Sonntag, April 14, 2024

Gegen Dolberg erwischt der TV Werne erneut einen schwarzen Tag

Anzeige

Werne. Die Bezirksliga-Handballer des TV Werne haben ihr Spiel gegen ihren direkten Tabellennachbarn verloren. Nachdem der TVW noch mit 11:10 in die Halbzeitpause ging, gelang den Gästen aus Dolberg die deutlich bessere zweite Halbzeit.

Handball Bezirksliga Herren: TV Werne – SVE Dolberg 23:27 (11:10)

- Advertisement -

Eigentlich hatte sich der TVW vorgenommen, nach der bitteren Hinspielniederlage (19:22) gerade offensiv agiler aufzutreten, doch auch im Rückspiel gelangen Werne zu Hause nur 23 Tore.

Der Gastgeber erwischte zwar den besseren Start in die Begegnung und lag zeitweise mit 7:3 in Führung. Bis auf den guten Start des TVW war Eintracht Dolberg aber die spielbestimmende Mannschaft. Bereits in der ersten Hälfte kamen die Gäste noch auf ein Tor heran bis es dann zu einer beidseitigen Torflaute kam. Von der Spielminute 25 bis 33 gelang halbzeitübergreifend beiden Teams kein Tor.

Während sich Dolberg davon aber befreien konnte, scheiterte der TVW selbst in aussichtsreichen Positionen entweder am Dolberger Torwart oder an sich selbst. Dass die zweite Hälfte insgesamt torreicher war, lag trotz starker Paraden der Werner Torhüter Martin Wulfert und Nils Harhoff daran, dass Dolberg seine Chancen insgesamt besser nutzte. Werne blieb lange Zeit über glücklos. Etwas absetzen konnte sich nur Thorben Strunck als bester Werner Torschütze mit acht Treffern.

„Wir haben in der zweiten Halbzeit 18 Minuten lang nur vier Tore gemacht. So kann man nicht gewinnen. Uns bringt dann auch eine gute Verteidigung nichts, wenn wir unsere Chancen frei vorm Torwart nicht nutzen“, sagt Trainer Axel Taudien. „Das waren insgesamt zu viele technische Fehler. Da kann man auch keinen rausnehmen – außer unsere Torhüter. Manchmal hat man solche Tage. Gegen Dolberg war es nun leider schon der zweite. Aber es ist nicht zu ändern. Wir müssen das jetzt schnell abhaken und nach vorne schauen.“

Die Niederlage ist besonders bitter, weil der TVW nun auch seine Tabellenposition an Dolberg verliert. Dennoch kann sich Werne als neuer Tabellenfünfter mit einem Sieg im Nachholspiel am Donnerstag gegen den RSV Altenbögge-Bönen II wieder auf den zweiten Tabellenplatz vorarbeiten. Das ist auch das klare Ziel des Teams von Axel Taudien.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Solebad Werne bietet Ferienprogramm mit vielen Aktionen

Werne. Erst beim Entenrennen mitgefiebert, danach das Großspielgerät erklommen, anschließend ins Wasser gesprungen und zum Schluss zusammen mit dem Solepferdchen Ostereier gesucht – in...

„Werne live“ lädt wieder zum Musikhören, Tanzen und Feiern ein

Werne. Nach der Corona-Pause startete die Kneipennacht "Werne live" im vergangenen Jahr wieder durch. Am 30. April 2024 wird der "Tanz in den Mai"...

Werne kickt: FC Böcker gewinnt und widmet den Titel Sascha Piechota

Werne. Jubelnde Zuschauer, spektakuläre Tore und ein gelungener Abend für den guten Zweck: Bereits zum zehnten Mal kämpften gestern beim Benefizturnier „Werne kickt“ neun...