Montag, April 22, 2024

Nach lahmen Beginn kommen TV-Damen in Fahrt – und siegen deutlich

Anzeige

Werne. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war die Basis für einen am Ende deutlichen Sieg der Handball-Damen des TV Werne am Sonntagabend bei PSV Recklinghausen II. 33:24 (17:12) gewann der TV und bleibt damit als Tabellenzweiter mit 18:4-Punkten dem bislang ungeschlagenen Spitzenreiter Soester TV (24:0) auf den Fersen.

Frauen-Landesliga 4: PSV Recklinghausen II – TV Werne 24:33 (12:17)

- Advertisement -

„Etwas schläfrig“ startete das Team von Trainer Ingo Wagner in die Partie und lag nach zehn Minuten 5:7 hinten. In dieser Phase fehlten der Zugriff in der Abwehr und das Tempospiel. Wagner nahm eine Auszeit und muss wohl die passenden Worte gefunden haben, denn anschließend fielen die Tore für Werne im Minutentakt. Stefanie Goletz und Janina Schöpper mit je drei Treffern und Miriam Hins erzielten sieben Tore in sieben Minuten und schraubten den Zwischenstand auf 12:7.

Nach dem Seitenwechsel beim Stand von 17:12 für Werne setzte das Wagner-Team Recklinghausen weiter unter Druck. Nicht zu stoppen war an diesem Abend Steffi Goletz, die sich über rechtsaußen immer wieder durchsetzen konnte und mit insgesamt zehn Treffern beste Werferin war. Weiter erfolgreich waren Janina Schöpper und Anne Klostermann mit sechs Toren sowie Clara Drohmann, die fünfmal traf.

„Das hat die Mannschaft gut gelöst“, war Wagner zufrieden mit dem Ergebnis. Aus Sicherheitsgründen stellte er in der zweiten Hälfte die Abwehr um, weil Spielmacherin Anne Klostermann nach zwei schnellen Verwarnungen vor einer Disqualifikation stand. Dafür „erwischte“ es Arabella Majchrzak, die nach einem Kampf um den Ball die Rote Karte sah. „Kann man geben, muss man aber nicht“, kommentierte Wagner diese Aktion.

Die Konzentration gilt jetzt dem Spiel gegen den VfL Gladbeck am kommenden Samstag, 4. März. Dann kommt es zwischen dem TV Werne (Platz 2) und Gladbeck (Platz 3) zum Duell der Verfolger. Anpfiff ist um 19 Uhr in der Sporthalle im Lindert.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Frauenpower“ beim Großen Preis in Lenklar: Katharina von Essen siegt

Werne. Katharina von Essen ist die sportliche Heldin der Lenklarer Reitertage. Mit einem überwältigenden schnellen Bilderbuchritt setzte sich die Amazone beim Großen Preis auf...

SV Stockum verpasst Sieg im Top-Duell – Neuzugang Lukaszyk trifft

Stockum. Der SV Stockum hat im Duell Dritter gegen Vierter einen wichtigen Zähler erkämpft, verpasste es aber, nach Punkten mit TIU Rünthe auf dem...

Werner SC siegt und ist unbeirrt auf dem Weg zur Meisterschaft

Werne. Der Werner SC hat das Spitzenspiel beim VfL Kamen vor rekordverdächtiger Kulisse mit 3:1 (1:0) gewonnen und sich damit vier Spieltage vor dem...

Algan bricht den Bann: Eintracht siegt nach elf Jahren wieder in Mark

Werne. Die schwarze Serie hat ein Ende. Elf Jahre lang konnte Eintracht Werne nicht beim VfL Mark gewinnen. An diesem Wochenende klappte es. Maßgeblichen...