Samstag, April 20, 2024

Sekunden vor Schluss kassieren Handball-Damen den Ausgleich

Anzeige

Werne. Eigentlich waren nach dem schwachen Auftreten gegen Verl vor einer Woche zwei Punkte beim Hammer SC Pflicht für die Handball-Damen des TV Werne, doch ein Tor 17 Sekunden vor Schluss rettete ein 23:23 (10:14)-Unentschieden für die Gastgeberinnen.

Frauen-Landesliga 3. Hammer SC – TV Werne 23:23 (10:14)

- Advertisement -

Bis zur Halbzeit hatte Werne das Spiel im Griff. Mit 14:10 für den TV ging es in die Kabine. „Nach 31 Minuten hören wir auf, Handball zu spielen“, ärgert sich Trainer Ingo Wagner. Elf Minuten lang erzielten die Wernerinnen kein Tor, Hamm kam bis auf 15:16 heran. „Da schießen wir die gegnerische Torhüterin warm“, beschreibt Wagner die Angriffsbemühungen seiner Spielerinnen.

Die Chancenverwertung sei das große Problem, so Wagner. „Die Mannschaft zeigt im Augenblick zwei Gesichter. Zuhause läuft es wesentlich besser, auswärts lassen wir zu viele Punkte liegen. Wir haben keinen Zug mehr zum Tor, vergeben freistehend, bauen dadurch den Gegner auf und verlieren die Punkte.“

Beim Stand von 20:18 für die Gastgeberinnen zehn Minuten vor dem Ende der Partie nahm Wagner eine Auszeit und motivierte sein Team neu. Diese Ansprache wirkte, denn die Wernerinnen trafen durch Steffi Goletz, Anne Klostermann per Siebenmeter und Jana Schindelbauer dreimal in Folge und drehten das Ergebnis auf 21:20 für Werne.

42 Sekunden waren noch zu spielen, als Anne Klostermann wiederum per Siebenmeter das 23:22 erzielte. Den Gegenangriff schloss Hamm mit dem Tor zum 23:23 ab.  

TV Werne: Böcker, Vorwick (2), Strauß (1), Klostermann (5), Majchrzak, Plotek (7), Hins (2), Günther, Nordlohne, Häseler, Goletz (4), Schindelbauer (2), Drohmann

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

22. Werner Stadtlauf nur mit einer Neuheit – Degenhardt folgt auf Böhle

Werne. "Mit einem Pott Kaffee in der Eisdiele", so Dirk Böhles Antwort auf die Frage, wo er am 8. Juni 2024 ist, wenn der...

TV Werne III krönt starke Rückrunde mit dem Kreisliga-Meistertitel

Werne. Die Volleyballerinnen des TV Werne III feiern die Meisterschaft in der Kreisliga Unna. Das talentierte Team von Kathryn Weidemann spielte eine herausragende zweite...

„Showdown“ für Werner SC II: Hoffen auf Sieg und Schützenhilfe

Werne. Es kommt zum "Showdown" für die Reserve des Werner SC: Am Donnerstagabend wollen die Tischtennisspieler erst gewinnen und tagsdarauf den SV Stockum dabei...

GSC-Fußballteam siegt weiter: Finale steigt nun am 7. Mai

Werne. Weiter, weiter – immer weiter: Die Fußball-Kreismeister-Elf des Gymnasiums St. Christophorus hat auch die Sieger aus Dortmund und Hagen bezwungen. Nach dem Sieg bei...