiederum nur eine Minute später egalisierte Uentrop abermals den Spielstand.

Mit drei Toren innerhalb von fünf Minuten sorgten Mirac Kavakbasi, erneut Kapitän Akyüz und Abdullah Sahin für die Vorentscheidung.

Bekir Cura war zweimal erfolgreich (47./64.) – bei einem weiteren Gegentor. Kenal Ünal markierte den achten Eintracht-Treffer, während dem vierfachen Uentroper Torschützen Christian Schewe der Schlusspunkt vorbehalten war.

Die Eintracht feierte den vierten Sieg in Folge und ist nun bereits seit sechs Spieltagen ungeschlagen. Verdienter Lohn: Tabellenplatz drei.

„Die defensive Einstellung hat nicht gepasst. Das war wohl gegen einen vermeintlich schwachen Gegner Kopfsache. Die Partie hat mich an das Eintracht Werne aus der Vorsaison erinnert. Daher sieht das Ergebnis jetzt so wild aus“, erklärte Trainer Aykut Kocabas den Spielverlauf.

Am kommenden Sonntag (Anstoß: 15 Uhr) empfangen die Evenkämper den verlustpunktfreien Spitzenreiter TSC Hamm zum Top-Duell im Sportzentrum Dahl. „Das wird ein heißes Spiel gegen einen motivierten Gegner. Wir werden dann wieder ein anderes Gesicht in der Verteidigung zeigen“, so Aykut Kocabas abschließend.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Feierlicher Abschied: Abiturzeugnisse in der Freilichtbühne verliehen

Werne. In der Freilichtbühne haben im Rahmen einer mehrstündigen und feierlichen Veranstaltung die 64 Abiturienten des Gymnasium St. Christophorus ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Nicht nur...

Abi-Jahrgang 2024 am Gymnasium St. Christophorus bekommt Zeugnisse

Abiturjahrgang 2024 am Gymnasium St. Christophorus bekommt Zeugnisse. Foto: Volkmer

­Kapelle St. Johannes geweiht: Ein besonderer Tag für die Gemeinde

Werne. Im September vergangenen Jahres flossen noch Tränen der Trauer, als die Gemeinde mit Weihbischof Dr. Stefan Zekorn in der Kirche St. Johannes den...