Freitag, April 12, 2024

„Now!&Then?“ – Alles was kreativ ist, Spaß macht und in Bewegung bringt

Anzeige

Werne. Das wird krass: „Now!&Then? – Kunst, die Werne bewegt“, heißt es vom 2. bis 10. März 2024 für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von sechs bis 21 Jahren in Werne.

Dann verwandelt sich das Pfarrheim St. Johannes in den angesagten Hotspot für Jugendkultur in Werne schlechthin. Neben Draußen-Schauplätzen werden auch in Stockum und Horst Veranstaltungen stattfinden.

- Advertisement -

Veranstalter der so absolut einmaligen Jugendkulturwoche ist das Jugendamt Werne, finanzielle Unterstützung des rund 70.000 teuren Angebots kommt aus dem Förderprogramm „Gemeinsam MehrWert“ des NRW-Ministeriums für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration.

Künstler/innen des Vereins Kinder-Jugend-Kulturhaus Münster steuern viel Erfahrung, Anleitung und erprobte Angebote bei. Mit eingebunden sind Schulen, Kirchen, Streetwork, Jugendzentren, freie Träger, Akteure und Institutionen.

Im Gespräch mit WERNEplus stellten Jugendamtsleiter Maik Rolefs, Jugendpfleger Jens Viandante, Mitarbeiterin Anika Hartung (Jugendhilfeplanung) und Bürgerdialogmanagerin Linn-Julia Temmann in dieser Woche das Veranstaltungspaket mit rund 70 Einzelangeboten vor, in dem zudem mehr als sechs Monate intensive Vorarbeiten seitens der Verantwortlichen stecken.

Für alle Kinder und Jugendlichen und kostenlos

In den zehn Tagen ist richtig viel drin: Workshops, offenes Kulturwohnzimmer, Arbeitsgruppen eine Sonderausstellung im Stadtmuseum, mitgestaltet von Jugendlichen – kurz, alles was kreativ ist, Spaß macht und in Bewegung bringt, folgen in diesen mit tollen Kunst- und Kulturaktionen vollgestopften zehn Tagen aufeinander. Während das „Now!“ mit seinen Aktionen vielfältiger, spannender und/oder „chilliger“ kaum sein könnte, steht hinter dem „Then?“ das Ziel zu erfahren, was bei den Jugendlichen ankommt oder vielleicht auch nicht..

Gespannt schauen Anika Hartung, Jens Viandante, Maik Rolefs und Linn-Julia Temmann (von links) auf zehn Tage „Now!&Then?“ im März mit tollen Jugendkulturangeboten. Foto: Gaby Brüggemann

Das ist das „Now!“

Workshops: KI (Comic & Manga und Robotik; Graffiti – Rap Produktion; Tanzen (Breakdance & Freestyle); Parcours; Instagram (Bild- und Tonbearbeitung); Musikproduktion mit dem Tablet; Mitmachtheater; Poetry Slam; Radio Hitwave (u.a. Podcast, Bürgerradio); Feuer & Flamme (Grillen über offenem Feuer); Bildende/gestaltende Kunst; Schreibwerkstatt; Märchen … und vieles mehr!

Offene Angebote: Kulturwohnzimmer,  Kreativ-Ecken (Basteln, Malen, Gestalten); Sing-Star; Open Stage; Schwarzlicht Tischtennis; Fotobox; Stadtplan … und vieles mehr!

Arbeitsgruppen: Gesucht sind Interessierte, die zu bestimmten Themen eine Arbeitsgruppe bilden möchten. Das kann die Planung & Gestaltung einer Sonderausstellung im Museum sein. AG-Themen sind etwa auch die Religion oder die Frage, welche Künstler/innen oder Philosoph/innen haben eine Bedeutung, wenn es um interkulturelle Ansichten und Werte geht?. Weitere Gruppen könnten sich auch mit Themen wie „Kochangebote“ (Essen verbindet!) oder „Inklusion“ beschäftigen. Zu letzterem Vorschlag heißt es: „Wir nehmen das Thema Barrierefreiheit sehr ernst und sind bestrebt, dass unsere Angebote für alle zugänglich sind. Wir freuen uns, wenn du mit uns gemeinsam zukünftige Angebote, mit Blick auf eine Barrierefreiheit, bewertest und gestaltest“, richtet sich das Jugendamt an die Jugendlichen.

Im Workshop Radio Hitwave schnuppern die Teilnehmenden in die Arbeit einer Redaktion hinein. Gemeinsam oder in Kleingruppen werden über vier Termine eigene Beiträge für den Radiosender Lippewelle Hamm und Radio Hitwave erstellt. Ein Best off aller Songwünsche von „Now!&Then“ ist am 12. März (21 Uhr) dann im Bürgerradio zu hören.

Das ist das „Then?“

Wir, das Jugendamt der Stadt Werne, möchten zukünftige Angebote in der Jugendarbeit gemeinsam mit Dir gestalten. Dazu schreiben wir einen Kinder- und Jugendförderplan, um Schwerpunkte festzulegen. Wir sind auf deine Unterstützung angewiesen“, heißt es auf der Homepage der Stadt Werne.

Tatsächlich habe sich für die Kinder- und Jugendlichen in ihrem Tagesablauf heute vieles verändert, nannte Jens Viandante etwa den Offenen Ganztag bis hinein in den Nachmittag als Beispiel. Für Freizeitaktivitäten hieße es bei vielen Jugendlichen oft: „Das schaffe ich nicht mehr“.

Deshalb gilt für alle: Kennenlernen, Ausprobieren, Mitmachen, eigene Ideen einbringen und sagen was cool ist. Die gewonnenen Erkenntnisse und Rückmeldungen der Kinder und Jugendlichen sollen in den neuen Kinder- und Jugendförderplan einfließen, schilderte Maik Rolefs die strategische Ausrichtung dahinter.

Informationen und Kontakt

Alle Informationen rund um die Veranstaltungstage finden sich auf der Homepage der Stadt Werne unter https://www.werne.de/de/leben-in-werne/familie/jugendkulturwoche/jugendkulturwoche.php.

Zur Teilnahme an den Workshops ist eine Anmeldung notwendig: Per E-Mail now-then-werne@mail.de  (bitte mit Tag und Namen des Angebotes) oder direkt vor Ort.

Von Montag bis Freitag ist der Besuch von 9 Uhr bis 13 Uhr ausschließlich für Institutionen möglich. Ab 13 Uhr (bzw. nach Schulschluss) sind die Angebote offen.

Ansprechpartner:

Interessiert? Schreibe uns eine Nachricht (0152-34677509 – j.viandante@werne.de) oder schau vorbei und sprich uns an! 

WE-JA-App: https://www.werne.de/de/leben-in-werne/familie/we-ja-familien-app.php

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Vielseitigkeitsreiter des RuFV Werne starten erfolgreich in die Freiluftsaison

Werne. Vom 6. bis 7. April 2024 fanden in Olfen-Vinnum wie jedes Jahr die „Vinnumer Geländetage“ statt, eines der ersten Vielseitigkeits-Freiluftturniere nach der Winterpause....

Größtes Bauvorhaben bei Böcker: Spatenstich für zweiten Abschnitt

Werne. Seit Herbst 2021 investiert Böcker mit einem umfangreichen Neubauprojekt in eine zukunftsweisende Infrastruktur am Firmensitz in der Lippestraße. Es entstehen neue Produktionsflächen mit...

Musikkabarett-Show mit Thomas Hecking im Kolpinghaus

Werne. "Unscha(r)fes zwischen Wahn und Sinn“ - so ist der Name des Programms, das Konstrukteur und Folkmusiker Thomas Hecking am Samstag (13.04.2024) live im Kolpinghaus...

Werne trauert: Kapuzinerpater Fredegand Köhling gestorben

Werne. Nach der Beisetzung von Pater Wolfgang Drews findet binnen einer Woche die nächste Kapuzinerbeerdigung in Werne statt. Der am Montag dieser Woche verstorbene...