Montag, Mai 27, 2024

Ingo Wagner gerät nach Top-Leistung seines Teams ins Schwärmen

Anzeige

Werne. Die Landesliga-Handballerinnen des TV Werne haben sich einen wichtigen Sieg im Spitzenspiel gegen Bochum-Riemke II erkämpft.

Frauen-Landesliga 3: SV Teutonia Bochum-Riemke II – TV Werne 30:31 (16:18)

- Advertisement -

Für den TVW waren es nicht nur wichtige Punkte im Aufstiegskampf sondern nach dreijähriger Durststrecke gleichzeitig auch der erste Auswärtserfolg gegen eine Mannschaft, die mit Harz spielt. Durch den denkbar knappen Erfolg wahrt das Team von Trainer Ingo Wagner seine Chance auf den Relegationsplatz. Der TVW konnte den Rückstand auf seinen direkten Konkurrenten aus Bochum auf zwei Zähler verkürzen.

„Wir haben heute ein Bombenspiel abgeliefert. In drei Jahren den ersten Auswärtssieg gegen eine ‚harzende Mannschaft‘ und das dann gleichzeitig im Spitzenspiel ist wirklich stark. Riesenkompliment an das Team“, sagte Wagner.

Nach einem Auswärtssieg sah es nach den ersten Spielminuten überhaupt nicht aus. Werne geriet in der Anfangsphase mit 1:6 in Rückstand, konnte dann aber sehr schnell zum 8:8 wieder ausgleichen. Von da an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Werne zog zwar vorbei, konnte sich aber nie entscheidend absetzen.

Zur Halbzeit führte das Team von Ingo Wagner 18:16. In der 45. Minute verpasste es eine hochkarätige Chance zur Vierpunkteführung, woraufhin sich die Gastgeber aus Bochum zurück ins Spiel kämpften. Es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf Rennen in der entscheidenden Spielphase. In der letzten Spielminute stand es kurzzeitig 30:30, bis Madleen Schösse den TVW 39 Sekunden vor Schluss erlöste und mit ihrem Treffer den Sieg festmachte. Top-Werferin war Denise Heinrich, die mehr als ein Drittel alle Werner Tore beisteuerte (11).

„Das war eine sehr disziplinierte Leistung. Die Mannschaft hat das umgesetzt, was ich gefordert habe. Anstatt zu schnell abzuschließen haben wir die Angriffe clever ausgespielt und uns hochkarätige Torchancen kreiert“, sagte Wagner. „Wir haben immer wieder die freie Spielerin gefunden. Das war eine Top-Leistung des gesamten Teams.“

Vier Spiele vor Saisonende belegt der TV Werne weiterhin den dritten Platz, konnte aber seinen Rückstand auf Bochum-Riemke auf zwei Zähler verkürzen. Wenn der direkte Tabellennachbar nochmal stolpern sollte, will der TVW zur Stelle sein, um den Relegationsplatz zu erobern. Gleichzeitig beträgt der Rückstand zum vierten und fünften Platz aktuell auch nur zwei Punkte, sodass in der Liga noch viel offen bleibt.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Werner Klimanetzwerk macht mit beim EU-Klimastreik in Dortmund

Werne. Den Klimastreik von Fridays für Future am kommenden Freitag, 31. Mai 2024, in Dortmund haben verschiedene Gruppen, Initiativen und Vereine aus Werne zum...

Kontrolle in Unna: 26-Jähriger aus Werne mit Drogen erwischt

Unna/Werne. Ein 26-jähriger Mann aus Werne ist Sonntagmorgen (26.05.2024) gegen 02.25 Uhr in Unna bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen. Darüber berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Mit seinem...

Polizei erwischt zwei Autodiebe auf frischer Tat in Werne

Werne. Ein Zeuge bemerkte am frühen Samstagmorgen (25.05.2024) zwei Tatverdächtige, die sich an einem Pkw in der Paul-Gerhardt-Straße in Werne zu schaffen machten. Gegen 4.10...

Stadt Werne: Ehrenmedaille für Herbert Tilmann und Egon Kock

Werne. Der Rat der Stadt Werne hat in seiner Sitzung am 20. März 2024 einstimmig beschlossen, Herbert Tilmann und Egon Kock die Ehrenmedaille der...