Donnerstag, April 18, 2024

Ärgerliche Niederlage: Handball-Damen nutzen ihre Chancen nicht

Anzeige

Werne. Mit einer ärgerlichen Niederlage kehrten die Handballerinnen des TV Werne vom Gastspiel bei der Reserve des PSV Recklinghausen zurück. Mit 24:27 (14:13) unterlagen die Wernerinnen gegen den Tabellenführer und verpassten selbst den Sprung an die Spitze.  

Frauen-Landesliga 4: PSV Recklinghausen 2 – TV Werne 27:24 (13:14)

- Advertisement -

Die Gäste aus Werne kamen gut ins Spiel und führten nach drei Minuten mit 3:2. Innerhalb von vier Minuten drehten aber die Gastgeberinnen die Partie. Beim Stand von 5:3 für Recklinghausen verwarfen Sara Strauß und Anne Klostermann zwei Siebenmeter. TVW-Trainer Ingo Wagner nahm eine Auszeit (10. Minute) und fand wohl die richtigen Worte, denn bis zur Halbzeit lagen die Damen aus Werne wieder knapp vorn.

Nach dem Seitenwechsel häuften sich aber die Fehler beim TV Werne – vor allem im Torabschluss. „Da sind wir zu hektisch und treffen oft die falsche Entscheidung“, meinte ein trotz der Niederlage nicht unzufriedener Wagner. „Das war ein kämpferisch gutes Spiel. Leider fehlte uns heute ein bisschen Spielglück. In den entscheidenden Phasen haben wir nicht gut überlegt.“

Innerhalb der letzten fünf Minuten waren die Recklinghäuserinnen einfach effektiver und erzielten drei Tore in Folge zum 27:23. Der Treffer von Anne Klostermann fünf Sekunden vor Schluss war nur Ergebniskosmetik.

„Gegen Recklinghausen kann man verlieren, doch heute wäre auch ein Sieg möglich gewesen“, sagte Wagner, „dazu müssen wir allerdings im Angriff unsere Chancen nutzen und in der Deckung besser stehen.“

Am nächsten Sonntag, 29. Oktober, ist der Wiedenbrücker TV zu Gast bei den Damen des TV Werne. Das Spiel beginnt um 18.30 Uhr in der Lindert-Sporthalle.

Trainer Ingo Wagner war mit dem kämpferischen Einsatz seiner Mannschaft zufrieden, forderte jedoch vergeblich mehr Konzentration beim Abschluss. Archivfoto: MSW
Trainer Ingo Wagner war mit dem kämpferischen Einsatz seiner Mannschaft zufrieden, forderte jedoch vergeblich mehr Konzentration beim Abschluss. Archivfoto: MSW
Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Leer stehendes Ladenlokal an der Bonenstraße wird „Bella Rosa“

Werne. "Ich habe mich sofort in Werne verliebt. Das ist eine kleine, wunderschöne, harmonische und idyllische Stadt", sagt Ewa Gojevic. Im Geschäft an der...

Werne City Mall – Action-Einzug schneller als erwartet

Werne. Früher als zunächst geplant, also voraussichtlich schon im Sommer, soll der Discounter Action seine Fläche in der Werne City Mall beziehen. Das teilte...

„Bücher waren ihr Leben“: Werne trauert um Reinhild Niehues

Werne. Die Nachricht vom plötzlichen Tod der beliebten Buchhändlerin Reinhild Niehues löst große Trauer und Betroffenheit aus. Nicht nur beim Team und den Kundinnen...

„Singen in Gemeinschaft“: Neuauflage ist im Juni geplant

Werne. Nach dem überwältigenden Erfolg im letzten Jahr lädt die Kirchengemeinde St. Christophorus auch in 2024 wieder zum „Singen in Gemeinschaft“ ein. Am Freitagabend, 28....