Mittwoch, Februar 28, 2024

Handballer freuen sich über knappen Sieg

Anzeige

Werne. Nervenstärke bewiesen die Handballer des TV Werne in der Begegnung gegen TV Ennigerloh. Beim 31:30 (13:13) brachten die Hausherren den Sieg erst in den Schlusssekunden unter Dach und Fach.

Herren-Bezirksliga: TV Werne – TV DE Ennigerloh 31:30 (13:13)

- Advertisement -

„Wir wollten ruhig spielen und sicher aufbauen, doch wie in den Spielen davor haben wir den Gegner stark gemacht, weil wir einfache Bälle weggeworfen haben“, analysierte Trainer Axel Taudien nach dem nervenaufreibenden Spiel in der Lindert-Sporthalle. Rund 100 Zuschauer gingen begeistert mit und feierten den Sieg mit anhaltendem Applaus.   

Bis zur 22. Minute liefen die Hausherren einem Rückstand hinterher. Dann traf Lennart Wulfert zur 10:9-Führung für Werne. Mit 13:13 ging es in die Pause. Mit frischem Elan kam der TVW aus der Kabine. Joschua Vogel, Tobias Jäger und Jan Drees sorgten für eine kurzzeitige 16:14-Führung. Doch innerhalb von sieben Minuten wurde aus dem Zwei-Tore-Vorsprung ein Drei-Tore-Rückstand, „weil wir überhastet spielen und nicht clever genug sind“, ärgert sich Taudien. „Wenn Ennigerloh in dieser Phase noch einen Treffer macht, dann kommst du nicht mehr ran.“

So sind es beim Stand von 18:21 für die Gäste Joschua Vogel und Janik Most, die den TVW wieder zurück ins Spiel bringen. Zunächst verwandelt Vogel den dritten seiner insgesamt fünf Siebenmeter zum 19:21, anschließend erzielt Jannik Most fast im Minutentakt drei Treffer. In der hektischen Schlussphase trifft Tizian Schneider zum 31:29. Nach dem Anschlusstreffer zum 31:30 öffnet Ennigerloh die Deckung. Werne übersteht die letzten 18 Sekunden und gewinnt das Match.

„Wir müssen wieder mehr Ruhe ins Spiel bringen und nicht versuchen, etwas zu erzwingen. In der vergangenen Saison haben wir Spiele in den letzten zehn Minuten gewonnen, heute müssen wir in den letzten Minuten zittern“, so Taudien. Doch auch Positives sieht der Trainer: „Beim Rückstand haben wir weitergekämpft, haben Druck gemacht und sind wieder zurückgekommen.“

Glückliche Gesichter nach einem schwer erkämpften Sieg: Mit 31:30 gewannen die Bezirksliga-Handballer des TV Werne gegen Ennigerloh.  Foto: MSW
Glückliche Gesichter nach einem schwer erkämpften Sieg: Mit 31:30 gewannen die Bezirksliga-Handballer des TV Werne gegen Ennigerloh. Foto: MSW

Am nächsten Samstag, 9. Dezember, tritt der TV Werne auswärts bei TV Beckum an. Anpfiff ist um 19 Uhr.

TV Werne: Harhoff, Martin Wulfert – Schüttpelz (2), Most (8), Leidecker, Meinke, Lennart Wulfert (5), Jäger (2), Strunck (1), Drees (2), Vogel (6), Behler, Klenner (2), Schneider (3)

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Werner SC: Michael Laschitza wirft hin – Kehrt Oliver Grewe zurück?

Werne. Nach einem Jahr als Vorsitzender des Großvereins Werner SC 2000 e.V. wird Michael Laschitza sein Amt bei der nächsten Mitgliederversammlung vorzeitig zur Verfügung...

Volleyball: U14-Mädchen des TV Werne mit Doppelsieg

Werne. Die U14-Mädchen des TV Werne haben an ihrem Doppelspieltag in der Bezirksliga zwei ungefährdete Siege eingefahren. Die von Hannah Wesselmann und Louisa Kuhn...

SV Stockum ehrt fleißige Kanufahrer – Vorstand fast unverändert

Stockum. Am Freitagabend (16.02.2024) fand in der Gaststätte Tingelhoff in Stockum die ordentliche Mitgliederversammlung der Kanuabteilung des SV 47/63 Stockum statt. In der vergangenen...

Hockey United verliert Herzschlag-Derby mehr als unglücklich

Werne. 43 Sekunden vor dem Abpfiff fiel die Entscheidung im zweiten Hockey-Derby. Finn Stube traf zum abermaligen Sieg für den Favoriten TV Werne 03....