Samstag, April 13, 2024

TV-Handballer siegen und suchen neuen Trainer

Anzeige

Werne. Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung besiegten die Handballer des TV Werne die zweite Mannschaft des SuS Oberaden verdient. Auch als die Gäste fünf Minuten vor Schluss noch einmal auf ein Tor herankamen, blieben die Hausherren konzentriert und spielten die Partie sicher zu Ende.

Herren-Bezirksliga: TV Werne – SuS Oberaden II 34:31 (18:14)

- Advertisement -

Erst spät fanden die Werner in die Begegnung, liefen bis zur 20. Minute einem Rückstand hinterher. Nach dem 12:12-Ausgleich durch Tobias Schüttpelz sorgten drei Treffer in Serie von Christian Becker, Thorben Strunck und Tobias Jäger für eine Drei-Tore-Führung, die bis zur Pause durch Becker und Jäger auf 18:14 ausgebaut wurde.

Nach dem Wechsel kontrollierte der TV Werne das Spiel. Als es beim Stand von 27:20 nach einem klaren Sieg für die Hausherren aussah, brachten leichte Fehler und vergebene Torchancen die Oberadener wieder näher heran. „Da gab es die eine oder andere Situation, in der wir uns selber in die Bredouille gebracht haben, weil wir zu früh abgeschlossen haben oder falsche Entscheidungen getroffen haben“, sagte TVW-Trainer Axel Taudien. „Nichtsdestotrotz haben wir uns nachher wieder herangekämpft und die Dinger gemacht, die wichtig waren.“

Nicht zu stoppen ist Tobias Jäger in dieser Situation. Gegen Oberaden war er sechsmal erfolgreich. Foto: MSW

Auch wenn 31 Gegentore kein Aushängeschild seien, so sei er doch mit der Leistung zufrieden, meinte Taudien. „Solange wir vorne mehr werfen, als wir kassieren…“

Nach dem Schlusspfiff informierte Taudien seine Mannschaft darüber, dass er nach dieser Saison sein Traineramt zur Verfügung stellen werde. „Ich habe dann 50 Jahre Handball auf dem Buckel.“ Das sei für ihn der richtige Moment, aufzuhören. „Natürlich muss man sagen, dass es nach sieben Jahren vielleicht auch mal sinnvoll ist, dass mal was Neues kommt.“ Die Mannschaft sei mittlerweile eine stabile Bezirksligamannschaft, die oben mitspielt. „Vielleicht müssen jetzt mal ein paar neue Ideen her, neue taktische Varianten.“

Axel Taudien stellt sein Traineramt am Saisonende zur Verfügung. Foto: MSW

Er habe den Verein frühzeitig über seine Entscheidung informiert, sodass genug Zeit für die Suche nach einem Nachfolger bleibe, so Taudien.               

TV Werne: Harhoff, Rensmann – Schüttpelz (2), Meinke, Lennart Wulfert (1), Jäger (6), Strunck (9), Drees (1), Becker (2), Vogel (6), Behler (3), Klenner (4), Schneider

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TTC Werne muss sich nach Remis in Selm mit Rang drei begnügen

Werne. Am vergangenen Wochenende musste der TTC Werne beim Tabellenführer in Selm antreten. Im Hinspiel gab es ein hauchdünnes 9:7 für die Selmer Sechs....

Vielseitigkeitsreiter des RuFV Werne starten erfolgreich in die Freiluftsaison

Werne. Vom 6. bis 7. April 2024 fanden in Olfen-Vinnum wie jedes Jahr die „Vinnumer Geländetage“ statt, eines der ersten Vielseitigkeits-Freiluftturniere nach der Winterpause....

Größtes Bauvorhaben bei Böcker: Spatenstich für zweiten Abschnitt

Werne. Seit Herbst 2021 investiert Böcker mit einem umfangreichen Neubauprojekt in eine zukunftsweisende Infrastruktur am Firmensitz in der Lippestraße. Es entstehen neue Produktionsflächen mit...

Musikkabarett-Show mit Thomas Hecking im Kolpinghaus

Werne. "Unscha(r)fes zwischen Wahn und Sinn“ - so ist der Name des Programms, das Konstrukteur und Folkmusiker Thomas Hecking am Samstag (13.04.2024) live im Kolpinghaus...