Freitag, April 19, 2024

Eintracht Werne diesmal nicht schön, aber weiter erfolgreich

Anzeige

Werne. Fußball aus dem Feinkost-Regal war es diesmal nicht, was Kreisliga A1-Tabellenführer Eintracht Werne seinen Fans auf dem Rasenplatz im Dahl bot. Dennoch sprang gegen den BV 09 Hamm der siebte Sieg im siebten Saisonspiel heraus.

Eintracht Werne – BV 09 Hamm 2:0 (1:0)

- Advertisement -

Die Evenkämper starteten gut in die Partie. Denn in der siebten Minute markierte Mirac Kavakbasi das 1:0. Werne blieb weiter am Drücker. Die dickste Chance auf den zweiten Treffer vergab Serkan Adas freistehend aus drei Metern. Pech für die Eintracht: Zweimal landete der Ball im Netz, zweimal entschied der Unparteiische auf Abseits. Auch einen Handelfmeter reklamierte Trainer Aykut Kocabas für seine Mannschaft. Vergeblich.

Schrecksekunde auf der Gegenseite: Plötzlich tauchte ein BV 09-Stürmer frei vor Eintracht-Keeper Daniel Rafalski auf, schob die Kugel aber am Kasten vorbei. „Das haben wir einmal nicht aufgepasst, aber Glück gehabt“, atmete Co-Trainer Mario Martinovic tief durch. So ging es mit der knappen Führung in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit plätscherte die Partie lange vor sich hin. Die Abwehr der Gastgeber ließ nichts zu, auf der anderen Seite fanden die Evenkämper diesmal kaum Torjäger Abdullah Sahin, der messerscharf bewacht wurde.

Am Ende durfte Abdullah Sahin (rechts), hier mit Alper Lafci, doch noch über einen eigenen Treffer jubeln. Foto: Wagner

Die beste Möglichkeit bot sich Umut Algan, der aber nur den Pfosten traf (74.). In der vorletzten Minute erreichte ein langer Ball dann doch noch Sahin, der mit einem Lupfer für die Entscheidung sorgte (89.).

„Wir müssen ja nicht immer 5 zu 0 gewinnen. Defensiv standen wir sehr sicher. So war es ein verdienter Pflichtsieg für uns“, freute sich Trainer Aykut Kocabas. Nur Angreifer Abdullah Sahin war sauer: „Es war schwer heute für uns. Immerhin ist mir wenigstens noch ein Tor gelungen.“

Am kommenden Sonntag (Anstoß: 15 Uhr) gastiert der verlustpunktfreie Spitzenreiter beim TuS Hamm, der aktuell auf dem drittletzten Platz liegt.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Leer stehendes Ladenlokal an der Bonenstraße wird „Bella Rosa“

Werne. "Ich habe mich sofort in Werne verliebt. Das ist eine kleine, wunderschöne, harmonische und idyllische Stadt", sagt Ewa Gojevic. Im Geschäft an der...

Werne City Mall – Action-Einzug schneller als erwartet

Werne. Früher als zunächst geplant, also voraussichtlich schon im Sommer, soll der Discounter Action seine Fläche in der Werne City Mall beziehen. Das teilte...

„Bücher waren ihr Leben“: Werne trauert um Reinhild Niehues

Werne. Die Nachricht vom plötzlichen Tod der beliebten Buchhändlerin Reinhild Niehues löst große Trauer und Betroffenheit aus. Nicht nur beim Team und den Kundinnen...

„Singen in Gemeinschaft“: Neuauflage ist im Juni geplant

Werne. Nach dem überwältigenden Erfolg im letzten Jahr lädt die Kirchengemeinde St. Christophorus auch in 2024 wieder zum „Singen in Gemeinschaft“ ein. Am Freitagabend, 28....